Würdet ihr Silikonarmbänder mit Botschaften tragen?

vom 12.06.2022, 18:57 Uhr

Wieder einmal ein Trend, anscheinend aber schon älter, der völlig an mir vorbeigegangen ist - Silikonarmbänder mit Botschaften. Ich habe erst neulich bei zweien meiner Bekannten ein solches Armband gesehen, in Blaugelb als Zeichen der Solidarität mir der Ukraine. Vielleicht fällt es mir jetzt eher auf, weil die Kleidung im Sommer meistens kurzärmlig ist.

Es gibt ganz neutrale farbige Armbänder in unterschiedlichen Breiten, die einfach als Schmuck getragen werden, solche mit Aufdruck, die man zu bestimmten Anlässen, wie etwa Fußballspielen trägt, solche mit politischen Botschaften oder sogenannte Motivationsarmbänder. Besitzt ihr Silikonarmbänder?

Wollt ihr damit eine Botschaft kundtun? Habt ihr sie persönlich mit einem Spruch bedrucken lassen? Oder tragt ihr sie als Schmuck. Als Schmuck entsprechen sie nicht meinem Geschmack. Wenn es bunt sein soll, dann bevorzuge ich Freundschaftsbändchen.

» blümchen » Beiträge: 4273 » Talkpoints: 12,47 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich bin da nicht so ein Fan von. Sicherlich kann das ganz nett sein und beim ein oder anderen Menschen vielleicht auch zum Stil passen, aber zu mir passt das nicht. Wenn ich Schmuck trage, dann klassische Teile und Botschaften übermittele ich über Kleidung oder auch direkt im Gespräch. Aber natürlich kann jeder das tragen, was er will und wenn es zum Stil passt, dann ist das doch eine gute Sache und wenn man sich solidarisch zeigt ist das auch eine gute Sache, aber das mache ich dann doch lieber durch Taten oder im Gespräch.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46598 » Talkpoints: 36,23 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Nö, die sind absolut nicht schön und wahrscheinlich noch dazu schlecht für die Umwelt. Auch aus dem Freundschaftsbändchen-Alter bin ich definitiv draußen. Ich kann mich noch an die 1990er erinnern, als ich die Dinger pfundweise geknüpft habe. Aber an einer erwachsenen Frau? Wem's gefällt. Da müsste schon meine imaginäre Tochter im Handarbeitsunterricht so was knüpfen, damit ich es mir umbinde und mit Stolz trage.

Ich gebe auch absolut nichts (mehr) auf "Botschaften" und "Motivationssprüche", egal ob am Kühlschrank, auf dem Handy oder ums Handgelenk. Bei Kindern und Jugendlichen ist es noch ganz lustig, da war ich - wie gesagt - vor 25 Jahren auch vorne mit dabei. Aber ich finde es geradezu kindlich egozentrisch, zu glauben, irgendjemand interessiere sich für "Botschaften", die ich über Schmuck oder Kleidung senden könnte, solange es sich nicht um verfassungsfeindliche Symbole oder bauchfrei am Arbeitsplatz handelt.

» Gerbera » Beiträge: 10412 » Talkpoints: 2,12 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^