Gewichtsabnahme - Maßband sagt mehr aus als Waage

vom 18.05.2016, 11:18 Uhr

Meine Tante hat jetzt 45 kg abgenommen. Seit Wochen aber tut sich nichts mehr auf der Waage, obwohl sie noch Übergewicht hat und sich auch eisern an ihren Plan hält. Sie wiegt sich einmal die Woche und ist schon ziemlich deprimiert, dass sie nichts mehr abnimmt.

Nun meinte ein Bekannter, dass sie das Wiegen sein lassen soll und stattdessen lieber das Maßband nehmen soll. Sie soll die Körpermaße genau dokumentieren und würde dann sehen, dass sie auch ohne Gewichtsabnahme am Umfang verliert.

Sie hat nun begonnen sich zu messen. Aber sie ist davon nicht so überzeugt, weil der BMI ja nur durch das Gewicht bestimmt wird und sie ja ein Ziel hat. Aber ist es wirklich so, dass ein Maßband bei einer Diät oder bei Gewichtsabnahme da oft mehr sagt als die Waage selber? Wie kann man denn am Umfang abnehmen, wenn man das Gewicht behält, wenn man nicht gerade Sport macht, der diese Körperstellen definiert?

Benutzeravatar

» MissMarple » Beiträge: 6786 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Hier Bei einer Diät regelmäßig wiegen und auch Körpermaße nehmen? hatte ich das Thema auch schon einmal aufgegriffen. Bei deiner Tante kann es auch sein die Diät nun einfach ins stocken gekommen ist, weil sich der Körper eben umstellt.

Bei einer Diät, die ich vor ein paar Jahren gemacht habe, hatte ich nach einigen Wochen das gleiche Problem. Man sollte trotzdem durchhalten und weiter versuchen abzunehmen. Irgendwann klappt es dann normal auch wieder, wenn sich eben der Körper umgestellt hat.

Aber deine Tante kann es natürlich auch mit ausmessen des Körperumfangs versuchen, aber ich denke, dass man da nicht so große Unterschiede feststellt, wenn man nicht gleich zu Anfang der Diät Maße genommen hat.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Das Maßband sagt definitiv mehr aus als die Waage. Den BMI als Grundlage für eine Diät zu nehmen ist daher vielleicht nicht wirklich sinnvoll. Muskeln wiegen mehr als Fett. Treibt deine Tante zu der Diät vielleicht Sport? Es kann sein, dass man an Umfang verliert, aber die Waage deutlich mehr Gewicht anzeigt, weil die Muskeln zum Beispiel gewachsen sind und/oder Wasser eingelagert haben.

Ich habe letztes Jahr eine Ernährungsumstellung in einer Klinik gemacht. Jede Woche wurde ich 2 Mal gewogen. Gemessen wurde ich dort nicht. An den Tagen wo sich an meinem Gewicht nichts getan hat, war ich mit Sicherheit genauso deprimiert wie deine Tante. Es hat manchmal mehrere Wochen gedauert bis die Zahl auf der Waage sich positiv verändert hat.Ich habe den Gewichtsverlust eher daran bemerkt, weil ich den Gürtel immer enger schnallen konnte.

Deine Tante hat schon bereits 45 Kilogramm abgenommen. Hierfür gibt es einen Daumen hoch. Wer soviel Gewicht verloren hat der macht offensichtlich alles richtig. Ich bin daher der Meinung, dass deine Tante weder auf die Maße noch auf den BMI großen Wert legen und weiterhin motiviert bei der Sache bleiben sollte.

» VNESS18 » Beiträge: 66 » Talkpoints: 36,19 »



Hierbei kann ich eigentlich nur Nelchen zustimmen. Es kann in der Tat gut sein, dass der Körper deiner Tante, dank regelmäßigen Sporttrainings verstärkt mit dem Muskelaufbau begonnen hat, welche nun einmal bekanntlich mehr als Fett wiegen.

Das Maßband kann hierbei in der Tat recht zuverlässig Auskunft darüber geben, ob deine Tante an den betreffenden Problemstellungen an Umfang und damit Fett verliert. Eine gute Alternative wäre womöglich eine Körperfett Waage?

Wie auch immer, der BMI ist und bleibt nichts weiter als ein Richtwert, welcher der Orientierung dient. Ich möchte zum Beispiel eine Body Builder kennenlernen, der im Rahmen seines BMIs liegt. Wichtig ist, dass deine Tante sich in ihrem Körper wohlfühlt.

Benutzeravatar

» TalkMasterin » Beiträge: 169 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Auch der Blick in den Spiegel kann etwas bringen. Wenn man Sport macht und sich gesünder ernährt, dann ist ein Blick in den Spiegel sicherlich auch ein wichtiger Faktor. Man kann sich sicherlich auf Zahlen verlassen, das Maßband, die Waage, aber der Blick auf einen selber der bringt doch am meisten. Die Veränderungen zu sehen spornt einen sicherlich an, erst recht, wenn man schon viel an Gewicht verloren hat und an Muskelmasse zunimmt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46509 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^