Welche Teesorten mit kochendem Wasser aufgießen?

vom 12.11.2021, 00:17 Uhr

Kräutertees soll man normalerweise mit kochendem Wasser aufgießen, um so vorhandene Keime im Tee unschädlich zu machen. Bei grünem Tee, was eigentlich auch ein Kräutertee ist, wird jedoch mitunter empfohlen, diesen bei 80 bis 90 Grad aufzugießen.

Wenn ich mit dem Wasserkocher Teewasser mache, dann schütte ich das Wasser immer kochend auf den Tee, egal welche Sorte. Wie kocht ihr denn euren Tee? Welche Sorten gießt ihr kochend und welche etwas abgekühlter auf oder habt ihr da noch nie so genau darauf geachtet?

» baerbel » Beiträge: 1456 » Talkpoints: 532,58 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Es gibt auf jeden Fall Teesorten, die mit kochendem Wasser bitterer werden als wenn man das Wasser wie empfohlen etwas abkühlen lässt. Meine Erfahrung, gerade mit grünem Tee, ist aber, dass das stark von der Sorte abhängt. Es gibt Tees, die reagieren da sehr empfindlich auf zu hohe Temperaturen und es gibt welche, denen das kaum etwas ausmacht.

Tendenziell bin ich mit der Wassertemperatur eher vorsichtig und halte mich eher an die Empfehlungen zur Zubereitung, wenn es sich um einen teureren Tee handelt. Bei einem günstigen Beuteltee ist mir das nicht ganz so wichtig, aber wenn ich extra mehr Geld für einen besonderen Tee ausgeben habe, möchte ich da auch das Optimum an Geschmack rausholen.

Grüner Tee ist übrigens kein Kräutertee. Das, was man als "Kräutertee" verkauft, ist ein Kräuteraufguss, der in den meisten Fällen überhaupt keinen Tee enthält. Grüner Tee ist aber ein richtiger Tee von der richtigen Pflanze, im Gegensatz zum schwarzen Tee ist er nur nicht fermentiert. Ob sich die nicht vorhandene Fermentation allerdings auf die Keimbelastung auswirkt kann ich dir nicht sagen. Möglich wäre das ja durchaus.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26542 » Talkpoints: 80,83 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Tatsächlich gieße ich eigentlich alle meine Tees mit kochendem Wasser auf, obwohl ich sogar einen Wasserkocher mit einstellbarer Temperatur besitze. Irgendwie bin ich aber meistens zu faul, die Angaben auf den Verpackungen herauszusuchen und die Einstellungen zu verändern, zumal es mir sowieso häufig genug passiert, dass ich entweder das aufgekochte Wasser oder aber den aufgegossenen Tee vergesse und danach eh kühler trinke, als ich beides zubereite. Zudem trinke ich in aller Regel 0815-Schwarztee und -Pfefferminztee vom Discounter aus der günstigen Großpackung, also richtet es vermutlich auch keinen großen Schaden beim Geschmack an, wenn das Wasser verhältnismäßig zu heiß draufkommt.

Würde ich mir jetzt tatsächlich mal für viel Geld einen noblen Tee gönnen, bei dem explizit auf eine niedrigere Zubereitungstemperatur hingewiesen wird, dann könnte ich es mir aber vorstellen, es einfach mal auszuprobieren, mich daran zu halten. Wirklich viel Arbeit wäre das ja zugegebenermaßen nicht, und so ein kostspieliges Lebensmittel würde ich dann doch so genießen wollen, wie es gedacht ist.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8225 » Talkpoints: 925,47 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^