Kehrt ihr noch oder staubsaugt ihr nur?

vom 12.09.2021, 08:55 Uhr

Ich habe überall Laminat und wegen der Fußbodenheizung nur einen einzigen Teppich in der Wohnung. Es ist ein Sisalteppich, den man nur sehr selten saugen muss. Ich will gar nicht wissen, was sich alles darunter befindet. Ich staubsauge nur selten, weil ich einen Besen für viel praktischer, schonender und gründlicher halte, speziell um Möbelbeine herum. Der Boden ist pflegeleicht und mustermäßig so strukturiert, dass ich auch nicht dauern nass wischen muss. Denn Flecken sieht man gar nicht gut.

Kehrt ihr noch oder staubsaugt ihr alles? Nehmt ihr auch den Staubsauger für glatte Böden? Warum geht ihr so vor? Warum kehrt ihr nicht einfach? Wie reinigt ihr denn mit dem Staubsauger den Platz direkt um Möbelfüße? Steckt ihr dafür einen anderen Aufsatz an?

» blümchen » Beiträge: 3262 » Talkpoints: 42,72 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Mein Staubsauger zieht mit so viel Kraft, dass Möbelfüße gar kein Problem darstellen. Aber wir haben Vögel und die werfen ständig Dreck heraus. Da könnte man alle fünf Minuten den Staubsauger anwerfen. Dazu habe ich keine Lust. Zwischendurch greife ich zum Besen. Das geht erheblich schneller.

» cooper75 » Beiträge: 12295 » Talkpoints: 656,96 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Beides, aber ich kenne das Problem. Die Möbelstücke wie Tische etc. kann man kurz anheben. Aber auch im Schlafzimmer, da kann man nicht einfach so das Bett anheben. Aber es gibt auch keine Alternative. Letztens schauten wir online, um vielleicht was anderes zu finden, aber keine Chance. Saugroboter wird da auch keine Lösung sein. Kann man nur mit der Hand zulangen oder eben einen Besen nehmen, aber auf einem Teppich. Na,ja, ich weiß auch nicht, irgendwie geht´s halt trotzdem immer.

» Helena17 » Beiträge: 11 » Talkpoints: 2,93 »



Ich kehre und sauge. Es gibt Räume, in denen kehren mehr Sinn macht, beispielsweise in der Küche. Da fliegt meinen Kindern gefühlt immer etwas runter und da man ja nicht nur ein Mal am Tag isst, muss ich da eben immer mit dem Besen hinterher kommen. Saugen würde ich da blöd finden, auch wenn es vielleicht nur Krümel sind und man das eventuell auch schneller wegbekommen würde. Unser Staubsauger ist eigentlich nicht so schwer, gut transportierbar und mit mehreren Aufsätzen, deswegen habe ich generell kein Problem, den auch mal eben schnell in die Hand zu nehmen, aber in der Küche macht es meiner Meinung nach wenig Sinn.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45756 » Talkpoints: 45,80 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Möbelbeine sind kein Problem mit dem richtigen Aufsatz und einem Staubsauger, der mehr als nur ein laues Lüftchen erzeugt, das schafft selbst der Saugroboter. Aber natürlich gibt es Stellen, an die man mit dem Staubsauger schlecht hin kommt. Die Treppen kehre ich zum Beispiel immer und die Terrasse und andere Außenbereiche natürlich auch.

Ich habe übrigens nur Parkett und aus deinem Grund keine Teppiche - der Gedanke, dass sich darunter alles Mögliche ansammeln könnte, ist nicht gerade appetitlich.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26475 » Talkpoints: 64,17 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Wieso "noch" kehren oder "nur" staubsaugen? Ich kenne es von klein auf nicht anders, als dass Böden im Haus mit dem Staubsauger traktiert werden, und zwar egal ob Teppichboden, Laminat oder was auch immer. Beim teuren Eichenparkett wäre ich auch vorsichtiger, aber ich bin in kleinbürgerlichen Verhältnissen groß geworden, da hat man so was nicht. Ich denke daher, dass es sich eher um unterschiedliche Gewohnheiten handelt. Jedenfalls habe ich den Gebrauch eines Staubsaugers in Innenräumen nie hinterfragt. Saugen und wischen - die Standardreinigung, wenn nicht gerade eine Riesensauerei veranstaltet wurde.

In meiner aktuellen Wohnung gibt es vor allem Laminat, und ich finde nicht, dass mein Staubsauger da weniger "schonend und gründlich" unterwegs ist als ein Besen. Ein paar Watt hat das Ding schon, und ich komme damit auch gut genug in alle Ecken, um meinen Sauberkeitsbedarf zu decken.

» Gerbera » Beiträge: 9954 » Talkpoints: 3,90 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich kann sagen, dass es im Haushalt die am meisten gehasste Aufgabe ist, wenn es darum geht, dass man Staubsaugen oder Kehren muss - es ist egal was, aber ich hasse beides. Dennoch bevorzuge ich das Staubsaugen dem Kehren gegenüber. Warum das so ist? Das Staubsaugen ist schlichtweg gründlicher. Beim Staubsaugen bekommt man verschiedenen Dreck schnell und effektiv entfernt und es bleiben nicht ständig kleine Reste wie beim Kehren übrig. Außerdem ist man damit um einiges schneller durch und schafft mit weniger Aufwand eine viel höhere Leistung.

Es gibt nur wenige Situationen, in denen ich es bevorzuge den Besen zu nehmen. Das ist vor allem dann der Fall, wenn mir etwas krümelndes runtergefallen ist, wie zum Beispiel Cornflakes. Diese lassen sich mit dem Staubsauger nicht gut entfernen und man ist dabei schneller und effektiver, wenn man den Besen und die Handschaufel benutzt. Vor allem aber ist der Besen leichter und handlicher als ein normaler Staubsauger, der extrem schwer ist und hinter einem hergezogen werden muss, wobei das Kabel gerne mal nicht von einem Ende der Wohnung zum anderen Ende reicht und dann aufwendig umgesteckt werden muss.

Ansonsten kann ich aber noch sagen, dass es für mich ein absoluter Zugewinn war, dass ich mir einen Staubsauger ohne Kabel gekauft habe. Seitdem fallen mir alle Arbeiten in diese Richtung viel leichter und ich finde es nicht mehr so lästig, weil ich nicht ständig einen schweren Staubsauger und ein langes Kabel hinter mir her schleppen muss, was für mich beim Staubsauger sonst ein absoluter Minuspunkt war. Ein Staubsauger ohne Kabel vereint hier also die Vorteile leicht zu Händeln zu sein und die Arbeit schnell und effektiv zu verrichten.

» Hufeisen » Beiträge: 5869 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^