Foodsharing - was war euer bisheriges Highlight?

vom 27.06.2021, 21:19 Uhr

Foodsharing ist aktuell bei uns im Freundeskreis ein großes Thema, da wir durch unser Ehrenamt immer wieder damit in Berührung kommen. Es ist einfach wahnsinnig traurig, wie viele Lebensmittel in der heutigen Zeit verschwendet werden, weil entweder das Mindesthaltbarkeitsdatum vor kurzem erreicht wurde oder weil das Obst beispielsweise eine kleine Beule hat. Die meisten Produkte sind dennoch auch noch einige Zeit gut genießbar, auch wenn sie aussortiert wurden.

Mittlerweile versuchen wir Foodsharing häufig zu benutzen, vor einiger Zeit hat ein Bekannter von uns, der ein Kiosk betreibt, eine halbe Palette mit verschiedenen Schokoladentafeln abgegeben, die wir dann weiter verteilt haben. Das war eine riesige Menge und damit konnten wir über 450 Menschen glücklich machen, worüber wir uns natürlich sehr gefreut haben. Dieser "Share" war bisher definitiv mein absolutes Highlight.

Welches Foodsharing Erlebnis ist euer absolutes Highlight? Was habt ihr dabei gerettet und an wie viele Personen wurde es weiter verteilt?

» Wunschkonzert » Beiträge: 6844 » Talkpoints: 185,28 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich habe das auch für mich entdeckt, weil es wirklich lächerlich ist, was da aussortiert wird oder weil es nicht mehr verwendet wird, weggeworfen wird und im Müll landet. Das ist nicht gerade toll und daher nutze ich auch gerne entsprechende Apps oder auch Angebote im Supermarkt. Neulich habe ich beispielsweise Brötchen mitgenommen, weil meine Kinder gerne ein trockenes Brötchen essen, wenn wir unterwegs sind beim Einkaufen und da waren welche, die assortiert waren. So habe ich Geld gespart und es ist nicht im Müll gelandet.

Ich hatte kein direktes Highlight. Allerdings hatte ich mal über die App TooGoodToGo Essen bestellt von einem Restaurant und da ich noch nicht wusste wie viel das so war, habe ich 2 Portionen bestellt. Das war uns dann aber wirklich zu viel, also haben wir uns eine Portion geteilt. An uns kam dann irgendwann ein Mann in wirklich schlechter Kleidung ärmlich aussehend vorbei gelaufen, der sicherlich obdachlos war und ihm habe ich dann die zweite Portion gegeben. Er hat sich wahnsinnig gefreut, ganz ungläubig schauend, sich gefühlt tausend Mal bedankend nahm er es dann. Das fand ich ganz schön.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46091 » Talkpoints: 7,51 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Ich unterstütze Foodsharing auf jeden Fall auch und achte auch privat sehr darauf, keine Lebensmittel unnötig zu verschwenden und auch solchen aus „zweiter Wahl“ eine Chance zu geben. Ein wirkliches Highlight in diesem Zusammenhang habe ich zwar auch nicht zu berichten, aber ich nutze ebenfalls seit einiger Zeit die App „TooGoodToGo“ und habe dort nun schon vier Pakete gerettet. Alles davon haben wir selber gegessen, aber es hat teilweise wirklich für mehr als eine Mahlzeit gereicht und uns auch mal an Speisen und Lebensmittel herangeführt, die wir uns sonst privat so nicht gekauft hätten. Daher finde ich das Konzept auch super und werde die App weiter nutzen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8259 » Talkpoints: 934,79 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^