Wasserschaden durch Dachdecker, wie muss vorgegangen werden?

vom 20.12.2020, 20:53 Uhr

Ich habe bereits von meiner Bekannten berichtet, die sich inmitten einer großen Modernisierung befindet, und der man das Velux-Badezimmerfenster aus dem Badezimmer entfernt hat. Dies im Winter, gleichwohl es nicht so kalt ist.

Genau dieser Bekannten ist nun ein Wasserschaden zuteil geworden und zwar genau dort, wo die Dachgrube sich befindet. Die Dachschräge, die Seite zum Fenster hin als auch die Wand darunter sind klitschnass.

Selbstverständlich hat sie den Bauleiter angerufen. Dieser kam vorbei, schaut sich den Schaden an und wollte es den neuen Gaszentral-Heizungen sowie deren Monteuren unterjubeln. Doch diese waren schon dort, weil meine Bekannte mit denen bereits „Per Du“ ist und haben sofort geprüft, dass sie das Problem nicht sind.

Also kam der Dachdecker, der das Problem super lustig fand und meinte, das passiert nicht selten. Doch bis auf das Dach geprüft, wo das Problem herkam, hat er sowie der Bauleiter nichts getan. Meine Bekannte hat natürlich jetzt ein Schreiben für den Vermieter aufgesetzt, damit dieser davon in Kenntnis gesetzt wird, denn sie will nicht für Schimmel verantwortlich sein und gleichzeitig die Tapeten etc. ersetzt wissen. Diese sind nämlich jetzt dreckig und riechen, auch wenn sie mittlerweile trocken sind.

Meine Bekannte wüsste aber gerne, was sie noch alles tun kann? Muss sie bestimmte Vorgehensweisen beachten? Fristen setzen oder was habt Ihr da für Vorschläge, was sie augenblicklich tun kann, um den Druck der Schadensbeseitigung zu erhöhen, da der Bauleiter sich nichts anmerken lässt?

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5594 » Talkpoints: 0,12 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Sie hat einen Vermieter und dieser hat doch den Auftrag dazu erteilt oder nicht? Dann ist das auch Sache des Vermieters. Sie kann sicherlich die Miete kürzen bis der Schaden behoben ist, da ihr ja auch eine Minderung des eigenen Lebensgefühls entsteht und sicherlich auch Schimmel vorhanden ist. Ansonsten muss der Vermieter aber aktiv werden. Er hat den Vertag, er hat den Auftrag erteilt und daher ist sie leider keine Ansprechpartnerin für die Firma oder muss die zusammenfluchen. Das bringt nichts.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43635 » Talkpoints: 5,34 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^