Wird Trump einen ehrenvollen Abschied schaffen?

vom 08.11.2020, 11:02 Uhr

In der Wahlniederlage führt sich Trump ja bisher nicht besonders präsidial auf, indem er sich zum Beispiel viel zu früh als Wahlsieger feierte und jetzt von Wahlfälschung spricht, ohne Beweise dafür zu haben. Wie könnte er jetzt noch einen ehrenvollen Abschied schaffen?

Er könnte sich zum Beispiel für das Vertrauen bedanken, dass er dieses hohe Amt für vier Jahre innehaben durfte, und dem neuen Präsidenten alles Gute wünschen. Wie seht ihr das zukünftige Verhalten von Trump? Wird er weiterhin behaupten, dass er der eigentliche Gewinner ist? Wird er alle Rechtsmittel einlegen, die möglich sind? Wie könnte ein guter Abschied aussehen und wie wird er voraussichtlich eurer Meinung nach aussehen?

» blümchen » Beiträge: 1728 » Talkpoints: 43,81 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Muss er denn einen ehrenvollen Abschied schaffen? Dass man sich ärgert, wenn einem ein Amt "weggenommen" wurde, ist doch klar, auch wenn es in der Demokratie nun mal so läuft. Warum soll er dann auf Krampf irgendwelche Floskeln von sich geben, die ihm eh keiner glauben würde?

Das Tolle an Trump ist doch, dass er sagt, was er denkt. Und er findet es nun einmal sehr kacke, dass er nun demnächst kein Präsident mehr sein wird. Ist doch auch schön, dass sich da mal ein Politiker nicht verstellt.

» Zitronengras » Beiträge: 9110 » Talkpoints: 0,69 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^