Tomatenfisch aus der Dose auch warm genießen?

vom 03.10.2020, 09:59 Uhr

Ich habe neulich ein Rezept für einen Nudelauflauf mit Tomatenfisch aus der Dose gefunden. Normalerweise hätte mich sowas nicht gereizt. Da ich aber nicht viel anderes als Nudeln, Heringe in Tomatensoße, Parmesankäse und die Gewürze vom Balkon im Haus hatte, habe ich es einfach mal ausprobiert. Und es war gar nicht so schlecht.

Kennt ihr noch andere warme Rezepte für Tomatenfisch aus der Dose? Oder würden euch solche Rezepte schon von vorneherein abschrecken, weil ihr euch gar nicht vorstellen könnt, dass das schmecken kann?

» blümchen » Beiträge: 1728 » Talkpoints: 43,81 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe Fischkonserven bisher immer nur kalt gegessen und sie auch eher als „Notvorrat“ angesehen, denn die meisten Varianten schmecken leider doch sehr künstlich beziehungsweise stark nach Konservierungsstoffen. Wenn ich Fisch in Gerichten verarbeite, dann greife ich lieber auf frische oder tiefgekühlte Ware zurück, denn diese hat nicht so ein strenges Eigenaroma. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass der Dosenfisch beim Erwärmen einen unangenehmen Beigeschmack entwickelt. Probiert habe ich das zwar zugegebenermaßen noch nie, aber die Vorstellung wirkt auf mich auch einfach nicht appetitlich.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7771 » Talkpoints: 870,98 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich mag von diesen Dosenfischen tatsächlich auch nur die Variante mit Tomatensauce und mir schmeckt sie noch nicht einmal im zimmerwarmen Zustand. Ich lege die Dose erst einmal paar Stunden in den Kühlschrank bevor ich sie dann verzehre. Ich kann mir also beim Besten Willen nicht vorstellen, dass dies auch warm gut schmeckt. Wenn man das allerdings googelt, dann scheint es wohl tatsächlich so zu sein, dass manche Menschen den warmen Dosenfisch in Verbindung mit Pasta ganz gut finden.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2578 » Talkpoints: 17,18 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich esse manchmal Dosenfisch, muss aber auch sagen, dass ich den Fisch mit Tomatensoße auch bevorzuge. Aber ich mag ihn auch wirklich nur kalt, also er wandert vor dem Öffnen auch immer in den Kühlschrank und einige Stunden später verzehre ich ihn dann. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass er so manchen Leuten als Soße auf Nudeln gut schmeckt. Auch kann ich mir vorstellen, dass man ihn auf Pizza verwenden könnte. Da ich ihn leider nicht in warmer Form sonderlich mag, kann ich leider auch nicht mit Rezepten dienen.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11453 » Talkpoints: 43,05 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Das klingt schwer nach dem, was in meiner Studenten WG damals so als "Essen" galt, vor allem am Ende des Monats. Tomatenfisch mit etwas Wasser in einen Topf geben, so lange rühren bis der Fisch auseinander fällt, mit Ketchup, Chilliesauce und Currypulver abschmecken und anschließend mit Spaghetti mischen.

Ja, kann man essen, schmeckt auch nicht schlechter als die fertige Bolognese Sauce aus dem Glas oder Ravioli aus der Dose, aber seit ich richtig Kochen gelernt habe und mehr Geld verdiene habe ich das nie wieder gegessen und könnte mir heute auch nicht mehr vorstellen so etwas freiwillig und ohne Not zu mir zu nehmen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25750 » Talkpoints: 36,51 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ganz grässlich. Bei mir in der Kantine gab es ein paar Mal ein vergleichbares Essen. Zwar hat man vermutlich keine 50 Fischdosen in einen Pott geleert und den dann warm gemacht, aber das Gericht war durchaus vergleichbar vom Ergebnis her. Und für meinen Geschmack absolut nichts.

Ich bin generell kein Fan von "zweckentfremdetem" Essen. Es gibt da ja alle möglichen Rezepte, bei denen Tütensuppen einen Auflauf "verfeinern" oder irgendein Doseninhalt "aufgepeppt" wird, aber für mich ist das nichts. Ich bin über Fertig- und Convenience-Gerichte beileibe nicht erhaben, sondern haue mir durchaus mal eine Dosensuppe, den erwähnten Tomatenfisch oder alle möglichen Tiefkühlgerichte rein.

Aber ich finde nicht, dass Industriefutter gewinnt, wenn man es versucht aufzupeppen oder als Grundlage für beinahe-aber-dann-doch-nicht-ganz Selbstgekochtes verwendet. Entweder normierte, zügige Sättigung oder liebevoll frisch, saisonal und von Hand gekocht, aber keine Zombiegerichte, die von der Natur nie so vorgesehen waren.

» Gerbera » Beiträge: 9241 » Talkpoints: 2,84 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich kann mir das ehrlich gesagt gar nicht vorstellen. Früher habe ich tatsächlich auch ganz gerne Fisch aus der Dose gegessen, wobei ich diesen auch nur aus dem Kühlschrank mochte. Ich habe den Fisch dann gekühlt zusammen mit einer Scheibe Brot gegessen, was mir eigentlich ganz gut geschmeckt hat. Als schnelles Abendessen, wenn ich allein war und allein gegessen habe, hat das für mich gereicht.

Ich hatte da auch verschiedene Sorten ausprobiert, darunter auch Fisch nur in Öl oder auch andere Saucen. Mir hat aber auch nur der Fisch in Tomatensauce wirklich geschmeckt und eben auch nur kalt. Von daher ist es für mich undenkbar, diesen zu erwärmen. Für mich ist das aber auch einfach keine Zutat für eine vollwertige Mahlzeit und nichts, was ich in anderes Gerichten verarbeiten würde. Tomatenfisch würde ich nach wie vor immer nur pur mit Brot dazu essen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich mag das Zeug eigentlich recht gern und habe mir erst gestern aus Faulheit so eine Dose einverleibt. Für das bisschen Geld ist es für mich eine ganz gute Zwischenmahlzeit, wenn man keine Lust hat, sich an den Herd zu stellen. Gern haue ich den Fisch auf zwei oder drei Scheiben Toast, sodass das Ganze irgendwie auch zu einer warmen Mahlzeit wird.

Aber damit ernsthaft etwas zu kochen, auf die Idee wäre ich nie gekommen. Das Rezept klingt eigentlich ziemlich reizvoll. Aber werde ich wohl nicht umsetzen, denn ich koche allgemein nicht sehr gern und meine Experimentierfreudigkeit geht gegen null, für mich ist das nur lästige Alltagspflicht. Irgendwie passt das für mich auch nicht ganz zusammen, denn ich kaufe das ja im Wesentlichen, um etwas "Fastfood" für zwischendurch daheim zu haben.

» Paulie » Beiträge: 415 » Talkpoints: 45,82 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Mit guten Fisch hat das für mich nichts zu tun und mit richtigem Kochen auch nicht wirklich, wenn man sich das irgendwie warm macht. Ich würde das weder kalt noch warm essen. Mein Mann ist es immer mal wieder, aber dann eher kalt. Ich habe auch noch noch nie jemanden gesehen, der das warm isst. Geschmacklich kann ich mir nicht vorstellen, dass das so besser wird.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43201 » Talkpoints: 3,52 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ich glaube, meine letzte Fischkonserve mit Tomatenfisch habe ich vor mehr als 20 Jahren gegessen. Es gehört nicht zu meinen Leibspeisen. Allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, dass man daraus gegebenenfalls eine ganz leckere Nudelsauce machen kann, wenn man beispielsweise mal nichts anderes zuhause hat. Aber gezielt und absichtlich zubereiten würde ich mir den Dosenfisch wohl nicht.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2807 » Talkpoints: 532,25 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^