Den Soundtrack für einen Urlaub schon vorher erstellen

vom 15.04.2020, 13:44 Uhr

Ich brauche keinen Soundtrack für unseren Urlaub. Bis vor Kurzem wusste ich gar nicht, dass sich manche Leute einen Soundtrack, also in ihren Augen beziehungsweise Ohren passende Zusammenstellung von Liedern, erstellen. Mein Neffe hat zum Beispiel ein paar Lieder für seinen Kalifornienurlaub zusammengestellt, die er mit seinen Freunden im Auto auf der Fahrt über die Route 66 hören wollte.

Aber kann man überhaupt schon vorher einen Soundtrack erstellen? Man weiß doch noch gar nicht, in welche Stimmung man kommen wird, außer wenn man schon einmal einen Urlaub dort verbracht hat. Vielleicht gefällt einem ja dann ganz andere Musik, die man im lokalen Radio hört. Würdet ihr einen Soundtrack für euren Urlaub schon vorher erstellen? Oder ergibt der sich erst während des Aufenthalts?

» blümchen » Beiträge: 1651 » Talkpoints: 9,15 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Radio ist ja fast überall inzwischen Werbung, die von aktueller Mainstream Musik unterbrochen wird. In Ländern wie Frankreich, wo ein gewisser Anteil an französischer Musik vorgeschrieben ist, kann man auf jeden Fall noch die ein oder andere Entdeckung machen, aber vieles klingt doch relativ gleich, egal wo man sich gerade aufhält.

Außerdem kann nicht jeder mit dem Radio Einheitsbrei viel anfangen. Wenn man Musik hören will und der eigene Geschmack vom Mainstream Musikmarkt kaum abgedeckt wird macht es doch Sinn wenn man sich dann mit Musik für den Roadtrip versorgt. Und da man ja nun nicht mehr einen Koffer voller CDs mitnehmen muss um alle potentiellen Stimmungen abzudecken kann man auch dafür vorsorgen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25652 » Talkpoints: 163,43 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ich habe mir noch nie einen Musik Soundtrack für den Urlaub erstellt. Meine Lieblingsmusik habe ich eigentlich immer dabei und ab und zu kann man sicherlich auch mal örtliches Radio hören ohne gleich genervt zu sein. In Paris haben wir beispielsweise immer gerne Radio gehört. Es ist ja auch mal etwas anderes Musik aus dem Land zu hören, tatsächlich war der Radiosender ein guter Mix und hat uns sehr gefallen. Man hat ja aber heute auch die Möglichkeit einfach Musik vom Smartphone zu spielen, das ist ja alles nicht mehr so kompliziert.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42820 » Talkpoints: 78,44 » Auszeichnung für 42000 Beiträge



Ich habe auch noch nie eine Playlist für einen Urlaub erstellt. Bei längeren Reisen habe ich mir meistens ein paar Lieblings-CDs für den Player im Auto eingepackt oder später meinen MP3-Spieler mit meinen favorisierten Songs und Alben mitgenommen, aber sonst habe ich eigentlich immer das lokale Radio oder die Musik um mich herum, die aus den Lokalen und von Musikern am Straßenrand kam, auf mich wirken lassen. Auf diese Art und Weise haben sich dann manchmal sogar Songs herauskristallisiert, die für mich zum „Urlaubs-Soundtrack“ geworden sind und mich später immer wieder daran erinnert haben.

Im Vorfeld die musikalische Untermalung für eine Reise zu planen, die ich noch nicht angetreten habe und deren Zielort ich vielleicht noch gar nicht kenne, würde mir nicht so sinnvoll erscheinen. So könnte ich sicherlich nicht auf die aktuelle Stimmung eingehen und Einflüsse aufnehmen, die erst noch auf mich einwirken.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7698 » Talkpoints: 999,04 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Für Roadtrips mache ich so etwas sehr gerne. Ich habe schon zwei Roadtrips gemacht und mir beide Male schon vorher eine Playlist zusammengestellt. Diese Playlists habe ich dann den ganzen Urlaub rauf und runter gehört und ich hatte es dann auch bereut, mir nicht mehr oder größere Playlists zusammengestellt zu haben. Je nach Roadtrip ist man doch sehr viel im Auto und verbringt da je nachdem auch den Großteil seiner Zeit. Da ist es natürlich nur gut, wenn man genügend Möglichkeiten hat, sich unterhalten zu lassen.

Auf Spotify gibt es ja schon viele fertige Playlists. Viele davon liebe ich und höre diese auch rauf und runter. Trotzdem erstelle ich mir auch gerne eigene Playlists, in die eben ausschließlich Lieder kommen, die ich liebe. Man kann da ja auch ganz einfach mehrere eigene Playlists zusammenstellen und dann je nachdem Lieder reinpacken, die sich einem bestimmten Genre, einer bestimmten Zeit oder einer bestimmten Stimmung zuordnen lassen. So ist dann für jeden Anlass etwas Passendes dabei.

So eine Playlist ist doch auf Spotify in nur wenigen Minuten erstellt und von daher mache ich das immer gerne. Ich habe auch Playlists, die ich beispielsweise beim Joggen höre und von daher ist für mich klar, dass ich so eine Liste auch für den Urlaub brauche. Als ich allerdings noch kein Spotify hatte, habe ich mir die Lieder immer alle auf einen USB-Stick gepackt und diesen dann im Auto angesteckt. Das war aber natürlich deutlich aufwendiger und darauf hätte ich mittlerweile auch nicht immer Lust.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34200 » Talkpoints: 12,00 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^