Nach Telefonnummer oder Facebook-Profil fragen?

vom 23.11.2014, 23:14 Uhr

Wenn man jemanden trifft, der einem sympathisch ist, dann will man ja meistens irgendwie den Kontakt aufrechterhalten. Gerade dann, wenn davon auszugehen ist, dass man sich nicht wieder von alleine über den Weg läuft, spielt das vielleicht eine Rolle. Nur frage ich mich, ob es besser ist, jemanden nach der Telefonnummer zu fragen oder danach, ob er bei Facebook ist und sich dann über Facebook mit einem verbinden will.

Ich denke mir fast, Facebook ist besser, denn es ist ja relativ harmlos, da jemanden anzuschreiben oder miteinander zu chatten. Mit einer Telefonnummer muss man ja entweder anrufen oder SMS schreiben und das kostet auch noch alles. Bei Facebook kann man hingegen Dinge des anderen kommentieren und so ganz spielerisch einen Kontakt beibehalten - und kostenlos.

Was denkt ihr, was besser ist? Ist man besser beraten, jemanden nach der Telefonnummer zu fragen oder sich über Facebook zu verbinden?

» vde » Beiträge: 282 » Talkpoints: 53,79 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich selber bin kein Facebook Fan und bin nicht interessiert an oberflächlichen Kontakten auf dieser Seite. Wenn sich jemand für mich interessiert sollte er schon bereit sein Geld in eine SMS oder einen Anruf zu investieren, wobei die meisten aber heute doch eh eine Flatrate haben. Wenn mir die Person sympathisch ist kann ich sie dann immer noch auf meine Twitter und Instagram Accounts einladen, die beide privat sind.

Die Frage nach einem Facebook Profil würde bei mir also nicht wirklich gut ankommen, deshalb würde ich vorher erst mal versuchen heraus zu finden, wie eine andere Person überhaupt zu belanglosen online "Freundschaften" und der Like-Kultur steht, bevor ich so eine Frage stellen würde. Oder ich würde die Fragen offen formulieren und so die andere Person dazu bringen, dass sie von sich aus einen Kommunikationsweg vorschlägt.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24954 » Talkpoints: 161,89 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Mag sein, dass Facebook für viele Menschen die unkomplizierteste Variante ist, aber Facebook hat auch so seine Tücken. Ich habe es schon mehrmals erlebt, dass ich jemanden angeschrieben habe, mit dem ich Kontakt wollte, und der meine Nachricht gar nicht gelesen hat, weil die im Spamordner von Facebook gelandet ist bzw. im unbekannten Ordner. Meine Nachricht wurde also gar nicht als neue Nachricht angezeigt und es hat sehr lange gedauert, bis diese Personen das dann gemerkt haben, manche haben es auch nie gemerkt und sich dann einfach nach über einem halben Jahr gelöscht.

Ich finde Kontakt über Facebook nur dann sinnvoll, wenn man mit dieser Person befreundet ist und man auch sicher sein kann, dass die Nachrichten ankommen und gelesen werden. Ansonsten würde ich die klassische Variante mit einer SMS oder einem kurzen Anruf vorziehen.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,46 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich persönlich tausche Anfangs lieber Handynummer wie Facebook Profil. Gerade, wenn die Person noch sehr fremd ist, ich sie also nur einmal kurz getroffen habe. Immerhin ist Facebook doch etwas intimer. Ich mag es bei der Handynummer etwas anonymer zu sein, denn durch die Handynummer kann er falls es sich doch als etwas seltsam herausstellt nicht viel anstellen beziehungsweise mehr über mich herausfinden. Gerade mit Whats app finde ich ist das schreiben auch recht angenehm.

Bei Facebook würde der andere dann gleich meine Freunde sehen, hätte meinen ganzen Namen und ähnliches. Um mit jemanden auf Facebook befreundet zu sein, will ich schon etwas mehr Kontakt mit ihm gehabt haben und es sollte schon eine Art Freundschaft sein.

Allerdings benutze ich allgemein Facebook kaum noch zum schreiben, da ich mittlerweile mit fast allen in Whats app schreibe und es mir irgendwie auch zu nervig ist auf Facebook zu schreiben. Dort schreibe ich nur noch mit Leuten, die ich in Whats app nicht mehr habe. Daher bin ich immer für Handynummer tauschen und nicht für Facebook. Facebook kommt dann, wenn ich mir sicher bin, dass ich mit dem anderen Kontakt möchte.

» milli23 » Beiträge: 1214 » Talkpoints: 2,62 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich finde, dass man einem völlig Fremden, den man nur sympathisch findet nicht seinen Facebooknamen verraten sollte. Immerhin kann man mit so einem Profil ja auch Schindluder anfangen. Zumal SMS ja heutzutage dank Messengerdiensten schon kostenlos ist. Wobei ich meine Nummer auch nicht immer wüsste und ich nicht immer mein Smartphone dabei habe.

Bei Leuten, die neu in meinem Freundeskreis sind und schon Freunde meiner Freunde sind mache ich es so, dass ich sie einfach mal bei Facebook suche und man dann miteinander schreibt. So bleibt man dann in Kontakt und der eigene Freundeskreis erweitert sich schneller.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 41549 » Talkpoints: 11,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Ob man jetzt einem wildfremden Menschen die Telefonnummer oder das Facebookprofil gibt, ist schon egal. Wenn jemand stalken will, dann schafft er das trotzdem. Ich würde mir von Mann zuerst das Profil geben lassen. Mich selbst kann man aufgrund von hohen Privatsphäreeinstellungen auf Facebook gar nicht finden, selbst wenn man meinen Namen eingibt.

Wenn ich dann sein Profil habe, kann ich ihn mir in Ruhe anschauen (die meisten Leute sehen es mit ihren Einstellungen ja etwas lax) und entscheide dann, ob ich zu ihm passe. Dann kann ich ihm immer noch eine Freundschaftsanfrage schicken und man kann ein bisschen quatschen.

Benutzeravatar

» ninjafan » Beiträge: 1455 » Talkpoints: -0,16 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich bin kaum auf Facebook aktiv, so dass ich Leute generell nicht nach ihrem Facebook-Profil frage. Ich habe grundsätzlich das Gefühl, dass Facebook immer mehr in den Hintergrund rückt und immer weniger Menschen das nutzen. Dazu kommt, dass ich auch nicht mit meinem richtigen Namen da angemeldet bin, sondern mit einer Abkürzung, die allerdings sehr sehr viele auch so als Namen haben.

Mich zu finden ist also quasi unmöglich, zumal ich auch sonst kaum Informationen über mich bei Facebook drin stehen haben. Es ist dann immer kompliziert, jedem erklären zu müssen, wie ich da heiße, dass es nicht mein vollständiger Name ist und wie man mich letztendlich findet. Außerdem hatte ich es auch schon oft erlebt, dass Nachrichten im Spam-Ordner gelandet sind oder einer Person gar nicht angezeigt wurde, dass sie eine neue Nachricht hat, obwohl die Nachricht im Posteingang war.

Da finde ich es deutlich leichter und angenehmer, wenn man einfach Handynummer austauscht. Ich tausche nicht mit jedem Handynummern und mache das auch nur, wenn man sich gut kennt und mag oder es beruflich gesehen notwendig ist. Wenn ich jemandem sympathisch finde, dann habe ich aber kein Problem damit, über WhatsApp mit der Person zu schreiben.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33590 » Talkpoints: 60,84 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^