Baguette nach Kauf für besseren Transport entzweibrechen?

vom 06.06.2016, 19:52 Uhr

Ich kaufe mir hin und wieder gerne mal ein Baguette. Da dieses so lang ist, schaut immer ein Stück davon aus meiner Einkaufstasche raus, wenn ich diese nach Hause transportiere. Mich stört das aber nicht weiter, zumal ich es ohnehin nicht so weit nach Hause habe. Und so lang, dass es rausfallen, oder dass ich irgendwo damit hängen bleiben kann, ist es ja auch wieder nicht.

Heute beim Einkaufen habe ich jedoch eine Frau gesehen, die ihr Baguette nach dem Kauf direkt in zwei Hälften gebrochen hat. Diese hat sie in ihrem Rucksack verstaut, so dass das ganze Baguette reinpasste und ist dann so mit dem Fahrrad nach Hause gefahren. Brecht ihr Baguettes nach dem Kauf auch immer in zwei Hälften, um es leichter transportieren zu können?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32207 » Talkpoints: 103,61 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs wäre und keine große Tasche dabei hätte würde ich das wahrscheinlich auch so machen. Meistens esse ich das Baguette am gleichen Abend, von daher ist es nicht so schlimm, wenn es in der Mitte zerbrochen ist.

Bei mir ist es so, dass ich meistens mit dem Auto einkaufen fahre und da habe ich eine sehr große Tüte dabei, in welche auch Baguettes ohne Probleme hineinpassen. Würde da ein wenig herausschauen, würde es mich allerdings auch nicht weiter stören, gerade wenn ich nur mit kleiner Handtasche unterwegs bin und schnell Gurken oder ähnliches kaufe, guckt davon meistens auch etwas raus aber in dem Fall bin ich meistens auch nicht weit von Zuhause weg einkaufen.

» bambi7 » Beiträge: 935 » Talkpoints: 5,03 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich breche es nicht in zwei Teile, denn dadurch trocknet das Brot auch schneller aus und wird hart. So weit steht es auch nicht raus, dass man damit kein Fahrrad mehr fahren kann und wenn man einen Korb dafür verwendet, dann stört es auch nicht weiter. Selbst bei unserem Thule Kinderanhänger ragt es hinten aus der Tasche raus, wenn ich mit diesem Einkaufen fahre. Aber verloren habe ich es dabei noch nie.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19472 » Talkpoints: 9,68 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Dadurch trocknet es doch aus und man muss dann bis zur Bruchstelle und mehr essen, was mir deutlich zu viel für einen Tag isst, wenn man das alleine oder nur zu zweit isst. Ich transportiere es einfach in der Tüte, wobei ich Baguette eher ungern in Deutschland esse, da ich bisher noch keines gefunden habe, was so wie in Frankreich schmeckt und die schmecken mir eben sehr gut.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40958 » Talkpoints: 56,83 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Bei meinem letzten Kauf eines Baguettes ist mir dieses versehentlich durchgebrochen, was aber gar nicht schlimm war, da ich es sowieso kurze Zeit später komplett aufgeschnitten habe. Aber allgemein breche ich das Baguette nicht durch, um es leichter transportieren zu können. In der Regel kaufe ich mit dem Auto ein oder auch mal zu Fuß, aber dann finde ich es auch nicht schlimm, wenn ein Teil des Baguettes aus der Einkaufstasche heraus schaut.

» Barbara Ann » Beiträge: 28261 » Talkpoints: 38,16 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Also ein Baguette am Tag schaffen wir zu zwei locker, da sehe ich jetzt nicht das Problem, selbst wenn es durchgebrochen wurde. Aber ich hatte bisher selbst im Rucksack noch nie Probleme, ein Baguette zu transportieren. Ich gebe aber zu, dass ich das Baguette dann seitlich in die Flaschenhalterungen des Rucksackes einspanne, die bei meinem Rucksack echt hoch gehen, weil ich so auch mal eine 1-Liter-Flasche problemlos komplett einbinden kann.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11143 » Talkpoints: 47,76 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Also ich habe das Baguette auch schon einmal in der Mitte auseinander gebrochen um es besser zu transportieren. Ich bin auch viel mit dem Fahrrad unterwegs und mir ist das einfach zu "unsicher" dass es die Fahrt sonst heil übersteht. Wenn wir ein Baguette kaufen dann essen wir das in der Regel gleich an diesem Tag zum Beispiel zur Zwiebelsuppe oder Chilli con Carne. Dazu schneide ich das Baguette eh in Scheiben auf von dem her tut es nichts zur Sache ob das Baguette gebrochen oder im Ganzen bei mir zu Hause ankommt.

» EngelmitHerz » Beiträge: 1180 » Talkpoints: 110,64 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich käme nicht auf die Idee, ein Baguette zum Transport entzwei zu brechen. Zum einen würde mich die unsaubere Bruchstelle wegen der Krümelei nerven und später optisch stören, und ich würde wohl kaum ein Brotmesser zum Einkaufen mitnehmen, um eine vernünftige Trennung der Hälften vorzunehmen; zum anderen würde das Brot an der offen liegenden Fläche auch schnell austrocknen, was die Haltbarkeit verringern und in diesem Fall ja auch noch beide Hälften betreffen würde, anstatt dass der Prozess lediglich an einer Anschnittstelle beginnt.

Ich habe es nicht weit vom Bäcker oder Supermarkt nach Hause und würde es da lieber in Kauf nehmen, dass das Brot aus dem Tragebeutel ragt oder in der Hand getragen werden muss, als dass ich es durch einen manuellen Bruch „kaputtmachen“ würde.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6798 » Talkpoints: 898,97 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich mag Baguette sehr gern. Mir gefällt seine Länge und seine Form. Daher würde ich im Leben nicht auf die Idee kommen, es entzwei zu brechen. Wenn ich es breche, dann nur daheim in Stücke, für Suppe zum Beispiel. Meistens belege ich das Baguette als Sandwich.

Am allerliebsten mit dünn aufgeschnittenen Scheiben vom Roastbeef, dazu Rucola und Remoulade. Später dann schneide ich es in dickere Scheiben und röste es dann im Minibackofen. Das handhabt sich mit einem Baguette einfach besser als mit einem älteren Brötchen. Logisch passt das Baguette nicht zu seiner Gänze in eine Einkaufstasche. Dazu ist es einfach zu lang.

Und ich finde es ganz lustig, wenn es aus der Tasche ragt. Noch ein Töpfchen Salbei oder Schnittlauch dazu, sieht das doch ansprechend und Appetit anregen aus. Wenn ich meinen Gemüseeinkauf aus dem Auto lade, guckt immer irgendwas davon aus der Einkaufstasche heraus. Ich finde das gar nicht schlimm. Ebenso weiß ich nicht, was komisch sein soll, wenn ein Brot aus der Tasche ragt. Letzten Endes aber bin ich Ästhetin und mag Dinge ihres Aussehens und ihrer Form wegen. Daher bin ich bestrebt, diese zu erhalten.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 2110 » Talkpoints: 20,07 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^
cron