Benutzt ihr manchmal Tiefkühlobst?

vom 19.08.2015, 18:55 Uhr

Ich nutze sehr oft Tiefkühlobst-, als auch Gemüse. Heutzutage weiß man ja, dass es beim in der Industrie angewendeten Schockfrosten zu keinem allzu nennenswerten Vitaminverlust kommt. Meist ist es sogar besser, denn vieles Obst wird aufgrund der Länge des Weges vom Ernteort zur Obstabteilung noch grün geerntet. Somit ist eine Bildung der im Obst enthaltenen Vitamine durch die Sonne von vorneherein nicht gewährleistet. Obst, welches zum Schockfrosten geerntet wird, wird oft in reiferem Zustand gepflückt.

Bei frischen Erdbeerkuchen z.B. nutze ich ausschließlich frisches Obst. Aber bei einigen Dessert-Rezepten muss das Obst sogar gefroren sein. Auch zur Herstellung von meinem selbstgemachtem Low Carb Eis nutzte ich gefrorenes Obst. Auch für meine Smoothies oder Shakes sind die klasse. Einige hauen sich Eiswürfel rein, ich nehme einfach gefrorenes Obst.

» M. Mizere » Beiträge: 342 » Talkpoints: 172,88 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Tiefkühlobst bzw. Tiefkühlgemüse ist gut, manchmal sogar besser - in Bezug auf die Vitaminfrage im Vergleich zu frischem Obst. Denn auch wenn du das Obst und Gemüse frisch kaufst, liegt es oftmals Tage rum bis man es wirklich komplett verbraucht und in der Zeit ist der Verlust an Vitaminen viel viel höher als wenn du es tiefgekühlt kaufst.

Gerade wenn man nicht genau weiß wie viel man in nächster Zeit verbraucht, weil man eben nicht nur einen Kuchen backen möchte, empfehle ich immer TK-Obst. Da kann man sich portionsweise genau das entnehmen was man auch braucht und legt den Rest einfach wieder zurück.

Was man beim TK-Obst allerdings nicht genau weiß meiner Meinung nach ist, wo es genau herkommt. Ich habe zwar auch noch nicht wirklich auf die Verpackung geschaut, denke aber das es steht nicht so ausgewiesen drauf wie bei frischem Obst und Gemüse.

» Kobe » Beiträge: 472 » Talkpoints: 72,02 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich benutze schon Tiefkühlobst, ich friere auch selber immer Himbeeren und Zwetschgen und manchmal auch Kirschen ein, weil ich davon in den meisten Jahren zu viel habe. Und ich kaufe auch immer mal wieder welches. Im Moment habe ich zum Beispiel Heidelbeeren da. Die Hälfte habe ich in Muffins verwendet und der Rest kommt in mein Müsli.

Allerdings esse ich das aufgetaute Obst nur ganz selten pur. Das wird dann meistens gemixt oder kommt in oder auf einen Kuchen. Bei dem professionell eingefrorenen Obst ist es zwar so, dass es nach dem Auftauen nicht so matschig wird, was sonst vor allem bei Erdbeeren der Fall ist, aber geschmacklich kommen die Erdbeeren absolut nicht an frische ran.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25340 » Talkpoints: 97,26 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ja, ich benutze Tiefkühlobst. Allerdings nur für Smoothies bzw. als heiße Beeren wenn wir sie zusammen mit Vanilleeis essen.Für Kuchen und Desserts verwende ich lieber frisches Obst. Denn auch wenn ich die Früchte langsam auftauen lasse, kommen sie für mich nicht an frisches Obst ran.

Dieser Myhtos das TK-Ware schlechter ist als frisches Obst und Gemüse wurde ja inzwischen mehrfach widerlegt. Oft behalten die schockgefrosteten Produkte sogar mehr Nährstoffe und Vitamine als die Produkte, die erst eine lange Lieferkette durchschreiten müssen bis sie beim Endkunden landen.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2299 » Talkpoints: 58,22 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Erst neulich machte ich Himbeersirup aus gefrorenen Früchten. Der Ursprung lag darin, dass ich einen alkoholfreien Cocktail machen wollte und es im Geschäft keinen Barsirup gab. Den billigen Getränkesirup wollte ich nicht verwenden. Und den hochwertigen Sirup gab es eben nicht. Also gab ich Wasser, Zucker und die Himbeeren in einen Topf, erhitzte das ganze und strich die Masse anschließend durch ein Sieb.

Der Sirup schmeckte fantastisch und noch besser als der hochwertigere Barsirup. Leider habe ich keinen Rest mehr und muss erst neue Früchte kaufen. Dann werde ich auch Erdbeersirup machen und welchen aus gefrorenen Waldbeeren. Desweiteren nutze ich die gefrorenen Beeren für die Zubereitung von Blitzspeiseeis. Gefrorene Beeren werden mit Quark oder Joghurt gemeinsam gemixt und schon erhält man ein leckeres Eis auf die schnelle Art.

Sonst kann man auch hin und wieder eine gefrorene Frucht im Mund zergehen lassen, wenn man zum Beispiel Kalorien sparen und auf Speiseeis verzichten will. Das tat ich schon öfter mal und es klappte immer gut. Es gibt auch gefrorene Mango und weiteres exotisches Obst zu kaufen. Das habe ich auch ab und zu daheim und bereite davon schmackhafte Desserts zu. Eigentlich habe ich mindestens immer einen Beutel Tiefkühlfrüchte daheim.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 2110 » Talkpoints: 20,07 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^