Sollte man die Fahrtauglichkeit im Seniorenalter überprüfen?

vom 08.10.2019, 22:36 Uhr

Immer wieder liest man in der Presse von Autounfällen mit Unfallverursachern im Seniorenalter. Teilweise kommen hier Reaktionsschwierigkeiten, Koordinationsschwierigkeiten aber auch gesundheitliche Probleme (wie z.B. Sehvermögen) als Gründe zum Vorschein.

Ein Beispiel für so einen unfassbaren Unfall war erst Anfang September in der Presse, als ein Rentner in Wien die kleine 4-jährige Perla umgefahren und getötet hat. Sein Fahrzeug war mit zahlreichen Klebezetteln versehen, die ihm die Bedienung seines Fahrzeuges erleichtern sollten. Ein weiterer prominenter Unfallverursacher war vor gar nicht so langer Zeit ja auch Prinz Philip aus England.

Auch in meinem privaten Umfeld habe ich eine fast 90 jährige Verwandte, die eigentlich in meinen Augen nicht mehr fit genug ist für das Fahren eines PKW´s. Da sie allerdings auf dem Land wohnt bleibt ihr gar nichts anderes übrig als ihre Erledigungen mit dem Auto zu machen.

Findet ihr es sollte eine generelle Altersbeschränkung für die Fahrerlaubnis geben? Bzw. sollte man die Fahrtauglichkeit ab einem bestimmten Alter regelmäßig durch einen Test überprüfen?

» EngelmitHerz » Beiträge: 221 » Talkpoints: 6,45 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich bin dagegen, weil ich einfach der Meinung bin, dass ein 90-Jähriger der Sonntags mit seinem Golf zum Gottesdienst fährt und einmal die Woche zu Aldi wesentlich ungefährlicher ist als der 30 Jährige der 20.000km im Jahr mit seinem Bonzen-BMW zurück legt und dabei ständig aufs Smartphone starrt.

» Sternenbande » Beiträge: 1785 » Talkpoints: 68,52 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^