Lasst ihr Nachverhandlungen bei ausgemachtem Kaufpreis zu?

vom 08.09.2019, 17:05 Uhr

Ich verkaufe ja öfter mal verschiedene Artikel über eBay Kleinanzeigen und bevorzuge hierbei immer die Selbstabholung und meistens funktioniert das auch immer. Im Vorfeld der Abholung verständige ich mich ja dann immer mit den Käufern per E-Mail oder auch telefonisch über den letztendlichen Kaufpreis.

Aber in bestimmt 70% der Fälle, wird dann bei der Abholung der Ware noch mal nach verhandelt und herum gefeilscht und wenn mir die jeweilige Person nicht gerade dummfrech kommt, dann gebe ich auch immer noch etwas beim Preis nach. Wie macht ihr das denn, wenn ihr mit jemandem einen Kaufpreis ausgehandelt habt? Lasst ihr dann Nachverhandlungen zu oder wiegelt ihr da eher ab?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 806 » Talkpoints: 477,72 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Kommt darauf an, was ich verkaufe. Es gibt nun einmal Gegenstände, die kann man erst richtig begutachten, wenn man es sich in echt ansieht und dann habe ich auch kein Problem über den Preis zu verhandeln. Oftmals ist es nach meiner Erfahrung so, dass Gegenstände die neuwertig sind verkauft werden und dann direkt schriftlich gefeilscht wird. Dann einigt man sich auf einen Preis und die Kunden kommen vorbei.

Wenn die dann noch einmal anfangen zu verhandeln, dann bleibe ich hart, denn wir hatten einen Preis vereinbart und ich bin denen ja schon entgegengekommen. Verhandeln ist in Ordnung, aber man sollte es schlicht und ergreifend nicht übertreiben. Von mir aus können die dann auch wieder gehen, das ist mir auch egal. Was aber noch nie passiert ist, auch wenn die Kunden es androhten.

» Bassaufdreher » Beiträge: 393 » Talkpoints: 6,32 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^