Ein Grab mit Nutzpflanzen bepflanzen

vom 28.07.2014, 20:52 Uhr

Ich war neulich auf dem Friedhof, das Grab eines guten Bekannten besuchen. Ich ging vorher in die Friedhofsgärtnerei und da habe ich ein Gespräch mit einer Kundin und der Gärtnerin mitbekommen. Die Kundin wollte Beerensträucher haben um sie auf das Grab ihrer Tochter zu pflanzen, die gerne Johannisbeeren, Himbeeren und Stachelbeeren gegessen hat. In der Friedhofsgärtnerei gab es diese Pflanzen nicht, aber die Gärtnerin wollte ihr diese bestellen.

Ich habe mich dann gefragt, ob es üblich ist, dass man Nutzpflanzen auf ein Grab pflanzt. Diese Geschichte hat mich sehr zum Nachdenken gebracht und habe das auch in der Familie angesprochen. Einige machten sich auch lustig darüber und meinten, wenn jemand gerne Kohl gegessen hat, sät man ja auch keine Kohlköpfe aus. Meine Tante meinte, dass sie schon mal gesehen hat, dass auf einem Grab ein Kirschbaum stand und die Verwandten dort auch jedes Jahr ernten. Der Baum wurde recht klein gehalten, dass man auch gut ohne Leiter ernten kann.

Kennt ihr das, dass man eine Grabstätte mit Nutzpflanzen bepflanzt? Würdet ihr das machen? Wie findet ihr das? Würdet ihr die Früchte ernten und essen oder hättet ihr da ein komisches Gefühl, wenn der Baum oder der Strauch auf der Erde wächst, in der ein Toter drin liegt? Urnengräber sind ja ziemlich klein und man kann auch nicht viel dort pflanzen. Aber Sarggräber haben ja oftmals die Größe, dass man auch Sträucher und Bäume pflanzen kann. Braucht man für Nutzpflanzen auf dem Friedhof eine Genehmigung?

Benutzeravatar

» MissMarple » Beiträge: 6772 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich würde mich nicht darüber lustig machen, wenn jemand so etwas machen möchte, aber selber käme ich nicht auf die Idee, eine Nutzpflanze auf ein Grab zu pflanzen. Irgendwie höre ich jetzt gerade die Worte meiner Oma im Ohr, dass man vom Friedhof nichts mitnehmen darf. Das galt für mich, wenn ich als kleines Kind Gänseblümchen auf der Wiese gepflückt habe, aber das würde ja dann auch für die geernteten Früchte von irgendwelchen Beerenpflanzen gelten. Ob das allerdings wirklich so ein unausgesprochenes Gesetz ist, oder ob das nur eine Regel meiner Großmutter war, das weiß ich nicht.

Wie die Regeln der Friedhöfe sind, ob das überhaupt erlaubt ist, das weiß ich auch nicht. Bei einigen Friedhöfen habe ich schon gehört, dass sie Probleme mit vielen Tieren, wie Rehen haben, die die Pflanzen abfressen. Durch die Beeren werden dann doch auch weitere Tiere angelockt, die über die Gräber trampeln, was die Friedhofsverwaltung doch sicher möglichst vermeiden möchte. Darum würde ich mich vor der Anpflanzung von Nutzpflanzen definitiv erst mal erkundigen, ob es gestattet ist, bevor man später Probleme bekommt.

Ich stelle es mir aber auch allgemein komisch vor, wenn ich auf einen Friedhof käme und dort auf einem Grab die Johannisbeeren am Strauch hängen sehen würde. Irgendwie passt das für mich nicht in das Bild eines Friedhofs. Wenn ich wüsste, wo die Früchte geerntet wurden, dann hätte ich sicher auch ein komisches Gefühl dabei und würde diese lieber nicht essen.

» Barbara Ann » Beiträge: 25060 » Talkpoints: 30,79 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Der Hintergedanke bei dieser Idee ist ja schon ganz nett finde ich, also Himbeeren oder Stachelbeeren anzupflanzen, weil der Verstorbene diese so sehr mochte. Das zeigt ja auch irgendwie, dass man trotz allem noch an ihn denkt und ihn nicht vergisst. Daher würde ich auch nicht wirklich darüber lachen, wenn mir jemand so eine Idee auftischen würde, allerdings bezweifle ich stark, ob sich das einfach so ohne weiteres umsetzen lässt.

Wie Barbara Ann schon sagte, könnten diese Früchte alle möglichen Tiere anlocken, die dann mehr oder weniger Schaden anrichten würden und überall herumtrampeln. Da hätten die Friedhofsgärtner sicher alle Hände voll zu tun. Daher halte ich es schon für riskant. Wenn man da eine Ausnahme macht, dann wollen direkt alle irgendwelche Nutzpflanzen anpflanzen lassen und dann ist auch sehr schnell der kritische Punkt erreicht, dass aus dem Friedhof sehr schnell eine Art "Zoo" wird.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14703 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich würde mich da beim örtlichen Friedhof erkundigen, wie da die Regeln in dieser Hinsicht sind. Es kann ja auch sein, dass es bestimmte Regeln und Richtlinien gibt, die sich auf die Bepflanzung oder Gestaltung der Gräber generell bezieht. Hinterher pflanzt man einen Kirschbaum an, aber das ist laut Friedhof "illegal" und der Baum muss wieder entfernt werden. Das wäre schon ärgerlich. Ich halte es daher für sinnvoll, wenn man vorher die Regeln erfragt bevor man in blinden Aktionismus ausbricht.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25031 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Irgendwie musste ich jetzt an den Herrn von Ribbeck denken, der eine Birne mit ins Grab haben wollte, woraus ein Birnbaum entstand. Ich finde die Idee nicht schlecht und warum soll man nur Pflanzen aufs Grab stellen, die schön aussehen und keinen großen Nutzen haben. Warum also keine Beerensträucher.

Auf vielen Friedhöfen sind Tiere wie Kaninchen, die alles umbuddeln. Was wäre so schlimm, wenn auch mal ein Reh kommt und die Früchte essen will? Ich sehe da kein Problem. Ich glaube auch nicht, dass man das jemanden verbieten kann. Ich kenne auch Friedhöfe, die haben neben den Wegen Walnussbäume stehen. Auf einem Teil des Friedhofs stehen auch Quittensträucher. Alles das sind Nutzsträucher oder -bäume.

Und wo steht geschrieben, dass man vom Friedhof nichts mitnehmen darf. Natürlich darf man nicht klauen. Aber wenn auf dem Grab meiner Schwiegermutter beispielsweise ein Apfelbaum steht und ich diese Äpfel ernte und mitnehme, wer will mir das verbieten? Wenn eine Pflanze zu groß wird und ich diese entferne und mit in den eigenen Garten nehme, wer will mir das verbieten? Dass, was auf dem Grab eines Toten steht ist ja nicht automatisch Eigentum des Friedhofs geworden.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40286 » Talkpoints: 114,81 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^