Zweitwohnungssteuer für Dauercamping gerechtfertigt?

vom 09.03.2018, 17:00 Uhr

Der Streit wegen der Erhebung einer Zweitwohnungssteuer für Dauercamper dauert ja schon einige Jahre an und hat wohl auch schon mehrere Gerichte beschäftigt. Ich persönlich halte solch eine Zweitwohnungssteuer ja auch für ziemlich heftig und würde es wohl auch nicht einsehen diese zu bezahlen, nur weil ich im Sommer vielleicht mal 2 Monate auf dem Campingplatz bleibe. Habt ihr auch schon von diesem Zweitwohnungssteuer Hick Hack gehört oder wart ihr vielleicht auch selbst davon betroffen und was haltet ihr davon?

» FinanzScout » Beiträge: 994 » Talkpoints: 30,08 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe noch nichts von der Zweitwohnungssteuer gehört. Daher würde mich interessieren, für wen diese denn erhoben werden soll und wie viel Steuer man da zahlen müsste. Ich selbst habe keinen Dauercampingplatz, aber ich kenne durchaus einige Camper, die am gleichen Standort verweilen. Es wäre sicherlich auch interessant zu wissen, ob dies alle Dauercamper betrifft oder die ausgenommen sind, die einen Wohnwagen und kein kleines Häuschen oder eine Laube bewohnen.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27736 » Talkpoints: 1,45 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Mich überrascht dieser Streit überhaupt nicht. Die Kuh wird eben so lange gemolken, bis sie gar keine Milch mehr geben kann und die Kuh ist in dem Fall der Bürger und die Milch ist sein Geld. Es wird doch ständig ein Grund gefunden, warum die Bürger zur Kasse gebeten werden, egal ob man dafür Verständnis hat und ob das überhaupt sinnvoll ist. Die Kommunen brauchen Geld und da werden die eben kreativ, um dieses Geld zu beschaffen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 23234 » Talkpoints: 0,06 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Zurück zu Steuern & Abgaben

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^