Zahlen an der Tankstelle und Kind im Auto lassen

vom 01.06.2017, 18:35 Uhr

Als ich das hier Kind nicht tanken lassen dürfen? gelesen habe, fiel mir eine Situation ein, die ich neulich beobachtet habe. Eine Mutter ist mit ihrem kleinen Baby tanken gefahren. Sie zahlte und ging ans Auto zurück, wo ihr Baby alleine drin saß. Das Auto hat sie abgeschlossen, damit niemand das Baby "klauen" konnte oder das Auto. Eine Frau hat sich da sehr aufgeregt, weil sie meinte, dass man ein Baby oder Kleinkind nicht im Auto lässt.

Das Baby war am Schlafen und es wäre für das Kind bestimmt stressiger gewesen, wenn sie es wach gemacht hätte. Hättet ihr das Kind alleine im Auto gelassen oder hättet ihr es abgeschnallt und mitgenommen? Ab welchem Alter würdet ihr ein Kind zum Bezahlen im Auto lassen oder ist es überhaupt nicht richtig ein Kind alleine im Auto zu lassen?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41860 » Talkpoints: 10,10 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Also wenn es wirklich im Auto nicht brütend heiß ist und ich wirklich gleich wieder da bin und das Baby seelenruhig schläft, warum um Himmels Willen sollte ich die Ruhe des Kindes dann stören? Das kleine Wesen braucht doch auch einmal seinen Mittagsschlaf und ich glaube, die Mutter ist auch einmal froh, wenn der kleine Fratz einmal im Land der Träume und zufrieden ist.

Also ich hätte da keine Bedenken und es gibt für mich keine Altersbeschränkung. Eine Tankstelle ist im Normalfall immer so aufgebaut, dass ich das Auto auch während des Bezahlens im Blickfeld habe. Das ist ja so gemacht, dass die Tankstellenangestellten auch gleich reagieren können, wenn jetzt jemand nicht zahlt oder ein anderes Schindluder betreibt.

Von da her würde ich mir jetzt gerade bei einer Tankstelle überhaupt keine Gedanken machen. Und wenn die Frau jetzt nicht gerade so ein altes Auto wie ich fährt, dann hat es sicher eine Klimaanlage. Deshalb würde ich mich schon dreimal nicht darum sorgen, dass es dem Baby nicht wohl im Auto ist, auch wenn es jetzt etwas wärmer draußen ist.

» nordseekrabbe » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Ich kenne es eigentlich nicht anders, aber das kann auch daran liegen, dass meine Kindheit schon lange zurückliegt, und ich selber keine Kinder habe. Vielleicht ist man da mittlerweile vorsichtiger geworden. Aber ich finde es eigentlich so schlimm auch wieder nicht, weil eine Transaktion an der Tanke im Normalfall wirklich nur fünf Minuten dauert.

Ich meine, natürlich kann man auf dem Weg zur Kasse tot umfallen oder in der Tankstelle als Geisel genommen werden, aber im Regelfall besteht in meinen Augen für keinen Beteiligten wirklich Gefahr. Vorausgesetzt, die Handbremse ist angezogen, der Motor aus, der Schlüssel dabei und das Kind ist entweder noch klein oder gut genug erzogen, um die fünf Minuten angeschnallt auszuharren und nicht alle Knöpfe am Armaturenbrett zu betätigen.

Mal ganz ehrlich: Was soll da schon passieren? Dass der Säugling anfängt zu brüllen? Das passiert auch, wenn man direkt daneben sitzt, oft genug, und es redet ja keiner davon, ein Baby stundenlang allein im Auto schreien zu lassen, weil Mama die Nachbarin getroffen und sich festgequatscht hat.

» Gerbera » Beiträge: 8900 » Talkpoints: 4,84 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Ich hätte keine Bedenken, mein Kind für die kurze Zeit des Bezahlens im Auto einzuschließen. Normalerweise sind es ja wirklich weniger als fünf Minuten. Da wäre das Abschnallen, Mitnehmen und hinterher wieder Anschnallen schon sehr viel stressiger und zeitaufwändiger gewesen.

Und wenn es doch mal länger dauern sollte, weil etwa die Kasse spinnt oder dergleichen, ist man in weit weniger als einer Minute am Auto. Oft kann man das Auto auch weiter im Blick behalten. Sollte das Kind also anfangen zu schreien oder dergleichen, bekommt man es auch mit und ist fast sofort beim Kind. Ich kann also keine Gefährdung des Kindes erkennen.Und das Einschließen dient ja nur dem Schutz des Kindes vor Entführung.

» rasenderrolli » Beiträge: 968 » Talkpoints: 0,59 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich hätte in dieser Situation auch keine Bedenken. Denn die Tankstellen sind meist überdacht und schattig und dann auch noch gut einsehbar, sodass man von der Kasse aus immer noch einen guten Blick auf das Auto werfen kann, falls was sein sollte. Bezahlen an der Tankstelle geht meiner Erfahrung nach auch wirklich schnell, sodass ich da keine Sorgen hätte, dass was schief gehen könnte. Ich kaufe an der Tankstelle nie etwas, sondern bezahle nur den Sprit, das dauert nie besonders lange. Außerdem tanke ich immer zu Zeiten, wo nicht viel los ist an der Tankstelle, sodass ich in der Regel direkt drankomme und an der Kasse bezahlen kann. Für die 1-2 Minuten würde ich kein Kind wecken und mitnehmen.

Aktuell ist es meist so, dass mein Partner und ich zusammen unterwegs sind, wenn getankt werden muss. Da läuft es dann meist so ab, dass ich tanke und mein Partner schon mal zur Kasse geht. In dem Fall würde einer einfach beim Kind bleiben, aber das geht ja auch nicht, wenn man alleine mit dem Kind unterwegs ist.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,26 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich bin der gleichen Meinung wie meine Vorredner. Ich habe zwei kleine Kinder und wenn ich tanke, lasse ich diese angeschnallt im Auto. Das Fahrzeug wird dann abgeschlossen und der Schlüssel mitgenommen. Ich kaufe auch nichts an der Tankstelle, außer dass ich den Sprit bezahle.

Normalerweise sind Tankstellen ja auch überdacht, sodass sich Hitze nicht so schnell staut wie in der prallen Sonne. Man sollte schon abschätzen können, ob die fünf Minuten bezahlen an der Kasse für die Kleinen zumutbar sind.

In der prallen Hitze im Hochsommer würde ich ihnen aber nicht mal fünf Minuten zumuten. Aber wenn es schon so heiß ist, dass noch nicht mal fünf Minuten ok sind, dann fahre ich lieber zu einem anderen Zeitpunkt mit den Kindern. Babys und Kleinkinder haben noch viel empfindlichere Haut wie ein Erwachsener und sollten vor der prallen Mittagssonne geschützt werden.

» YariXxX » Beiträge: 635 » Talkpoints: 21,58 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich habe nun auch noch keine Kinder und kann nur aus meiner Kindheit sprechen und da war es immer so, dass ich im Auto gelassen wurde, während mein Vater zum Bezahlen rein ging. Sicher ist das nicht immer schön, aber doch auch nicht immer zu vermeiden. Gerade bei einem kleinen Kind finde ich es auch falsch, dieses dann aus dem Schlaf zu reißen und es ja kurz danach wieder ins Auto zu bringen.

Ich sehe es auch so, wie es hier ja bereits geschrieben wurde, dass man ja nicht lange weg ist und man hat das Auto ja in der Regel auch immer im Blick. Bei uns in der Apotheke sind oft auch Kunden, die die Kinder im Auto haben und das finde ich auch nicht schlimm. Ein Einkauf geht ja in der Regel auch schnell und bei uns wird direkt vor dem Geschäft geparkt und so haben die Eltern das Auto wie an der Tankstelle auch im Blick und können raus gehen, wenn sie sehen, dass das Kind aufgewacht ist oder so etwas.

» Barbara Ann » Beiträge: 28341 » Talkpoints: 31,85 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Wenn man ganz korrekt sein möchte, dann muss man das Kind schon unter dem betanken aus dem Fahrzeug nehmen und nicht drinnen sitzen lassen. Auch nicht wenn es an das bezahlen geht aber es ist einfach praktischer und daher wird es auch gerne und viel gemacht. Warum man das Kind aus dem Fahrzeug nehmen muss zum Betanken kann man in der Sicherheitsvorschrift dazu lesen, auch Flieger dürfen nur im Notfall betankt werden wenn bereits Passagiere an Bord sind in der Regel müssen diese dazu aber ebenfalls aussteigen und anders verhält sich das auch nicht im Straßenverkehr mit Bussen und Fahrzeugen.

Ich habe auch schon meine Sohn sitzen gelassen im Fahrzeug, auch wenn es warm war draußen. Vorher bevor ich an die Tankstelle gefahren bin, habe ich die Klimaanalage entsprechend runter gestellt damit es kühl ist. Das Tanken und bezahlen hat dann zwar auch einige Minuten gedauert, aber nicht, dass im Fahrzeug über 30 Grad vorherrschen und man dort niemanden lassen kann. Abgesperrt wird natürlich immer, egal ob Kind drinnen sitzt oder auch nicht da man nicht nur das Kind klauen kann, sondern auch andere Dinge heraus oder das ganze Fahrzeug an sich.

Es wäre schon ein Gebastel gewesen bis ich den Cosi aus dem Auto geholt hätte, diesen in die Tankstelle geschleift, bezahlt und wieder alles ins Auto zurück. Gerade wenn schon eine Schlange steht muss ich es nicht noch länger in die Länge ziehen und durch diese Zeit heizt sich das Auto ebenfalls mehr auf, als wenn ich in 3 Minuten weniger bereits die Klimaanlage wieder laufen lassen kann. Korrekt ist es zwar nicht, weiß ich selbst aber ich gehe auch erst zum zahlen wenn das ganze innen leer ist und nicht wenn dort 30 Leute anstehen zum zahlen.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19474 » Talkpoints: 10,79 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Ich finde es eigentlich normal ein Baby in dem Fall auch mal die 5 Minuten kurz alleine zu lassen und auch größere Kinder, wenn man das Auto zu macht. In der Regel gibt es ja bei Tankstellen, wenn man zum Bezahlen geht, große Fensterflächen und da kann man das eigene Auto ja durchaus beobachten. Wenn es draußen sehr heiß ist, dann fahren wir eigentlich nur alleine tanken. Wir haben eine Tankstelle im Ort und da passt das ganz gut und geht auch schnell. Das wäre dann kein Wetter, bei dem wir die Kinder alleine im Auto lassen würden, weil da einfach viel schiefgehen kann und man das schnell falsch einschätzt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 41551 » Talkpoints: 11,69 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Also meine Güte. Ich tanke ja nun nicht stundenlang und presse dann meine Münzen noch vor Ort selber. Beim Tanken habe ich das Auto sowieso im Blick, da ich ja direkt daneben stehe und wenn es an das Bezahlen geht, dann sieht man an den Tankstellen sein Auto doch in der Regel auch. Zudem ist das ja auch zeitlich ein sehr überschaubarer Zeitraum.

Wenn man jetzt irgendwo einkaufen geht, dann kann man sein Kind natürlich nicht alleine im Auto lassen, aber mal für 5 Minuten, wo man das Auto und das Kind auch noch im Blick hat, macht das doch nur viel mehr Ärger und Stress, wenn man da anfängt das Kind aus dem Sitz zu holen.

Also wenn unsere Kleine schläft, dann lasse ich die schlafen und wenn sie wach ist, schaue ich halt ob entweder gerade im Radio etwas läuft, was ihr gefällt oder sie kriegt dann mal kurz das Handy um da bei Youtube irgendetwas zu gucken, was sie mag. Dann ist für die 5 Minuten, die ich zum Tanken und Bezahlen brauche Ruhe und wir können zügig ohne Ärger wieder losfahren.

» Klehmchen » Beiträge: 4984 » Talkpoints: 813,24 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^