Woran lasst ihr die Freunde eurer Kinder alles teilnehmen?

vom 26.05.2020, 17:26 Uhr

Ich hatte als Kind und Teenager ganz selten Freundinnen zum gemeinsamen Essen mit meinen Eltern da. Meistens hatten wir einfach so zusammen gespielt oder Zeit verbracht, ohne dann gemeinsam zu Mittag- oder zu Abend zu essen. Übernachtungsbesuch gab es auch höchstens von meiner Cousine, wobei ich aber auch selbst nie so ein großer Fan war.

Als ich mit 17 meinen ersten festen Freund hatte war es dann anders. Dieser hat oft bei mir übernachtet. Dass alle zusammen gegessen oder etwas gemeinsam unternommen haben, war trotzdem eher eine Ausnahme. Woran lasst ihr die Freunde und die festen Partner eurer Kinder alles teilnehmen? Gibt es beispielsweise auch gemeinsame Urlaube?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33809 » Talkpoints: 166,21 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich nehme die Freunde meiner Kinder nie mit in den Urlaub, weil mir die Verantwortung zu groß ist. Und mit anderen Eltern zusammen in Urlaub zu fahren, kommt für uns nicht in Frage. Da würden wir uns nicht frei in unseren oft sehr spontanen Entscheidungen fühlen. Aber ich nehme fremde Kinder gerne mit ins Museum oder in den Zoo. Auch ins Kino sind wir schon gemeinsam gegangen. Die Eltern müssen allerdings den Eintritt und Popcorn zahlen, wenn mehr als ein zusätzliches Kind teilnimmt. Wenn Freunde meiner Kinder bei mir zu Hause sind, beschäftigen sie sich selber, aber sie bekommen natürlich etwas zu essen und zu trinken. Dabei lasse ich sie in Ruhe und setze mich nicht dazu.

Es kommt auch aufs Alter der Kinder an. Als sie kleiner waren, habe ich manchmal mit ihnen etwas gebastelt oder bin mit ihnen auf den Spielplatz gegangen. Als die Kinder größer waren, mochten sie in der Regel nicht, dass ich mich dazusetze und alles mitbekomme, was sie reden. Ich ärgere mich nur manchmal darüber, dass manche Kinder sehr oft bei uns sind, aber nur selten, etwa zum Geburtstag, eingeladen werden. Aber das laste ich nicht den Kindern an, sondern den Eltern. Die gegenseitigen Besuche sollten einigermaßen ausgewogen sein. Bei einer Mutter habe ich das Gefühl, dass sie ihr Kind gerne bei uns sozusagen abgibt, um ihre Ruhe zu haben.

» blümchen » Beiträge: 983 » Talkpoints: 77,54 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^