Wird es in Italien 2018 zu Neuwahlen kommen?

vom 28.05.2018, 04:47 Uhr

Laut Medienberichten ist die Regierungsbildung in Italien ein wenig ins Stocken geraten. Grund dafür ist, dass es Streit um die Besetzung des Finanzministeriums gegeben hatte. Wegen dieser Unstimmigkeiten ist sogar mit einer Neuwahl gedroht worden.

Was haltet ihr davon? Meint ihr, dass es zu Neuwahlen kommen wird oder werden die Politiker in Italien die Kurve noch kriegen können? Würde eine Neuwahl eine bessere Regierung hervorbringen können oder seht ihr eine Neuwahl eher pessimistisch?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 19603 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Ich kann gar nicht mehr sagen, was man in Italien nicht als Neuwahl bezeichnen könnte. Laufend wurden neue Regierungschefs ernannt und diese sind wiederum gescheitert, weil die Ministerliste nicht akzeptiert wurde. Momentan scheint es aber mal für eine gewisse Zeit geklappt zu haben.

» celles » Beiträge: 7355 » Talkpoints: 40,00 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich sehe die Regierungsbildung in Italien weder optimistisch noch pessimistisch, weil es mir schlichtweg egal ist, wer dort die Minister stellt oder das Finanzministerium besetzt. Aber letztendlich wird es ja sowieso Neuwahlen geben müssen, weil die jetzige Ministerriege nur eine Art Übergangsregierung darstellt.

Benutzeravatar

» schlappmaul » Beiträge: 120 » Talkpoints: 59,97 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^