Wie wichtig ist euch Nachts eine Nachtleuchte?

vom 18.03.2016, 08:27 Uhr

Ich besuche manchmal meinen Bruder in seiner Studenten-Wohnung, wobei er sich da eine kleine Marotte angeeignet hat. Seitdem er nicht mehr bei unseren Eltern wohnt, hat er sich so eine Art Nachtleuchte für den Flur gekauft. Er meinte, er hätte manchmal nachts das Bedürfnis, auf die Toilette zu gehen und müsste mit Hilfe dieses Nachtlichts nicht das Licht überall anmachen und würde so nicht richtig wach werden.

Daher hat er so eine Nachtleuchte mit Bewegungsmelder gekauft, damit er nicht nachts versehentlich gegen Schränke und so läuft. In dem Flur ist nämlich ein größerer Schrank. Ich habe schon einige Male bei ihm übernachten dürfen und ich habe kein Problem damit, die Toilette ohne so ein Licht zu finden. Ich brauche so etwas nicht und finde es eher störend, aber muss er eben wissen.

Wie wichtig ist euch eine Nachtleuchte auf dem nächtlichen Weg zur Toilette? Könnt ihr darauf verzichten?

» Capri » Beiträge: 658 » Talkpoints: 8,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Früher brauchte ich so ein Nachtlicht auch nicht, mittlerweile besitzen wir eines. Wir haben einen sehr verwinkelten Flur. Mein Sohn steht nachts mehrfach auf, um auf die Toilette zu gehen oder um zu uns in das Schlafzimmer zu kommen. Er ist im Dunkeln sehr hilflos. Aus diesem Grund haben wir ein Nachtlicht mit Bewegungsmelder gekauft.

Mich stört dieses Nachtlicht manchmal. Wenn unsere Kinder krank sind, lassen wir ganz häufig alle Türen auf, damit wir hören, wenn irgendetwas ist. Beispielsweise wenn sie sehr stark husten müssen oder sich übergeben müssen. Es kam leider schon vor, dass wir durch verschlossene Türen nichts hörten und unsere Kinder dann ganz viel weinten. Seitdem bleibt die Tür auf.

Wir haben zwei Katzen und die beiden laufen nachts natürlich auch öfter durch die Wohnung. Und natürlich geht dann durch den Bewegungsmelder das Licht auch an. Es ist gerade zwei Tage her, da habe ich meinen Kater vor der Lampe sitzen sehen. Ich hatte mich gewundert, warum die Lampe ständig wieder innerhalb von Sekunden angeht. Mein Kater fand es wohl lustig.

Das sind dann wirklich die Momente, wo es mich stört, da ich bei Licht nur sehr schlecht schlafen kann. Aber ansonsten finde ich dieses Nachtlicht wirklich äußerst praktisch und meine Kinder fühlen sich damit auf jeden Fall um einiges sicherer und selbstständiger.

» Liana » Beiträge: 816 » Talkpoints: 12,72 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Da bei uns die Rollläden oben bleiben ist es hell genug und man kann ohne Probleme auf die Toilette gehen, ohne irgendwo dagegen zu laufen. Wir haben aber auch keinen richtigen Flur, sondern stattdessen einen fast quadratischen Raum, in dem es keine Ecken gibt, wo kein Licht hinfällt. Nur im Bad muss ich das Licht dann anmachen, weil es da kein Fenster gibt, aber das stört mich nicht.

Eigentlich passiert es sowieso fast nie, dass ich durch Harndrang geweckt werde und mein Sohn geht jetzt überwiegend auch erst auf die Toilette, wenn er morgens wach wird, daher würde es sich auch nicht lohnen, so ein Licht anzuschaffen.

Benutzeravatar

» Jessy_86 » Beiträge: 5460 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich brauche so eine Nachtleuchte auch nicht. Bei uns ist es zwar sehr dunkel, wenn ich schlafe, aber ich finde das Bad auch so, wenn ich dann doch mal gehen muss. Immerhin ist unsere Wohnung nicht extrem groß und so verpeilt die Toilette nicht zu finden, war ich noch nie. Bei meiner Mama ist das anders.

Sie stand schon mal im Zimmer meines Bruders, als sie zur Toilette wollte und hat sich deswegen ein Nachlicht besorgt, welches sie abends in die Steckdose steckt und was dann immer leuchtet. Praktischerweise ist neben der Badtür eine Steckdose und so geht das.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 39627 » Talkpoints: 43,08 » Auszeichnung für 39000 Beiträge



Mir ist so ein Nachtlicht überhaupt nicht wichtig. Von meinem Schlafzimmer ist der Weg ins Badezimmer nicht wirklich weit und auch Kurven muss ich dabei nicht gehen. So habe ich kein Problem damit, ins Badezimmer und danach wieder zurück in mein Bett zu finden und so kann ich auf so ein Nachtlicht gut verzichten.

Unterwegs brauche ich so etwas auch nicht. Wenn ich in einem Hotel übernachte, dann nehme ich nachts meinen iPod mit und mit dem leuchte ich mir den Weg. So muss ich dann auch kein Licht einschalten und werde nicht ganz wach.

» Barbara Ann » Beiträge: 27430 » Talkpoints: 51,90 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Ich brauche so ein Nachtlicht gar nicht und meine Orientierung im Dunkeln ist sehr gut. Bei uns steht nie so viel im Weg herum, dass man gegen laufen und sich verletzen könnte. Daher finde ich das überflüssig und brauche so etwas echt nicht. Ich kann aber schon verstehen, dass man das vielleicht bei kleinen Kindern oder so anschafft.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 32411 » Talkpoints: 0,13 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Ich selbst kann im Dunkeln ausgezeichnet sehen und habe auch einen guten Orientierungssinn innerhalb der Wohnung, sodass ich selbst im Halbschlaf die Toilette etc. finde. Dazu kommt, dass mir einerseits das Licht von draußen reicht bzw. wir andererseits innerhalb der Wohnung so viele Leuchtdioden haben, die auch nachts leuchten, dass wir kein Nachtlicht brauchen.

Da sind etwa die Leuchtdioden vom Router, unser Fernseher im Wohnzimmer lässt sich nicht ganz abschalten und hat eine rote Leuchte, verschiedene Handys laden nachts und leuchten auch etc. Uns sind diese Leuchtdioden fast schon zu viel und sie nerven uns, denn wir reagieren beide recht empfindlich auf nächtliches Licht. Wenn der Mond mal wieder extrem hell ist, lassen wir auch noch die Rollladen herunter, weil es uns stört. Wir sind also Gegner von Nachtlichtern.

» SonjaB » Beiträge: 1625 » Talkpoints: 7,09 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich kann mich im Dunkeln gut orientieren, vor allem wenn ich mich irgendwo auskenne. Und ich wohne nicht in einem voll gestopften Haus, bei mir steht relativ wenig Zeug herum über das man stolpern könnte.

Außerdem schlafe ich im oberen Stockwerk und habe nur im Schlafzimmer die Rollläden Nachts geschlossen. Die anderen Dachfenster haben zwar auch Rollläden, aber die sind als Sonnenschutz gedacht. Jedenfalls ist es bei mir nicht mehr ganz dunkel sobald ich aus dem Schlafzimmer raus bin.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22897 » Talkpoints: 123,63 » Auszeichnung für 22000 Beiträge


Da ich die Rollläden oben lasse, ist es in meiner Wohnung auch nachts ausreichend hell, sodass ich keine Nachtleuchte benötige. Was ich aber gar nicht mag, sind völlig dunkle Schlafräume. Müsste ich in einem Zimmer ohne jegliches Licht von außen schlafen, würde ich wohl an die Anschaffung einer Nachtleuchte denken, weil ich es sehr gern mag, wenn es im Schlafzimmer einen Lichtschimmer gibt.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1487 » Talkpoints: 353,12 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Wir hatten als Kinder immer eine Nachtleuchte im Flur, damit wir nicht im Dunklen auf die Toilette gehen mussten. Das hat sich irgendwann auch so eingegliedert und meine Eltern haben das auch beibehalten, nachdem wir schon erwachsen und auch ausgezogen waren.

Meine Großeltern hatten auch ein kleines Licht mit Bewegungsmelder. Da sie nachts häufiger mal aufstehen mussten, war das schon sinnvoll und praktischer, damit sie eben nicht hinfallen.

Ich finde generell, dass nichts gegen ein Nachtlicht spricht. Gerade, wenn man sich ansonsten schwer im Dunklen zurecht findet und Gefahr läuft, sich irgendwo zu verletzen. Wir haben kein Nachtlicht, aber es ist meist doch ausreichend hell im Flur, dadurch, dass wir eben nicht gleich alle Rollos runter machen.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31908 » Talkpoints: 0,03 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^