Wie verstaut ihr Weihnachtsdekoration außerhalb der Saison?

vom 03.01.2019, 07:20 Uhr

In meinem Elternhaus ist es so, dass Weihnachtsdekoration wie unter anderem Weihnachtskugeln in einem großen Behälter mit Deckel verstaut werden. Es wird dann auch viel Watte benutzt, damit die Kugeln nicht kaputt gehen. Die Watte wird hinterher als "Schnee" am Weihnachtsbaum drapiert, sodass sie durchaus zweierlei Nutzen hat. Bisher ist auf diese Weise noch nie eine Kugel kaputt gegangen.

Ich persönlich dekoriere nicht zu Weihnachten und auch nicht zu anderen Gelegenheiten, weil mir das keinen Spaß macht und ich keinen Sinn darin sehe. Daher brauche ich mir um die Verstauungsmöglichkeiten keine Gedanken machen. Ich weiß aber, dass sich Verpackungen von Schokoküssen zum Beispiel als Stauraum eignen würden oder eben Eierkartons - je nach Größe der Christbaumkugeln. Wie ist das bei euch? Wie verstaut ihr Weihnachtsdekoration außerhalb der Saison, dass sie nicht kaputt geht?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich habe eher eine kleine und überschaubare Sammlung an Weihnachtsdekoration, da unsere Wohnung auch nicht übermäßig viel Platz für Kitsch und Dekor bietet. Mein Christbaum ist beispielsweise ein Mini-Plastikbäumchen, das bequem auf ein Regal oder auf den Couchtisch passt und mit einer Lichterkette und vielleicht zwei, drei Anhängern dekoriert wird, aber nicht für eine Vielzahl an üppigen Baumkugeln konzipiert ist. Nach den Feiertagen wird das Bäumchen einfach komplett geschmückt auf den Badschrank gestellt und verweilt dort bis zum nächsten Gebrauch.

Ansonsten besitze ich noch drei Sternlampen und einen selbstgenähten Adventskalender aus Filzsöckchen sowie ein paar kleinere Figürchen wie einen Stoff-Fliegenpilz, einen flauschigen Tannenbaum, einen Beton-Engel, zwei Sockenwichtel, einen Santa im Kranz zum Aufhängen und Deko-Geschenke. All das passt zusammengefaltet, gerollt oder einfach gut verstaut in eine Tragetasche, die eigentlich eine Picknicktasche ist, aber außerhalb der Saison ausreichend Platz für die Weihnachtsartikel bietet. Darin verschwinden die Sachen auch für den Rest des Jahres und werden auf dem Schlafzimmerschrank gelagert.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6229 » Talkpoints: 965,08 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Interessanterweise hatte ich diese Unterhaltung am 1.1.2019 als ich Silvester bei einer Freundin zum Frühstück saß. Ihre Familie hat ein regelrechtes Weihnachtsland zu Hause. Da sie ein ganz normaler Haushalt sind und dementsprechend der Platz immer ein wenig eingeschränkt zu sein scheint. Fragte ich sie, wo und wie sie die ganzen Sachen verstauen.

Sie zeigte mir ein Schachtelsystem von IKEA. Dies ist eine regelrechte logistische Meisterleistung. Grundlage sind einfach gut beschriftete Schachteln in einem Regal. Doch sind in den Regalen noch zusätzliche variable Regalböden angebracht, um die Schachteln besser übereinander lagern zu können. Ich war sehr überrascht wie gut organisiert das ganze war.

Ich selbst schmeiße alles in eine große Plastikkiste. Nur für die Kugeln habe ich eine eigene Schachtel. Dieser wird zu meinem restlichen saisonalen Dekorationen in den Keller gepackt. Da ich nicht so sehr der Weihnachtsmensch bin hält sich meine Dekoration in Grenzen. Ich habe auch nicht vor das es mehr wird. Wäre mir einfach zu viel Arbeit.

» TinaPe » Beiträge: 395 » Talkpoints: 71,23 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich habe gar nicht so viele Sachen. Wir haben viele geschnitzte Sachen von einem Verwandten geschenkt bekommen, die verwahren wir in einem speziellen Kartons ohne irgendwelche Tücher oder was zur Sicherung, da diese bündig reinpassen. Ansonsten machen wir den normalen Baumschmuck, also alles was kein Glas ist, auch die Lichterkette, in eine einfache IKEA Box aus Plastik. Darin ist der ganze Kram einfach lose hingelegt. Das geht so eigentlich ganz gut. Gelagert wird das Ganze im Keller.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40187 » Talkpoints: 46,80 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Ich habe vor ein paar Jahren mal Boxen mit Aufteilungen für die Kugeln gekauft, weil ich die ganzen einzel verpackten Sachen immer so unpraktisch fand und weil die Verpackungen teilweise auch nicht mehr so gut in Schuss waren. Für die Lichterketten habe ich eine kleinere Box und bevor ich die Lichterketten dort unterbringe wickle ich sie um Pappstücke, damit ich sie im nächsten Jahr nicht entknoten muss.

Ansonsten habe ich nichts zum Aufbewahren. Kerzen, Laternen und solche Sachen sind bei mir neutral und stehen das ganze Jahr über irgendwo herum und die Zweige, Zapfen, Kränze und so weiter mit denen ich dekoriere werden nach der Saison einfach über die Biotonne entsorgt.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23356 » Talkpoints: 104,78 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Wir haben mehrere alte Umzugskartons, wo der ganze Weihnachtskram drin landet. Teilweise gibt es dann für Kugeln noch Originalverpackungen, teilweise eben nicht mehr. Am Ende landet das halt so wie es gerade kommt und passt in den Kartons und dann geht es damit auf den Dachboden.

Die Außenbeleuchtung baue ich immer nur halb ab. Da sind die Lichterkette einfach unter dem Dach an Haken eingehängt. Da nehme ich sie ab, dann werden die Ketten einzeln zusammengelegt und in der Garage unter dem Dach verstaut ohne die Verkabelung zu lösen. Da muss ich sie dann im Dezember nur wieder runternehmen und draußen anhängen.

» Klehmchen » Beiträge: 4622 » Talkpoints: 688,89 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich habe nicht viel Weihnachtsdekoration, mache es mir aber vergleichsweise einfach, indem ich die Verpackungen der Kugeln aufbewahre und da hinein die Kugeln auch wieder packe, wenn ich die Dekoration verstauen möchte. Diese Kästchen packe ich dann alle in eine größere Plastikbox mit einem Deckel und die Sachen stehen dann im Keller. Im Allgemeinen klappt das auch sehr gut und kaputt gegangen ist mir dabei auch noch nichts.

» Barbara Ann » Beiträge: 27963 » Talkpoints: 75,93 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Ich habe nur sehr wenig Weihnachtsdekoration da. Es handelt sich nur um einige wenige Dekosachen - also um Stuhlhussen, einen Tischläufer und einiges an Kugeln, Zuckerstangen und Figuren. Das findet aber alles problemlos in einer Papiertüte statt, so dass ich da alles untergebracht habe. Die Tüte habe ich in den Keller getan. Wenn es wieder auf die Weihnachtszeit zugehen wird, werde ich die Tüte da einfach wieder holen.

Ich habe nicht so viel und auch nicht so wertvolle Sachen, als dass ich mir beim Verstauen richtig viel Mühe geben wollen würde. Es sind auch einfach nicht so viele Sachen, so dass es mir zu blöd ist, entsprechende Kartons zu suchen und alles wortwörtlich in Watte zu packen.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31844 » Talkpoints: 40,53 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Natürlich könnte ich einiges in der Wohnung verstauen, aber das kostet ja am Ende sowieso wieder Platz dort, wo ich ihn anderweitig gebrauchen kann. Deswegen nutze ich eigentlich schon sehr gerne den Keller dafür aus. Nach dem Motto aus den Augen und aus dem Sinn. Ich weiß ja auch, wo sich das Zeug dann befindet, kann es rechtzeitig wieder raus holen und fertig.

Wobei zu sagen wäre, dass ich gar nicht so viel Deko habe. Aufgrund meiner Kater habe ich nicht viel Deko, weil die gerne mit den Weihnachtskugeln spielen. Früher wollten die das Lametta fressen und der Tannenbaum ist eine wahre Kletterstätte. Daher verzichte ich sowieso schon darauf, alles aufzubauen und mache nur kleinere Deko.

Die Dinge, die ich für Geschenke brauche, habe ich aber auch im Keller. Wie Geschenkkarten usw. Die brauchen ja nicht in der Wohnung sein, wenn gerade kein Weihnachten ist. Ansonsten ist der Keller derart groß genug, dass man da auch alles verstauen kann.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4798 » Talkpoints: 4,43 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^