Wie treffsicher und aussagefähig sind Pilz-Apps?

vom 16.09.2019, 18:31 Uhr

Jetzt geht ja die Pilzsaison wieder los und auch wenn ich mich nicht so besonders mit Pilzen auskenne, werde ich wohl doch mal in den Wald gehen. Es gibt ja jetzt auch schon Pilz-Apps und mit denen kann man ja die Pilze vielleicht auch ganz gut bestimmen. Habt ihr schon mal so eine Pilz-App benutzt und wie gut und treffsicher sind denn die Ergebnisse? Hättet ihr Vertrauen zu solchen Pilz-Apps oder würdet ihr euch da anderer Hilfsmittel bedienen?

Benutzeravatar

» suske » Beiträge: 140 » Talkpoints: 90,59 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich habe darüber gerade letzte Woche einen Artikel in der Zeitung gelesen und da wurde explizit vor diesen Apps gewarnt. Bei Pilzen ist es genau wie bei allen anderen Dinge, die leben - jedes Lebewesen ist auf gewisse Weise individuell und entspricht nicht unbedingt zu 100% einer Beschreibung oder Abbildung.

An sich ist das kein Problem, aber bei Pilzen gibt es verschiedene Arten, die sich eh sehr ähnlich sehen und junge Pilze können dann auch noch mal anders aussehen als ältere Pilze weil sich zum Beispiel eine typische Lamellenfärbung erst später entwickelt. Blöderweise gibt es bei den Pilzen, die sich ähnlich sehen, aber nicht nur genießbare sondern auch giftige oder solche, mit denen man sich mit einem Pilz den Geschmack der ganzen Pilzpfanne versaut.

Ich würde meine Gesundheit oder mein Abendessen jedenfalls keiner App anvertrauen wollen. Es gibt Pilzberatungsstellen und registrierte Pilzberater, die man fragen kann. Bei uns gibt es da diverse Angebote, die liegen alle so bei zwei oder drei Euro oder einer freiwilligen Spende für die Kaffeekasse.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24357 » Talkpoints: 36,53 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^