Wie Kinder beim Schreibenlernen unterstützen?

vom 23.09.2018, 14:22 Uhr

Mein Sohn wurde vor drei Wochen eingeschult und zählt eher zu den jüngeren Kindern in seiner Klasse. Nun ist es so, dass er beim Erlernen der Buchstaben doch etwas Mühe hat und dadurch leicht frustriert ist.

Als Mama möchte ich ihm natürlich gerne helfen und habe ihm deswegen auch schon einen Stiftehalter besorgt, der auf den Bleistift gesteckt wird und dafür sorgt, dass der Stift richtig gehalten wird. Desweiteren haben wir zu Hause einen Block mit Schwungübungen, die er immer vor der Hausübung zum Auflockern macht.

Wie kann ich meinem Sohn noch helfen? Was kann ich tun, um ihm das Schreibenlernen zu erleichtern?

Benutzeravatar

» Nipfi » Beiträge: 3067 » Talkpoints: 4,13 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Mir ist nicht so ganz klar, wo das Problem liegt. Hat er Probleme generell die Buchstaben zu lernen, auszusprechen und zu erkennen oder geht es nur um das Schreiben an sich und ansonsten hat er gar keine Probleme? Ich finde 3 Wochen ein bisschen sehr früh, sich da schon Sorgen zu machen, dass das Kind nicht hinterher kommt. Ich vermute mal, dass dein Sohn sich erst noch an die Schule gewöhnen muss und dass das Problem sich in wenigen Wochen von selbst lösen wird.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25864 » Talkpoints: 1,32 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^