Wie erfahren haben, dass man vom Partner betrogen wurde?

vom 01.12.2019, 19:02 Uhr

Ich wurde glücklicherweise noch nie in einer Beziehung betrogen - zumindest glaube ich das. Hundertprozentig kann man das ja nie wissen. Genauso habe ich auch selbst nie betrogen. Allerdings kommt es ja durchaus in vielen Beziehungen vor, dass ein Partner den anderen betrügt. Je nachdem ist es dann so, dass der Partner, der fremdgegangen ist, es dem anderen selbst erzählt oder auch nicht. Manchmal kommt das auch auf andere Weise raus.

Wie habt ihr erfahren, dass ihr von eurem Partner betrogen wurdet, wenn und falls das bei euch der Fall war? Hat euer Partner euch das selbst gebeichtet oder habt ihr das durch Freunde, Bekannte, von der entsprechenden Person selbst oder auf irgendeine andere Art und Weise erfahren und was wäre euch am liebsten, auch wenn nichts davon besonders angenehm sein wird?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34169 » Talkpoints: 2,05 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Selber wurde ich auch noch nicht wissentlich betrogen, aber meine Freunde durchaus. Da wurde es bei einem Freund gestanden unter Tränen und mit bitten und betteln nicht Schluss zu machen, der andere Freund hat seine Freundin zu Hause bei den beiden erwischt, weil er ganz klassisch eher von der Arbeit kam. So etwas ist immer bescheuert und leider gibt es keine schöne Art das herauszufinden. Bei einem Bekannten ist seine Affäre aufgeflogen, weil er ein Nacktbild bekommen hat und es sich dann sofort angesehen hat. Ich denke es ist besser so etwas vorher zu klären oder zumindest zu besprechen, wenn es dann passiert ist. Es gibt wohl nichts Mieseres als seinen Partner zu erwischen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 42538 » Talkpoints: 26,97 » Auszeichnung für 42000 Beiträge


Wo soll ich da bloß anfangen? Ich mache mir nicht vor, dass ich eine leichte Person sei und das weiß ich. Das gibt aber, um es mal direkt vorab zu sagen, niemanden das Recht, mein geschenktes Vertrauen durch Fremdgehen zu enttäuschen. Das auf gar keinen Fall. Dazu bin ich aber wiederum auch zu loyal und ehrlich, als das ich der Meinung bin, das habe ich verdient. Ganz sicher nicht.

Ich wurde von meiner ersten großen Liebe betrogen. Ich habe das erst durch Chat-Verläufe beziehungsweise SMS und Emails erfahren. Da hat er trotz eindeutige Beweise noch immer alles geleugnet. Dann war er plötzlich mal ein Wochenende weg und ich war durch Zufall in der Nachbarstadt. Und manchmal gibt es eben unglückliche Zufälle, sodass seine Schwester, sein Bruder und ich ihn erwischt haben mit der anderen. Diese war dort schon 20 Jahre älter als ich, was mich natürlich damals wirklich noch abstoßend berührt hatte.

Er wollte danach immer wieder eine neue Chance, aber das gibt es bei mir nicht. Ende ist Ende. Seither scheint er auch nur Pech gehabt zu haben, aber vielleicht weiß er jetzt mal wie es ist, jemand loyalen zu verarschen und dann irgendwann nur noch selbst der Gearschte zu sein. Das nenne ich nämlich Karma.

Ansonsten habe ich meine Ex-Freundin auch schon beim Fremdküssen erwischt oder eine andere im Bett mit einer anderen. Das war schon ein Schlag ins Gesicht, aber mir geht das Ende dann auch den Buckel runter. Ich bin daran eben nicht Schuld, sondern der Fremdgeher oder die Fremdgeherin. Ich habe mir da nichts vorzuweisen.

Aber es ist keineswegs ein schönes Gefühl, das kann ich nicht leugnen. Ich hatte schon einige Betrügereien hinter mir. Aber eines, darauf kann ich immer schwören, ich habe niemals jemanden betrogen. Selbst nicht, wenn andere der Meinung waren, räche dich oder jetzt hast du einen Grund. Trennung kam und fertig.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5388 » Talkpoints: 32,46 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^