Wie auf abgesagtes Konzert reagieren?

vom 10.02.2018, 06:58 Uhr

Laut Zeitungsberichten hat Schlagerstar Helene Fischer erneut ein Konzert abgesagt. Begründet wird dies offiziell wegen gesundheitlicher Gründe, wegen eines Atemwegsinfekts. Das wäre nun das dritte Konzert, das kurzfristig abgesagt worden ist. Mittlerweile soll die Stimmung unter den Fans schon kippen und viele sollen ziemlich wütend darüber sein.

So richtig nachvollziehen kann ich das nicht. Einerseits verstehe ich schon, dass man sauer ist, wenn man sich die ganze Zeit auf das Konzert freut und dann kurz vor knapp erfährt, dass es doch ausfallen wird. Aber im Endeffekt kann selbst ein Profi keine super Leistung abliefern, wenn er krank ist und ins Bett gehört. Wenn sie doch auftreten würde, aber der Auftritt eher drittklassig wäre wegen Husten und dergleichen, dann wären die Fans doch mindestens genauso sauer oder sehe ich das falsch? Wie seht ihr das? Könnt ihr Wut nachvollziehen, wenn jemand ein Konzert absagt?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Sicher wird nun keiner der Fans sich freuen, dass das Konzert abgesagt wird. Aber wenn wirklich gesundheitliche Probleme die Ursache für die Absage des Konzerts sind, dann finde ich schon, dass man dafür auch Verständnis aufbringen sollte. Sicher ist es ärgerlich, wenn man sich dann für einen Nachholtermin wieder bei der Arbeit frei nehmen muss oder sich das Geld auszahlen lassen muss und nichts von dem Konzert hatte.

Auf so ein Konzert freut man sich ja schon mal auch monatelang im Voraus und dann finde ich es schon sehr schade, dass man dann auf dieses Vergnügen verzichten muss. Aber gerade als Fan kann man es doch auch nicht wollen, dass der Lieblingsstar sich auf der Bühne quälen muss und eine Erkrankung vielleicht noch verschleppt und noch länger ausfällt. Darum finde ich die Wut über die Konzertabsage auch unbegründet.

» Barbara Ann » Beiträge: 28137 » Talkpoints: 116,20 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Was gibt es da schon groß zu reagieren? Natürlich ist es ärgerlich, wenn man einen Haufen Geld für Konzertkarten ausgegeben hat und sich am Ende als Fan schon seit Monaten darauf gefreut hat. Aber ändert es etwas, wenn ich darüber "wütend" bin, dass Bruce Springsteen Heuschnupfen hat? Oder glauben die "Fans" tatsächlich, dass Helene Fischer sich aus dem Bett rollt und trotzdem auf die Bühne stellt, wenn sie im Netz nur laut genug Krach machen?

Konzerte und Tourneen sind ja keine Spaßveranstaltungen, um den Fans eine Freude zu machen, sondern knallhart kalkulierte Wirtschaftsprojekte, die garantiert nicht aus einer Laune heraus abgesagt werden. Schließlich geht es um einen Haufen Geld und den Arbeitseinsatz von unzähligen MitarbeiterInnen von der Security bis zur Maske für die Hintergrundtänzer und so weiter. So etwas sagt man nicht einfach so ab, und ich kann mir partout nicht vorstellen, dass das Management dann sagt: Oh, die Fans sind wütend. Das ändert natürlich alles.

» Gerbera » Beiträge: 8294 » Talkpoints: 1,49 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Man kann sich ja aufregen, schimpfen und frustriert sein, so viel man will - an der Tatsache, dass das Konzert ausfällt, wird sich dadurch auch nichts ändern. Dementsprechend finde ich es auch übertrieben, in sozialen Netzwerken deswegen über die Künstler herzuziehen oder offiziell seinen Fanstatus wegen solchen Dingen zu beenden. Natürlich wäre auch ich enttäuscht, wenn ich viel Geld für eine Konzertkarte ausgegeben und mich lange auf das Event gefreut hätte, aber ich würde die Absage akzeptieren und mich nach Möglichkeiten der Rückerstattung oder Umbuchung umsehen, sofern das machbar ist.

Dass Sänger auch mal krank werden, überlastet sind oder durch private Angelegenheiten verhindert sind, wollen manche Fans nicht wahrhaben, aber auch Stars sind eben nur Menschen. Wir wollen schließlich auch die Chance haben, uns krankzumelden und uns Ruhe zu gönnen, wenn wir uns nicht zur Arbeit in der Lage fühlen, und warum sollte dies nicht auch Berühmtheiten zustehen? Es ist dann natürlich schade und unglücklich, wenn tausende von Tickets verfallen, aber Absicht und böser Wille stehen ja nicht dahinter. Das muss man hinnehmen und respektieren.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6388 » Talkpoints: 862,32 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Die Karten für ein Konzert verfallen ja nicht. Es gibt in den meisten Fällen einen neuen Termin, wo diese Karten auch gültig sind. Passt einem das Datum dann nicht, kann man die Karten komplett zurück geben und bekommt den vollen Preis. Allerdings ist das in einem solchen Fall sicherlich nicht das einzige Problem.

Manche Konzertbesucher haben eine sehr weite Anreise, haben eventuell ein Hotel gebucht und bleiben dann vielleicht auf einen Teil der Kosten sitzen. Da kann man dann schon den Unmut teilweise verstehen. Sicherlich sagt man ein Konzert auch nicht zum Spaß ab, aber ärgerlich ist es für beide Seiten.

» Punktedieb » Beiträge: 16554 » Talkpoints: 85,63 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Zurück zu Musik

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^