Welches Obst verwendet ihr gerne zum Kochen?

vom 29.01.2016, 19:51 Uhr

Zum Kochen verwende ich so gut wie immer frisches Gemüse. Ab und zu ist es aber tatsächlich auch so, dass ich Obst zum Kochen verwende. Gerade dann, wenn ich ein Curry mit Reis zubereite, dann kommt bei mir so gut wie immer auch Ananas rein. Ich liebe die Kombination von Reis und Curry. Mango habe ich dabei aber auch schon getestet, wobei mir die Gerichte dann aber meistens leider etwas zu süß wurden.

Viele verwenden ja auch Äpfel, um Rotkohl damit zuzubereiten. Oft wird die Weihnachtsgans ja auch mit süßen Füllungen ausgestopft. Allerdings ist Obst beim Kochen dennoch nicht ganz so weit verbreitet, wie etwa beim Backen. Welches Obst verwendet ihr gerne zum Kochen? Macht ihr das überhaupt?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Es gibt einige Gerichte, in denen ich beim Kochen durchaus sehr gerne Obst verwende. Zum einen sind da natürlich süße Hauptspeisen wie Brotauflauf mit Äpfeln und Rosinen, Apfel- oder Blaubeerpfannkuchen, Kaiserschmarrn mit Äpfeln oder Zwetschgen als Beilage, Marillenknödel und ähnliche Leckereien zu nennen. Aber ich habe in den letzten Jahren auch einige herzhafte Speisen für mich entdeckt, die Obst enthalten.

In Curry macht sich meiner Meinung nach beispielsweise Mango, Ananas oder auch Mandarine sehr gut. Ich liebe die Kombination aus süß und scharf, die dabei entsteht, und finde das Obst vor allem zu Hähnchen als Hauptbestandteil des Currys total lecker und passend. Auch zu Gerichten mit Wild oder Leber gebe ich gerne Obst hinzu, wobei ich hier meistens auf Äpfel, Feigen oder Preiselbeeren zurückgreife. Letzten Herbst habe ich außerdem einen Flammkuchen mit Kürbis, Birne und Schafskäse gemacht, der auch sehr gut geschmeckt hat.

Ansonsten kenne ich noch ein paar Salatrezepte mit Obstbeigabe. Ich habe beispielsweise schon Feldsalat mit Ziegenkäse, Süßkartoffeln und Äpfeln, einen Quinoasalat mit grünem Spargel, Datteln und Orangen oder aber Nudelsalat mit Hähnchen und Mandarinen zubereitet. Zudem habe ich auch oft gesehen, dass Feigen, Granatapfelkerne, Erdbeeren und Weintrauben in Salaten verwendet wurden und stelle mir diese in bestimmten Zutatenkombinationen auch sehr schmackhaft vor.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8407 » Talkpoints: 972,12 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Abgesehen von Ananas ab und zu, verwende ich überhaupt kein Obst beim Kochen. Obst gehört für mich eher in einen Kuchen oder pur gegessen als Snack, aber nicht in den Topf.

Ich habe eine Zeit lang mal mit Obst experimentiert und habe beispielsweise mal ein Gericht mit Nudeln, Hähnchenfleisch und Aprikosen gekocht. Ich habe fast die Krise gekriegt und ich fand das Gericht so abstoßend ekelhaft vom Geschmack her, dass ich in dieser Richtung auch nicht mehr experimentiere. Ich habe festgestellt, dass ich (abgesehen von Ananas) es nicht mag, wenn man herzhaft mit süß kombiniert. Da muss schon das ganze Gericht irgendwie süßlich sein und wenn etwas süßlich ist, ist das für mich eher Nachtisch und keine gekochte Hauptmahlzeit.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14700 » Talkpoints: -2,56 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Bei mir sind es eigentlich auch nur die typischen Früchte, die ich schon mal zum Kochen verwende. So nehme ich gerne Äpfel, wenn ich meinen Rotkohl zubereite, weil ich finde, dass diese dem Rotkohl einen guten Geschmack verleihen. Außerdem nutze ich Ananas für Currygerichte oder auch mal für ein Toast Hawaii.

» Barbara Ann » Beiträge: 28718 » Talkpoints: 32,77 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Bei mir kommen auch Mango, Ananas oder auch Mandarine in ein Gericht mit Curry. Ansonsten verwende ich auch gerne mal Äpfel oder Erdbeeren im Salat, wobei man den Salat nicht kocht. Ich erwähne den Salat aber trotzdem, da ein Salat für mich schon als vollwertiges Mittagessen zählt. Ansonsten kommt Obst bei mir eigentlich nicht ans warme Mittagessen.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 9131 » Talkpoints: 9,13 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Currygerichte habe ich schon mit allen möglichen Obstsorten ausprobiert, das ist immer auch eine Frage was gerade so da ist und was weg muss. Süß-saure Gerichte funktionieren mit Obst auch gut. Da braucht man ja sowieso etwas um die Süße in die Sauce zu bringen und das funktioniert mit Obst gut.

Zu den klassischen, winterlichen Fleischgerichten passen Äpfel, Birnen, Zwetschgen und solche Sachen total gut und in sommerlichen Gerichten kommen bei mir auch eher sommerliche Früchte wie Erdbeeren oder Himbeeren zum Einsatz.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26782 » Talkpoints: 140,31 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Beim Backen oder zum Dekorieren kommt deutlich häufiger Obst bei mir zum Einsatz als beim Kochen an sich. Auch gebe ich gerne mal in Salate etwas Obst mit hinein, wie zum Beispiel Mango, Trauben, Mandarinen oder Kiwi. Beim Kochen ist Obst bei mir gar nicht so verbreitet.

Wenn ich mal ein exotischeres Gericht zubereite, wie zum Beispiel ein Curry oder Ähnliches, dann kommt bei mir meistens Ananas oder Mango zum Einsatz. Ich koche auch immer mal mit Äpfeln, aber dann koche ich eher ein Chutney oder Apfelmus ein. Ansonsten habe ich für einen Salat mal karamellisierte Aprikosen und Pfirsiche verwendet. Ich habe auch einen Lieblingseintopf, bei dem getrocknete Aprikosen zum Einsatz kommen.

Ansonsten fällt mir noch die Orange ein, die ich für Soßen oder Ente oder Rindfleisch gerne verwende. Zitronensaft findet zum Beispiel bei Penne in Zucchini-Minz-Soße ihren Einsatz. Feigen mag ich auch gerne, verwende sie aber eher wieder bei kalten Gerichten. Rosinen mag ich einfach nicht. Also es kommt eigentlich schon einiges an Obst zusammen, aber nicht jedes Obst harmoniert mit warmen Speisen und damit meine ich nun keine Süßspeisen. Daher kommen recht wenige Obstsorten auch bei mir beim Kochen in den Topf, weil es oft keine Alternativen gibt, die mir bekannt wären.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12026 » Talkpoints: 21,25 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^