Welche Vorurteile existieren gegenüber eures Jobs?

vom 07.11.2017, 10:53 Uhr

Ich denke, dass jeder es kennt, dass gegenüber mancher Berufe Vorurteile existieren, die gar nicht wahr sind, sich aber trotzdem hartnäckig halten. Lehrer liegen nur auf der faulen Haut und haben das ganze Jahr über frei (vor allem Grundschullehrer), Bauarbeiter pfeifen jeder Frau hinterher. Ich glaube jeder kennt da so ein paar Vorurteile, die für die eigene Berufsgruppe geläufig sind. Welche sind es bei euch?

Ich selbst arbeite im Krankenhaus und mache eine Ausbildung zur Krankenschwester. Nicht selten habe ich schon zu hören bekommen, dass die anderen Leute das ja nicht könnten - dem ganzen Tag Hintern abwischen und Leute waschen sowie füttern. Leider merken die meisten nicht, dass es nur einen Bruchteil der Arbeit ausmacht.

Es gehört sehr viel mehr dazu - das messen verschiedener Vitalparameter, verschiedene Verbandswechsel oder die Applikationen von Medikamenten sind nur ein Bruchteil der Aufgaben, die man in der Pflege hat. Sicher stimmt es, dass das waschen und abwischen der hinterm dazu gehört, aber es ist bei Weitem nicht alles.

» Hufeisen » Beiträge: 5198 » Talkpoints: 74,80 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich habe früher in der Videospielbranche gearbeitet, was ein wahres Füllhorn an Vorurteilen geboten hat. Wer sich als Gamer für sein Hobby Bemerkungen dazu anhören darf, soll es mal mit einem Vollzeitjob versuchen. ;) Ich fange mal an mit: "Also spielst du den ganzen Tag lang spiele?", "Wirst du dafür bezahlt?", "Ist das echte Arbeit?" bis hin zu "Oh, kannst du mir dieses oder jenes Spiel umsonst beschaffen?". Dass auch ein Videospiel durch alle normalen Prozess geht, die Software oder eben Produkte mit sich bringen. Weder kriege ich vom Unternehmen 20 Spiele, die ich eben mal verschenken darf, noch bezahlt mich jemand für das Spielen (nein, ich war kein YouTuber oder Twitcher).

Eine weiteres Vorurteil war in der Regel: "So was hat doch keine Zukunft." Ich würde sagen, wenn man sich die Zahlen so anschaut, geht es der Industrie recht gut.

» Schneeblume » Beiträge: 3096 » Talkpoints: 0,21 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich weiß gar nicht, welche Vorurteile es gegenüber meinem Job bzw. meiner Branche gibt und ehrlich gesagt interessiert mich das auch nicht besonders. Mein Job ist nicht gerade weit verbreitet und in Deutschland eher eine Minderheit. Ich denke, dass die meisten Menschen so einen Job daher gar nicht wirklich auf dem Schirm haben und nicht unbedingt wissen, dass er existiert.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 32540 » Talkpoints: 1,30 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Mir persönlich begegnen wegen meines Jobs hauptsächlich die Vorurteile, dass ich ja ein Technik-Nerd sei und überhaupt nicht an Kunst oder Kultur interessiert sein könnte.Viele scheinen davon auszugehen, dass ich meine gesamte Freizeit vor dem Rechner verbringen würde. Außerdem erwarten viele Leute von mir ein umfassendes Wissen über Computer, sämtliche Software und alle Betriebssysteme. Es kommt vor, dass mich Leute wegen irgendwelcher ganz spezifischer Softwareprobleme um Rat fragen und sich wundern, warum ich von ihrer speziellen Fach-Software noch nie etwas gehört habe.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1500 » Talkpoints: 356,87 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^