Welche Vehaltensweisen schiebt ihr auf eure Erziehung?

vom 15.04.2019, 21:24 Uhr

Ich denke, dass die Erziehung, die man so von den Eltern erfährt durchaus weitreichende Folgen hat. Wie man sich als Erwachsener verhält ist auf jeden Fall zumindest teilweise der Erziehung geschuldet, wie ich finde. Allerdings passt man sein Verhalten ja auch seiner Umwelt und damit seinen Mitmenschen an. Der Charakter wird ja damit aus einer Mischung von Genen, elterlicher Erziehung und Umwelt geprägt beziehungsweise gebildet.

Welche eurer Verhaltensweisen schiebt ihr aber eindeutig eurer Erziehung zu? Handelt es sich dabei um Verhaltensweisen die ihr an euch sehr gerne mögt oder ist eher das Gegenteil der Fall? Weshalb haben euch eure Eltern in dieser Hinsicht so geprägt, dass ihr genau diese Verhaltensweisen auch im Erwachsenenalter aufzeigt?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31591 » Talkpoints: 101,43 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Mein Vater hat mir beigebracht, dass man immer darauf achten muss, dass alles im Gleichgewicht sein muss. Damit meinte er den zwischenmenschlichen Bereich. Also wenn jemand etwas für mich tut, dann muss ich eine Gegenleistung erbringen, damit die Person keine Nachteile dadurch hat. Mein Vater hat mir grundsätzlich beigebracht, darauf zu achten, dass meinen Mitmenschen durch mich keine Nachteile entstehen, selbst wenn diese mir helfen beispielsweise.

Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn jemand mir helfen möchte und dadurch eben Spritgeld verfährt oder dadurch weniger Zeit für seine eigene Familie hat. So etwas habe ich daher immer im Hinterkopf und ich achte auch sehr darauf, dass kein Ungleichgewicht entsteht und jemand sich ausgenutzt fühlen könnte.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33057 » Talkpoints: -0,08 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Bei mir ist es unter anderem meine Pünktlichkeit, die ich auf die Erziehung schiebe. Meine Eltern sind immer mehr als pünktlich bei Terminen und so habe ich das auch übernommen. Manchmal stört es mich selber, wenn ich dann mal wieder 15 Minuten verbummeln muss, weil ich zu früh angekommen bin und auch nicht viel zu früh irgendwo ankommen möchte. Aber gleichzeitig bin ich auch froh darüber und ich käme nicht gut damit klar, wenn ich mich immer verspäten würde.

» Barbara Ann » Beiträge: 27725 » Talkpoints: 34,45 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Ich denke, dass man nur in gewisser weise bestimmte Verhaltensweisen auf die Erziehung schieben kann. Sicher werden einem manche Sachen anerzogen und bestimmte Charaktereigenschaften werden einem schon in der Kindheit mehr oder weniger in die Wiege gelegt, sodass die Eltern dann eben dafür sorgen, dass man zum Beispiel sehr offen oder eben sehr hilfsbereit ist. Umgekehrt ist es natürlich auch möglich, dass man so eher zu einem verschlossenen Menschen wird und lieber für sich bleibt als dass man Gesellschaft hat.

Jedoch denke ich, dass man nicht alle Sachen und Verhaltensweisen, die man als erwachsener Mensch an den Tag legt, auf seine Erziehung schieben kann. In gewisser Weise entscheidet man sich ja selbst dafür, was für ein Mensch man sein möchte. Wenn sich jemand dazu entscheidet ein Idiot zu sein, ignorant den Mitmenschen gegenüber und rechte Parolen zu brüllen, dann hat es nichts damit zu tun, wie man erzogen wurde und kann den Eltern eben nicht die Schuld an allem geben, was man selbst falsch macht oder was in dem eigenen Leben falsch läuft.

» Hufeisen » Beiträge: 5198 » Talkpoints: 74,80 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^