Welche unterschiedliche Ansicht habt ihr und euer Partner?

vom 01.12.2019, 16:48 Uhr

Nur weil man mit jemandem eine Beziehung führt, muss das nicht bedeuten, dass man wirklich immer der gleichen Meinung ist und zu jedem Thema die gleichen Ansichten hat. Es ist ja nicht schlimm, in verschiedenen Hinsichten ein wenig unterschiedlich zu sein und kann die Beziehung auch spannend halten. Solange man die Meinung des Partners akzeptiert und damit klarkommt und es nicht ständig zu neuen Konflikten deshalb kommt, ist ja alles in Ordnung.

Welche unterschiedlichen Ansichten habt ihr und euer Partner? Wie schwer fällt es euch, die Ansicht beziehungsweise Meinung eures Partners zu akzeptieren und umgekehrt? Ergänzt ihr euch mit euren unterschiedlichen Ansichten oder ist es bei euch eher so, dass da Konfliktpotenzial liegt?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34101 » Talkpoints: 279,54 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Bei mir und meinem Partner ist es so, dass wir uns in wirklich vielen Dingen einig sind. Eigentlich läuft unsere Beziehung sehr harmonisch. Aber natürlich gibt es meiner Meinung nach in jeder Beziehung unterschiedliche Denkweisen und Ansätze.

Mein Freund und ich haben ein paar Jahre überlegt uns einen Hund zu holen. Wir haben dann die Theoretische Prüfung für den Hundeführerschein abgelegt und uns für einen Schweizer weißen Schäferhund entschieden, mit dem wir dann die Praktische Prüfung abgelegt und bestanden haben. Ich lege Wert auf Strukturen und Grenzen. So ist es auch bei meiner Arbeit als Erzieherin in der Kinder- und Jugendhilfe. Mein Freund sieht das alles etwas lockerer. Er tobt mehr mit dem Hund und achtet nicht so auf Grenzen. Der Hund kann damit zum Glück gut umgehen und hat sich trotz unserer unterschiedlichen Ansicht gut entwickelt. Einiges konnten wir auch festlegen, was wir beide gleich handhaben. So halten wir den Unterschied gering.

Wenn wir eine neue Anschaffung machen müssen, dann werden wir uns auch schnell einig und finden eine Lösung. Wir haben gerade neue Autos gekauft und tauschen diese nun immer, damit jeder einen Sportwagen und einen SUV fahren kann. Erst sollte es nur einen geben. Dann haben wir uns aber für gebrauchte Autos entschieden und es gab dann zwei.

Gestritten haben wir uns schon oft wegen dem Haushalt. Wir arbeiten beide viel und mein Freund hat mir selten im Haushalt geholfen. Ich musste fast immer alles allein machen und das zwischen meinen Nachtdiensten. Dann wurde auch noch meine Mutter krank und es wurde mir alles zu viel. Erst als er gesehen hat, dass ich es allein nicht mehr alles schaffe, hat er freiwillig geholfen. Mittlerweile muss ich auch nichts mehr sagen. Er kannte es auch nicht anders. Nun hilft er toll mit und unterstützt mich.

Ich hätte auch keine Spielekonsolen gebraucht, aber dafür habe ich nun einen Hobbyraum. Ich denke in einer Beziehung geht es somit darum Kompromissen eingehen zu können. Und man muss definitiv nicht immer die gleiche Ansicht haben, um zusammen leben zu können.

» Ela123 » Beiträge: 549 » Talkpoints: 24,27 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ja mein Partner hat teilweise schon andere Ansichten als ich. Manchmal sind sie auch politischer oder gesellschaftlicher Natur zum Beispiel was das Thema Asylbewerber angeht. Mir tun die meisten Leute leid, was mein Freund wiederum als sehr naiv ansieht. Aber ich hab halt auch schon beruflich Kontakt mit dem Thema "Fluchtgründe" gehabt und hab da eine etwas andere Perspektive/Ansicht.

Leider hatten und haben wir auch unterschiedliche Ansichten bzgl. Erziehung. Unserer Tochter präsentieren wir in der Regel eine gemeinschaftliche Meinung/Entscheidung aber vorher gibt es schon oft Phasen in denen wir als Eltern erstmal drüber diskutieren und Kompromisse finden müssen.Dann haben wir noch unterschiedliche Ansichten was Urlaub und Reisen angeht. Ich würde gerne die ganze Welt sehen und meinem Partner reicht der "Urlaub" bei Verwandten bzw. auf Balkonien. Ich lebe diese Vorliebe halt jetzt oft mit Freunden oder alleine aus.

Im Haushalt haben wir unsere Ansichten inzwischen einander angepasst. Er war eher Typ Chaot und ich eher Typ "Ordnungsmensch". Jetzt herrscht bei uns oft geordnetes Chaos. ;-) Grundsätzlich könnte man fast sagen, dass sich bei uns Gegensätze wirklich anziehen. Aber wir haben in unseren 15 Jahren Beziehung eigentlich immer eine "goldene Mitte" gefunden mit der wir beide glücklich und zufrieden sind.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2299 » Talkpoints: 58,22 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Wir haben grundsätzlich andere Ansichten. Einigkeit besteht nur in dem Punkt, dass wir unser Leben zusammen verbringen möchten. :D Wir wären nicht befreundet und würden uns weiträumig aus dem Weg gehen, wenn wir zusammen arbeiten müssten. Auskommen tun wir miteinander nur, weil wir uns lieben.

Das klappt seit ewigen Zeiten sehr gut und ohne Streit. Auch muss sich keiner verbiegen. Wir verstehen den Standpunkt des anderen und suchen nur Kompromisse, so es wirklich wichtig ist. Streit haben wir nur alle Jubeljahre und nie heftig und über Tage.

» cooper75 » Beiträge: 11925 » Talkpoints: 581,11 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^