Welche Suppen geeignet, um sie warm und kalt zu essen?

vom 14.04.2020, 15:03 Uhr

Ich habe mir vor einigen Jahren im Sommer gerne Gazpacho gemacht und das eine Zeit lang fast täglich gegessen. Als es so warm war, war das für mich ein perfektes Mittagessen, da ich da auch nichts Warmes heruntergebracht hätte. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich die Suppe genau gemacht habe, aber es war auf jeden Fall eine Art Tomatensuppe, die ich auch nur kalt gegessen und probiert habe.

Es soll ja aber auch Gurkensuppen geben, die sich dafür eignen, sie kalt zu essen. Welche Suppen kennt ihr, die man sowohl gut kalt als auch warm essen kann? Bei Eintöpfen kann ich mir das eher weniger vorstellen, wobei man so etwas im Sommer ohnehin eher seltener isst. Zumindest geht es mir so.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Gazpacho ist tatsächlich die einzige Suppe, die mir explizit als kaltes Gericht bekannt ist. Natürlich kenne ich auch warme Tomatensuppenvarianten, sodass man diese Mahlzeit schon als „Allrounder“ bezeichnen kann. Gurken- oder Paprikasuppe wäre vielleicht auch noch ganz gut in beiden Zubereitungsweisen vorstellbar, da beide Grundlagen sehr saftig und auch als Rohkost gut genießbar sind. Alle anderen Suppen, und insbesondere Cremesuppen, finde ich aber in der Vorstellung weniger geeignet zum kalten Verzehr. Eintöpfe sind für mich ebenso definitiv warme Gerichte, die ich im Hochsommer auch nicht wirklich kochen würde.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8044 » Talkpoints: 879,04 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Cremesuppen finde ich nun auch nicht so geeignet sie noch kalt zu essen, aber Tomatensuppe oder Paprikasuppe, also allgemein Gemüsesuppen, kann man auf jeden Fall auch kalt essen. Ich bevorzuge dennoch die warme Variante. Letztendlich muss man sich da wohl einfach ausprobieren, was man eben auch kalt essen mag. So eine Nudelsuppe könnte ich mir kalt auch ganz gut vorstellen, aber das ist sicherlich auch nicht für jeden passend.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45042 » Talkpoints: 18,84 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Neben Gazpacho ist mir auch die bulgarische Tarator-Suppe bekannt. Das ist eine kalte Joghurt-Gurken-Suppe, die ein wenig an flüssigeres Tsatsiki erinnert. Ich habe es damals bei meiner Bulgarienreise kennengelernt und finde sie im Sommer recht schmackhaft. Allerdings denke ich, dass sie nicht für warmen Verzehr geeignet ist.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3146 » Talkpoints: 583,43 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^