Welche Lebensmittel sollten sich bei euch gerecht aufteilen?

vom 18.02.2018, 17:18 Uhr

Meine Freundin meinte mal, dass sie beim Einkaufen mit ihrem Partner immer zwei Packungen von einigen Produkten kaufen müssten, damit sie sich gerecht aufteilen lassen. Das soll vor allem bei Süßigkeiten der Fall sein oder auch solchen Snacks wie Milchschnitte, Eis oder Kinder Maxi King, die beide sehr gerne mögen.

Sie meinte, dass es schon oft zu Diskussionen kamen, als nur drei oder fünf Stück in einer Packung waren und sie sich nicht einige werden konnte, wer das letzte bekommen sollte. Ich kenne so etwas von mir hingegen gar nicht. Ist es euch wichtig, dass sich bestimmte Lebensmittel gerecht aufteilen lassen?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31844 » Talkpoints: 50,53 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich lebe in einer Beziehung mit einem Mann, der weiß was sich gehört. Wenn etwas leer ist und er weiß, dass ich es auch gerne noch essen würde, dann kauft er es nochmal nach. Ich sehe kein Problem darin, wenn einer mal etwas mehr isst als der andere Partner, Hauptsache ist doch, dass man es hat, wenn man es möchte und da kann man es doch einfach nachkaufen. Wir leben ja nicht in Zeiten, in denen man nichts mehr bekommt. Man kann ja jederzeit alles nachkaufen und so sehe ich kein Problem darin, wenn jeder nach Bedarf isst.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40340 » Talkpoints: 2,65 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Bei uns gibt es auch keine Diskussionen, wenn in einer Packung eine ungerade Anzahl von Produkten enthalten ist und somit einer von uns eins weniger bekommt. Generell überlasse ich meistens meinem Freund das letzte Stück, weil ich sowieso weniger Süßigkeiten und kleinere Portionen esse als er. Ich bin da wirklich nicht so pingelig, dass ich darauf bestehen würde, dass zwei Packungen gekauft werden. Zur äußersten Not kann man sich das letzte Stück ja auch noch teilen, und dann geht es wiederum gerecht auf.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6289 » Talkpoints: 833,57 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich finde das ehrlich gesagt albern, da so penibel alles gerecht aufteilen zu müssen. Ich bin da überhaupt nicht so und bei mir ist es sogar so, dass es mir nur wichtig ist, dass ich überhaupt ein Stück abbekomme, wenn ich schon etwas für mich kaufe. Wenn ich zum Beispiel Joghurt kaufe und ich weiß genau, dass mein Partner diese Sorte sehr gerne isst, dann kaufe ich bewusst so viel, dass ein kleiner Teil für mich übrig bleibt, weil ich ganz genau weiß, dass er den Joghurt teilweise aufessen wird. Dabei ist es mir aber nicht wichtig, dass jeder exakt die Hälfte bekommt.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Es kommt bei uns darauf an, um welches Lebensmittel es sich handelt. Ich muss nämlich gestehen, dass ich teilweise schon echt sauer war, weil ich ein Lebensmittel gekauft habe und mein Partner den Großteil weggegessen hat. Er denkt sich dabei nicht mal unbedingt was Schlimmes, aber es war schon nervig, wenn ich dann nur ein winziges Stück bekommen habe.

Daher kaufe ich dann manchmal lieber zwei Packungen, weil ich weiß, dass er zwei Packungen eines Lebensmittels nicht alleine verdrückt. Ich sehe es nämlich irgendwann auch nicht mehr ein, so nett zu sein und immer den Großteil einer Speise anderen zu überlassen. Das ist auf Dauer auch nicht gut, nicht gut für mich.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10881 » Talkpoints: 53,39 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Ich finde Futterneid in unserer Überflussgesellschaft schon ziemlich bizarr. Die Deutschen werden immer fetter, die Regale in den Supermärkten quellen über und die Lebensmittelindustrie muss zu immer neuen Tricks greifen, um ihren ungesunden Mist noch unters Volk zu bringen und trotzdem streiten sich Erwachsene um das fünfte Snickers? :x Das finde ich schon reichlich neurotisch.

Mein Partner und ich sind von Snacks und Süßigkeiten aus gesundheitlichen Gründen schon ziemlich weggekommen, sodass die meiste Zeit gar kein letztes Snickers im Raum steht. Aber wenn ich mir mal eine Tafel Schokolade einbilde, kaufe ich die und esse sie auch, ohne groß das Teilen und Feilschen anzufangen. Wir sind beide berufstätig und verdienen Geld, und wenn er sich mal ein paar Gummibärchen kauft, muss er sie wahrhaftig nicht mit mir gerecht aufteilen.

Mal ehrlich, daran herrscht doch in einem durchschnittlichen Haushalt kein Mangel! Wir teilen hin und wieder aus Nettigkeit, und wenn jemand in Abwesenheit des anderen den letzten Yoghurt isst, werden eben wieder welche nachgekauft. Aber mit ungeraden Packungsgrößen gab es bei uns noch nie ein Problem.

» Gerbera » Beiträge: 8194 » Talkpoints: 6,26 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Gerecht aufteilen? Kenne ich aus Kindergartenzeiten, da habe ich das öfter mal von Erwachsenen zu hören bekommen wenn wir für mehrere Kinder eine Packung Kekse oder Gummibärchen oder irgendwas in der Art hatten.

Macht bei Kindern natürlich Sinn, die solche Konzepte wie Gerechtigkeit lernen sollen und gerade anfangen das kleinen Einmaleins zu verstehen, aber spätestens wenn man sein eigenes Geld hat ist das doch total lächerlich. Wenn jemand mit mir eine Diskussion um die fünfte Milchschnitte anfangen wollte, die ich eigentlich gerade essen wollte, würde ich einfach losfahren und mir meine eigene Packung kaufen.

Oder ich würde mir statt dessen das fünfte Eis oder den fünften Schokoriegel oder was auch immer nehmen. Es ist ja nicht so, dass ich verhungere wenn ich diese dämliche Milchschnitte nicht haben kann.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23475 » Talkpoints: 131,03 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron