Welche Kleidung ausschließlich zu Hause tragen?

vom 06.08.2018, 12:03 Uhr

Es gibt sicherlich immer mal Kleidung, die man nur noch zu Hause trägt, weil man sie eben für die Öffentlichkeit nicht mehr ordentlich genug findet. Manche Kleidung sieht vielleicht auch eher unvorteilhaft aus und man würde sich so eher nicht unter Menschen trauen.

Eine Bekannte meinte, dass sie bei den aktuellen Temperaturen immer in der Wohnung im Bikini herum läuft. In der Öffentlichkeit im Freibad oder am Strand würde sie dagegen keinen Bikini anziehen, da sie sich darin doch eher nicht ansehnlich findet.

Ich selbst ziehe zu Hause dann schon mal ausgewaschene Kleidung an oder ähnliches. Wenn ich eben im Haushalt arbeite oder koche, dann macht es nichts, wenn da mal ein Spritzer drauf gerät. Ich schauen aber schon, dass ich Kleidung anziehe, in der ich mich auch wohlfühle. Aktuell ziehe ich gerne mal eine kurze Hose an, damit fühle ich mich unter Menschen aber nicht so wohl, aber zu Hause stört es mich nicht.

Habt ihr Kleidung, die ihr ausschließlich zu Hause tragt? Ist das dann durchaus auch mal etwas, in dem ihr euch eher nicht so wohlfühlt? Oder tragt ihr generell nur Sachen, die ihr auch jederzeit in der Öffentlichkeit tragen würdet? Oder unterscheidet ihr da schon?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29900 » Talkpoints: 6,20 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie man sich nur trauen kann, knappe Kleidung zu tragen, wenn man zu Hause unbeobachtet ist, aber nicht in der Öffentlichkeit. Wenn mir heiß ist, trage ich kurze Hosen, dann ist mir doch egal, ob ich dabei gesehen werde oder nicht. Ich will schließlich nicht überhitzen und gesundheitliche Probleme durch zu lange Kleidung bekommen bei dieser Hitzewelle.

Ich finde, so wie du mit deiner Shorts agierst kann eigentlich nur eine Hausfrau denken und handeln, die eh nicht aus dem Haus muss. Wenn man arbeiten muss und dann noch lange pendeln muss mit einem Bus und U-Bahn ohne Klimaanlage, verreckt man vor Hitze, wenn man da zu lange Sachen trägt und sich nicht sommerlich kleidet. Wie man da Komplexe haben kann ist mir ein Rätsel.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 27598 » Talkpoints: 0,24 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Ich habe an sich kaum Kleidung, die ich nur zu Hause tragen würde. Sicher gibt es immer mal das eine oder andere T-Shirt, das einfach nicht mehr so gut aussieht und das trage ich dann noch eine Weile zu Hause, bevor ich es entsorge. Aber sonst trage ich zu Hause die gleiche Kleidung, die ich auch draußen tragen würde und ich würde zum Beispiel nicht nur zu Hause in einer kurzen Hose herumlaufen.

» Barbara Ann » Beiträge: 25988 » Talkpoints: 19,44 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ich fände es viel zu umständlich wenn ich mich immer umziehen müsste wenn ich das Haus verlasse. Klar, bei Hitze bin ich auch schon in Unterwäsche zu Hause herum gelaufen, da kommt dann schnell ein Kleid drüber wenn ich raus gehe, aber so hohe Temperaturen sind ja nun nicht der Normalfall.

Ansonsten trage ich zum Arbeiten zu Hause schon mal Kleidung, die ich in der Firma nicht tragen würde. Wir haben zwar keinen Dresscode, aber so etwas wie Hotpants fände ich als Arbeitskleidung doch etwas unangemessen.

Kleidung mit irgendwelchen Mängeln, mit der man sich nicht mehr vor die Tür traut, hebe ich in kleinen Mengen für solche Sachen wie Streichen oder Gartenarbeit auf, aber ansonsten würde ich so etwas nicht zu Hause tragen. Ich habe geschätzte zwanzig T-Shirts, die muss ich nicht für irgendwas "schonen" indem ich eines mit Loch zu Hause trage. Ich kann es mir problemlos leisten zu Hause ein schönes T-Shirt zu tragen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 21135 » Talkpoints: 178,23 » Auszeichnung für 21000 Beiträge



Ich trage zu Hause Jogginghosen, die ich so unterwegs nicht tragen würde, nicht weil diese verschlissen wären, sondern weil ich einfach nicht finde, dass diese in der Öffentlichkeit passen würden. Da trage ich eher Jeans, Rock oder auch mal ein Kleid, aber eine Jogginghose wirkt dann irgendwie schnell Assi, wenn Frau sie in der Öffentlichkeit trägt, zu Hause mag ich aber auch nicht in meiner Jeans umherlaufen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 37057 » Talkpoints: 11,15 » Auszeichnung für 37000 Beiträge


Ich habe auf jeden Fall sehr viele Kleidungsstücke, die ich in erster Linie nur zu Hause trage. Dazu gehören beispielsweise jede Menge Jogginghosen, die ich immer anziehe, wenn ich zu Hause bin. Diese Hosen sind auch nicht wirklich zum Sport geeignet - zumindest nicht zum Joggen und auch nicht für mich, so dass ich sie zu Hause trage. Ich finde sie extrem gemütlich und ich fühle mich pudelwohl damit, würde so aber nie damit in die Stadt oder auf die Arbeit gehen.

Natürlich zählen da auch noch meine ganzen Schlafsachen dazu. Ansonsten gibt es immer wieder Oberteile, die mit der Zeit auswaschen, einlaufen oder irgendwelche Flecken haben, die nicht mehr rausgehen. Anstatt diese einfach wegzuwerfen, trage ich sie dann immer zu Hause. Das finde ich einfach viel praktischer.

Mir ist es schon wichtig, spezielle Kleidung für zu Hause zu haben, die nicht nur sehr bequem, sondern auch praktisch ist. Ich will dann auch keine teuren und "guten" Oberteile anhaben, bei denen ich Angst haben muss. Mit meinen Home-Sachen putze ich auf den Knien mit aggressiven Reinigungsmitteln oder koche auch mal mit Tomatensauce, ohne immer Angst haben zu müssen, dass da irgendwelche Flecken draufkommen, die nur schwer wieder rausgehen würden.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30169 » Talkpoints: 150,10 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


In meinem Schrank gibt es ein extra Fach mit Kleidung, die ich nur nachts oder zuhause tragen würde. Da sind dann die schon mehrfach genannten Jogginghosen oder Leggings drin sowieso geliebte Oberteile, die ich aber nur noch in der Wohnung tragen kann. Die Oberteile habe ich aber nicht primär, um die guten Sachen zu schonen, sondern weil das absolute Lieblingsstücke sind, von denen ich noch nicht lassen kann.

Wobei das näherer Überlegung auch nur noch ein Kapuzenpullover ist. Auch meine Jeans Hotpants trage ich nur in der Wohnung, weil ich mich schlicht zu alt dafür fühle, damit noch draußen rumzulaufen. Abgesehen davon, dass es ja auch Arbeitsplätze gibt, wo man damit unangenehm auffallen würde. Wobei, ist das nicht bei vielen sogar so, auch ohne Dresscode? Ein Rock bis zum Knie tut es im Sommer genauso.

Ich trage aber auch manchmal keine Sachen aus dem Schrankfach für Zuhause, wenn mir nicht danach ist. Auch wenn Wochenende ist oder man in der Woche Zuhause ist, möchte man vielleicht doch seine schönsten Dinge tragen. So teuer sind meine Sachen nicht, als dass ich sie krampfhaft schonen müsste. Gerade Jeans und Tops trage ich auch zuhause. Wobei mir tatsächlich erst letztens ein Saucenspritzer ein Oberteil versaut hat.

» Verbena » Beiträge: 3194 » Talkpoints: 4,57 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich habe noch 2 alte Strickleggings aus ganz weicher Angorawolle. Die Liebe ich. Sind aber wirklich schon recht alt mit passenden Oberteilen. Da es inzwischen aber so gut wie nichts mehr aus Angorawolle zu kaufen gibt und die unmodern sind trage ich sie nur zuhause.

» mari112 » Beiträge: 7 » Talkpoints: 2,07 »


Klassische Hauskleidung stellen für mich Schlafanzüge dar. Eigentlich besitze ich auch kaum Jogginghosen oder Sportpullover beziehungsweise trage diese nicht wie andere Menschen als Lounge-Outfit, sondern ziehe mir stattdessen lieber gleich eine Schlafanzugshose und ein passendes Oberteil an.

Zum einen finde ich diese von der Verarbeitung und vom Stoff her oft gemütlicher, kuscheliger und im Winter auch wärmer, und zum anderen spare ich mir vor dem Zubettgehen dann noch einmal das Umziehen. Allerdings kann ich so natürlich nicht großartig vor die Tür und unter Leute, während ein Gang zum Bäcker in Joggingklamotten schon eher möglich ist.

Auch Kuschelsocken sind klassische Hauskleidung für mich. Diese sind wunderbar flauschig und angenehm, aber nicht wirklich alltagstauglich, da sie schnell rutschen, nicht atmungsaktiv sind und in die meisten engeren Schuhe gar nicht reinpassen. Demnach ziehe ich sie in den kalten Jahreszeiten zwar liebend gerne zum Entspannen auf der Couch, aber nie zum Ausgehen an.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5324 » Talkpoints: 880,73 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Ich habe so einige Kleidungsstücke, die ich nur zu Hause trage. Dazu gehören selbstverständlich Nachthemden, Schlaganzüge, Hausschuhe und Morgenmantel - es soll ja Leute geben, die mit dem Morgenmantel vor die Türe gehen, zumindest bis zum Briefkasten.

Einige alte Kleidungsstücke, die ihre Form verloren habe, ziehe ich an, wenn ich umziehe, streiche, male oder sonstwie handwerklich tätig bin. Zum Kochen benutze ich keine Extrakleidung, vielleicht schaffe ich mir einmal eine Schürze an. Zu der Kleidung, die ich nur zuhause trage, gehören auch ein paar ältere warme Socken.

Für den Sommer habe ich ein kurzes Kleid, das ich nur im Haus und auf dem Balkon trage. Das Kleid war eh schon sehr kurz und beim Waschen ist es nochmal eingelaufen, sodass ich es draußen nicht mehr anziehen würde. Außerdem habe ich einen zu weiten und gleichzeitig zu kurzen, heißt unförmigen Pullover, der aber bequem ist und schön warm hält. Den ziehe ich auch nur zu Hause an. Ebenso eine bequeme Jogginghose.

Umgekehrt gibt es Sachen, die ich nur draußen anziehe. Dazu gehört ein sehr empfindlicher Pullover aus Angorawolle, der nicht zu schnell verschließen werden soll. Den trage ich nur, wenn ich unterwegs bin und ihn zeigen möchte. Auch weiße Blusen oder sonstige Businesskleidung trage ich nicht zu Hause.

» anlupa » Beiträge: 10996 » Talkpoints: 25,28 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Zurück zu Kleidung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^