Welche Einrichtungsgegenstände habt ihr zweckentfremdet?

vom 24.05.2019, 14:01 Uhr

Manche Einrichtungsgegenstände sieht man und hat direkt eine Idee, wozu man diese verwenden möchte. Manchmal ist das nicht mal der ursprüngliche Zweck, für den dieser Gegenstand oder das Möbelstück gedacht ist.

So habe ich schon viele tolle Ideen gesehen, was Aufbewahrung und Ordnung angeht. Vor kurzem habe ich gesehen, dass jemand einen Postkartenhalter für die Wand, für Fotos oder auch Schnittmuster verwendet hat. Oder ein Küchenwagen, der dann für das Hobby verwendet wurde und so von A nach B geschoben werden konnte, damit er nicht im Weg herum steht. Ein Wandregal wurde dann für Blumen oder Kräuter umfunktioniert und ähnliches.

Habt ich selbst schon Einrichtungsgegenstände zweckentfremdet? Welche waren das und wozu habt ihr sie dann verwendet? Konntet ihr sie original so übernehmen oder musstet ihr Veränderungen daran vornehmen? Habt ihr schon zweckentfremdete Gegenstände und Möbel gesehen, die ihr richtig toll und nachahmenswert fandet?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32054 » Talkpoints: 4,56 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Bei mir in der Küche ist ein winzig kleiner altmodischer Einbaukühlschrank, der unglaublich viel Strom frisst vorhanden. Den habe ich einfach vom Strom genommen und nach der Endreinigung gründlich trocknen lassen. Mittlerweile lagern darin so Dinge wie Nudeln oder Tomaten in der Dose. Einfach damit der Stauraum nicht verschenkt ist. Und sollte man mal eine Party haben und der normale Kühlschrank nicht reichen, kann man den alten Kühlschrank ja kurzfristig wieder beräumen und zum Kühlen nutzen. Zum Wegwerfen war er mir noch zu schade.

Ansonsten hatte ich eine Weile lang so ein IKEA Kinderzimmer-Regal mit Kunststoffboxen drin als Bank am Esstisch stehen, weil sich das besser gemacht hat als zwei Stühle. Mittlerweile haben wir aber anders eingerichtet und das Regal steht wieder gemäß seinem eigentlichen Zweck im Kinderzimmer als Spielzeugregal.

Als wir noch ein kleines Aquarium hatten, da stand es bei uns auch auf einem einzelnen Nachtschrank, weil mir die klassischen Aquarienmöbel einfach nicht gefallen. Auch das hatte den zweiten Vorteil, dass der Nachtschrank jetzt wieder als Nachtschrank genutzt wird, weil das Aquarium irgendwann aufgelöst wurde.

Solche kreativen Formen der Möbelnutzung würde ich daher jederzeit wieder begehen, weil man dann nicht ständig irgendwelche Spezialmöbel übrig hat, die sonst keinem Zweck mehr dienen können.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12294 » Talkpoints: 36,62 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Wir haben so ein kleines Tischchen das eigentlich für Pflanzen gedacht ist und dafür dann extra eine vorgesehene Aussparung hat. Mein Sohn nimmt dieses als Nachttisch, weil er das praktisch gefunden hat und dort immer seine Lampe darauf gestellt hat. Ansonsten haben wir auch noch einen normalen Kindertisch zu einem Legotisch umgebaut, also wir haben Platten draufgeklebt und auch Schütten darunter angebracht, damit man dann die Teile hat. Dazu haben wir dann noch ein paar alte Weinkisten zu einer Sitzgelegenheit für die Kinder beim Schuhe anziehen gebaut.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 39760 » Talkpoints: 13,37 » Auszeichnung für 39000 Beiträge



Als Teenager habe ich mal meinen Bürostuhl vom Schreibtisch, den ich kaum benutzt habe, weil ich sowieso alles auf dem Bett erledigt habe, als Ablage benutzt. Das sah schon ziemlich doof aus, aber wie man manchmal als Jugendlicher so ist, war mir das komplett egal. Es sah auch gar nicht stylish, sondern einfach wie eine notbehelfsmäßige Zweckentfremdung aus. Im Grunde genommen habe ich auch das Bett als Ort für jegliche Erledigung genutzt, sei es zum Fernsehen, Lernen, Lesen oder Telefonieren. Mein Bett war mein Sofa.

Später habe ich mir für den Flur einen alten Schrank gekauft, der mir einfach sehr gut gefallen hatte. Ob er schon unter Antiquität fällt oder einfach nur alt ist, weiß ich nicht, mir hat mir der rustikalere Stil mit der weißen Lackierung und dem Schloss so zugesagt, dass ich ihn unbedingt haben wollte. Später wurde er dann mein Schuhschrank. Und vor einiger Zeit habe ich mein TV-Möbel entsorgt, weil ich sowieso nur einen Fernseher und keinerlei DVD's, DVD-Player, Videorecorder oder sonstiges zu einem TV-Gerät gehöriges Equipment mehr habe.

Anstelle dessen habe ich einen bunten, modernen kleinen Schrank gekauft, auf dem der Fernseher jetzt steht. Das gefällt mir als Standort für den Fernseher viel besser als die üblichen TV-Racks aus Glas, Stahl oder Holzplatten.

» Verbena » Beiträge: 3624 » Talkpoints: 4,25 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^