Welche Blumen habt ihr am liebsten in der Vase?

vom 19.06.2016, 16:05 Uhr

Ich liebe frische Blumen, wobei Tulpen zu meinen liebsten Blumen zählen. In der Vase habe ich Tulpen jedoch nicht so gerne, da sie so schnell kaputt gehen, beziehungsweise ihre Köpfe hängen lassen. Das finde ich immer recht schade, weshalb ich mich lieber draußen an Tulpen erfreue. In der Vase habe ich daher lieber Blumen, die sich etwas länger halten. Richtige Vorlieben habe ich aber auch nicht.

Welche Blumen habt ihr am liebsten bei euch zu Hause in der Vase? Welche Blumen würdet ihr euch eher nicht kaufen, weil sie euch nicht lange genug halten? Kauft ihr euch überhaupt selbst Blumen?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34162 » Talkpoints: 150,09 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Ich habe an sich jede Woche frische Blumen in den Vasen in der Wohnung verteilt. Im Frühling waren es dieses Jahr zum Beispiel haufenweise Tulpen, die bei mir auch mal locker 3 Wochen ausgehalten haben. Im Moment habe ich in den großen Flur- und Wohnzimmervasen Sonnenblumen stehen, welche auch meine Lieblingsblumen sind.

In den Vasen auf Tischen und dem Schreibtisch stehen bunte Gerbera, die ich auch recht gerne mag. In den kleineren Vasen in den Regalen befinden sich auch oft Chrysanthemen oder Margeriten. Teilweise steht auch in den schmalen, langen Vasen nur eine langstielige Blume.

Was man bei mir nicht findet, sind Rosen und Nelken. Beide Blumensorten verabscheue ich neben Lilien und Callas abgrundtief und sie kommen mir nicht in die Vase. Meine Lieblingsblumen habe ich an sich hier schon ganz gut zusammengefasst, manchmal kommt auch noch ein saisonales Gewächs dazu, aber das sind an sich die Blumen, die man hauptsächlich bei mir finden wird.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11341 » Talkpoints: 15,77 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ich muss sagen, dass ich Blumen in der Vase allgemein nicht wirklich mag, da sie eben verhältnismäßig schnell auch kaputt gehen und man nichts mehr davon hat. Darum würde ich mir selber sicher nie einen Blumenstrauß kaufen. Wenn ich allerdings Blumen geschenkt bekomme, dann muss ich sagen, dass ich mich sehr über Tulpen freue, da ich die Blumen einfach sehr schön finde. Sicher gehen die schnell kaputt, wenn sie erst voll erblüht sind, aber sie gefallen mir einfach optisch sehr gut.

» Barbara Ann » Beiträge: 28362 » Talkpoints: 40,94 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Tulpen scheint jeder hier zu mögen, auch ich. Wir wohnten noch nicht lange in diesem Haus, als ich einer Nachbarin begegnete. Ich hatte einen schönen Tulpenstrauß gekauft für die Wohnung. Als sie den sah, verzog sie ihre Nase und sagte verächtlich: „Tulpen mag ich nicht, das sind armer Leute Blumen.“ Könnt ihr euch vorstellen, wie entsetzt ich war?

Ich liebe gerade die Tulpen, die nicht so steif in einer Vase stehen und ihre Stängel nach allen Seiten und nach unten drehen. Ein solcher Blumenstrauß hat für mich etwas Lebendiges. Wobei mir schon klar ist, dass andere sagen: „Die lassen ja schon ihre Köpfe hängen.“ Aber die Sorte ist so und welkt nicht schon. Grundsätzlich liebe ich auch

Ich liebe einen bunten Strauß Margeriten mit Mohnblumen und wenn es geht Kornblumen und einige Getreidehalme dazwischen. Aber Kornblumen habe ich ewig nicht mehr gesehen. Sind die inzwischen ausgerottet? Eigentlich liebe ich fast alle Blumen, Trollblumen, Christrosen genauso wie Pfingstrosen, die leider nicht lange in der Vase halten, deshalb lieber im Garten bewundern.

Blumen, die ich auch sehr mag sind die kleinen Veilchen. Aber die gibt es auch nur auf der Waldwiese oder im Garten zu bestaunen. Ich mag auch gerne blühende Zweige in der Vase oder auch eine einzelne Blume, die mit etwas passendem Grün oft schöner aussieht, als ein ganzer Strauß.

Die einzigen Blumen, die ich nicht mag, sind Lilien. Da habe ich eine sehr schlechte Erinnerung. Ich war noch Kind als meine Tante starb und ich musste mit zur Beerdigung. Auf dem Sarg waren weiße Lilien und es roch nur nach diesen Blumen. Den Geruch habe ich heute noch in der Nase. Ich weiß nicht, ob ich den jemals wieder los werde.

» Cid » Beiträge: 20031 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Ich kaufe keine Blumen für die Vase, da diese einfach zu schnell kaputt gehen und mir damit das Geld nicht wert sind. Manchmal pflückt mir mein Sohn einen Strauß aus verschiedenen Wildblumen in unserem Schrebergarten zusammen oder auch wenn er mit der Krippe unterwegs ist. Das finde ich eigentlich sehr schön, da es weder künstlich wirkt noch auf eine Sorte Blumen beschränkt ist.

Auch wenn er dabei ein anderes Verständnis von einem Blumenstrauß hat als ich, denn am liebsten bringt er Pusteblumen mit nach hause, also Löwenzahn der gerade seine Samen freigesetzt hat. Das ist dann doch immer eine Sauerei, aber trotzdem freue ich mich darüber. Es gab auch schon Sträuße aus Ästen mit Blättern dran oder nur ein Grasbüschel aus verschiedenen Farben von gelb bis grün.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19473 » Talkpoints: 10,53 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Ich muss sagen, dass ich Blumen allgemein nicht so gerne in der Vase habe. Ich gehöre zu den letzten Leuten, die sich selbst einen Blumenstrauß kaufen würden, einfach, weil ich dahinter keinen Sinn sehe. Die Blumen lassen meist sowieso nach kurzer Zeit die Köpfe hängen und stehen dann nur noch traurig in der Vase rum, bis man die irgendwann wegschmeißt. Das ist für mich dann vergeudetes Geld und vor allem auch schade um die Blumen, die in der Erde doch viel länger überlebt hätten.

Dementsprechend verschenke ich auch keine Blumensträuße in der Vase, sondern lieber Blumen im Topf. Diese halten sich einfach viel länger, manchmal sogar mehrere Jahre, sodass die Beschenkten dann auch länger was davon haben und nicht nur für wenige Tage. Meist hat man dann auch sehr viele Blumen auf einmal, weil einem zu einem bestimmten Anlass, zum Bespiel zum Geburtstag, gleich so viele Sträuße geschenkt werden, dass man gar nicht mehr weiß wohin damit und den Rest des Jahres hat man dann keine Blumen. In der kurzen Zeit kann man so viele Blumensträuße auf einmal auch immer gar nicht richtig würdigen und sich an ihnen erfreuen, weil man einfach von so vielen erschlagen wird mit Vielfalt.

» Hufeisen » Beiträge: 5208 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Meiner Meinung nach lohnt es sich nicht wirklich Blumen für die Vase zu kaufen. Sicherlich sehen die meisten Blumen auch in einer Vase gut aus, jedoch finde ich es lohnt sich aus wirtschaftlichen Gründen einfach nicht diese zu kaufen. Meist halten die Blumen in einer Vase nämlich nur ein paar Tage und gehen dann ein. Somit ist das für mich irgendwie Geldverschwendung.

Wenn man unbedingt Blumen in seiner Wohnung haben möchte, sollte man sich stattdessen lieber welche in einen Blumentopf pflanzen. Diese sehen auch gut aus und man hat sehr viel länger etwas davon. Deshalb kaufe ich auch nur äußerst selten Schnittblumen für die Vase. Oft nur dann, wenn sich Besuch angekündigt hat und ich gerne einen schönen Blumenstrauß auf dem Kaffeetisch haben möchte.

» Kami » Beiträge: 265 » Talkpoints: 0,23 » Auszeichnung für 100 Beiträge



In meinen Augen ist ein Strauß Blumen die reinste Geldverschwendung, aber auch Zeitverschwendung. Dabei spielt es für mich keine Rolle, ob man sich den Strauß selbst pflückt oder kauft oder ob man ihn für teures Geld beim Floristen machen lässt um diesen dann zum Muttertag, Geburtstag oder anderen Gelegenheiten zu verschenken. Natürlich würde ich mich darüber freuen, wenn ich ein Kind hätte wie bei Sorae und es dann voller Begeisterung Wildblumen pflücken würde. Das ist nochmal was anderes finde ich.

Abgesehen von Kindern finde ich diese Geste also komplett überflüssig und sehe es als die reinste Verschwendung von Ressourcen an. Man hat ja nicht wirklich lange was davon, sodass ich auch keine Blumen beim Floristen kaufen würde. Ich würde da eher dazu tendieren, Blumen im Topf zu kaufen oder zu verschenken, weil man da regelmäßige und liebevolle Pflege vorausgesetzt länger was von hat.

Für mich selbst würde ich eher künstliche Blumen kaufen, weil ich keinen grünen Daumen habe und mir Pflanzen grundsätzlich vor der Nase wegsterben, egal was ich anstelle. Ich habe zu Hause einen schönen Strauß künstlicher Tulpen als Dekoration in einer Vase stehen und man sieht wirklich nicht, dass die künstlich sind. Die sind so gut und hochwertig verarbeitet, dass die sehr lebensecht aussehen, was ich sehr positiv finde. So etwas kommt mir eher ins Haus als ein Strauß echter Blumen (außer von einem Kind natürlich).

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,47 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich mag am liebsten nach Jahreszeit zusammengestellte Sträuße, die bunt durchmischt sind. Am besten gefallen mir selbst gepflückte Sträuße aus der Natur oder aus dem Garten. In meiner Lieblingsmischung im Sommer sind zum Beispiel Margeriten und Glockenblumen enthalten. Auch einzelne Sonnenblumen stelle ich gerne in eine hohe Vase.

Gar nichts anfangen kann ich mit so manchen Sträußen, die man zum Beispiel zum Jubiläum von der Firma geschenkt bekommt. Sie sehen meist irgendwie künstlich aus, mit viel grün außenrum und innen riesige Blüten, die nicht so aussehen, als wären sie hier heimisch. Rosensträuße mag ich auch nicht, egal wie dick sie sind. Am liebsten sind mir bunte Sträuße, die aus heimischen Arten zusammengestellt sind, im Frühling beispielsweise aus Tulpen, Narzissen oder Schneeglöckchen und im Herbst aus Dahlien, Astern und Sonnenblumen.

» blümchen » Beiträge: 1353 » Talkpoints: 54,43 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich kaufe mir keine frischen Schnittblumen, da ich es irgendwie verschwenderisch und traurig finde, wenn diese eingehen. Lieber sind mir Topfpflanzen, die ich längere Zeit pflegen und bewundern kann. Dass sich mal eine Blumenvase in unserer Wohnung findet, kommt also eigentlich nur vor, wenn ich einen Strauß geschenkt bekomme.

Allerdings bin ich wenig wählerisch bei Blumen und finde die meisten Arten auf ihre Weise schön. Rosen sind sehr klassisch, aber immer prächtig. Bunte Tulpen sehen auch toll aus, und ich mag auch Gerbera oder Lilien. Sonnenblumen und Forsythien verbreiten für mich immer eine tolle Frühlingsstimmung und sind ebenfalls gern gesehen. Weniger reizen tun mich exotische Blumen wie Papageienschnänel oder Calla, aber ich würde auch diese nicht verschmähen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7542 » Talkpoints: 952,78 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^