Was wurde aus den Produktionsfirmen von Schlecker?

vom 14.07.2019, 21:39 Uhr

Der Niedergang des Schlecker-Imperiums und seiner deutschlandweiten Ketten ist ja mittlerweile schon fast sieben Jahre her. Die meisten werden den Wegfall speziell dieser Läden nicht als sonderlichen Verlust empfinden, weil die Konkurrenz in vielen Belangen einfach günstiger, freundlicher und besser ist. Allerdings gab es schon von den Eigenmarken einige Dinge, die ich überraschend gut fand, speziell gab es von der hauseigenen Firma AS eine Creme, die ich sehr mochte und ich habe auch sehr lange dem Gesichtswasser der Marke Nature hinterhergetrauert.

Ich hatte auch mal versucht herauszufinden, was eigentlich aus den Firmen wurde, die die Sachen für die Hausmarken produziert hatten, bin aber nicht fündig geworden. Sind die denn auch gleich mit in den Untergang gerissen worden oder stellen sie jetzt für andere Marken oder Firmen her? Gibt es irgendeine Möglichkeit, dies herauszufinden und vielleicht diese Produkte unter anderem Namen zu finden?

» Verbena » Beiträge: 4058 » Talkpoints: 0,85 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich gehe einfach mal davon aus, dass die Eigenmarken von Handelsketten in genau den gleichen Produktionsstätten entstehen oder produziert werden, wie typische Markenprodukte. Die werden einfach ihre Produktionslinien umgestellt haben und produzieren etwas anderes heutzutage dafür mehr. Die Nachfrage dürfte sich ja nicht groß verändert haben.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7692 » Talkpoints: 15,50 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^