Was ist die schlimmste Bestrafung, die ihr bekommen habt?

vom 15.05.2019, 16:51 Uhr

Viele Kinder bekommen ja irgendwelche Strafen von ihren Eltern, wenn sie was getan haben, was sie nicht hätten tun sollen oder wenn sie etwas nicht getan haben. Die Strafen können ganz unterschiedlich ausfallen und reichen von Haus- oder Zimmerarrest bis hin zu Fernsehverbot, der Kürzung des Taschengelds oder dem Wegnehme verschiedener Gegenstände.

Es muss ja aber nicht sein, dass man die schlimmste Bestrafung von den Eltern bekommen hat - auch andere Personen können einen ja bestrafen und auch dann, wenn man erwachsen ist. Manche strafen ihren Partner beispielsweise auch, indem sie ihn nicht beachten und ignorieren. Was ist die schlimmste Bestrafung, die ihr je bekommen habt und wie ist es dazu gekommen?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31844 » Talkpoints: 50,53 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Also für mich war die schlimmste Bestrafung, die ich damals von meiner Mutter bekommen hatte eindeutig eine Ohrfeige, weil ich zu spät nach Hause kam. Von meinem Vater bekam ich auch einmal meiner Meinung nach immer noch grundlos eine Ohrfeige, genauer möchte ich darauf aber nicht eingehen.

Keine Strafe, weder Fernsehverbot noch Rausgehverbot noch Hausarrest oder Gameboy Verbot sind mir so negativ in Erinnerung geblieben, wie diese Strafen von damals. Da ich diese Strafen nach wie vor so eindrücklich in Erinnerung habe, dass ich heute noch zusammen zucke, wenn ich nur daran denke, verabscheue ich Gewalt nach wie vor.

Vielleicht hatte es dadurch einen positiven Effekt. Denn obwohl Gewalt in der Erziehung schon lange verboten ist, hat es leider immer noch in vielen Familien, die ich kenne, Priorität. Da heißt es, alles was der oder die braucht ist eine hinter die Löffel oder so ähnlich. Ich kann und konnte mit solchen Aussagen noch nie etwas anfangen.

Benutzeravatar

» nordseekrabbe » Beiträge: 8567 » Talkpoints: 65,51 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Meine Eltern waren glücklicherweise nicht besonders kreativ, was Bestrafungen anging. Hausarrest, Fernsehverbot oder ähnliches kenne ich gar nicht. Ich war aber rückblickend betrachtet auch weder ein besonders "schlimmes" Kind noch über Gebühr aufmüpfig als Jugendliche, sodass keine drastischen Maßnahmen nötig waren, um mich auf dem Pfad der Tugend zu halten.

Es mag sein, dass der ein oder andere Ausflug oder sonstiger Bonus abgeblasen wurde, weil ich mich wirklich nicht öffentlichkeitstauglich benommen habe, aber da habe ich keine detaillierte Erinnerung mehr daran. Auch körperliche Gewalt fand glücklicherweise nicht statt. Aber schimpfen konnten meine Eltern beide ganz gut. Ob das pädagogisch so viel eleganter war als Fernsehverbot oder ähnliches, steht natürlich zur Debatte, aber das Ganze ist auch schon ein paar Jahrzehnte her.

Im Großen und Ganzen bin ich bis heute ganz froh, dass meine Eltern sich nicht wunder was an Strafen haben einfallen lassen, sondern es auf "die junge Dame von ihrem hohen Ross herunterholen und ihr ins Gewissen reden, zur Not auch mal etwas lauter" beschränkt haben. Ich halte daher auch nicht viel von "kreativen" Strafen.

» Gerbera » Beiträge: 8129 » Talkpoints: 4,60 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Obwohl ich nun eigentlich auch nicht sonderlich anstrengend oder aufmüpfig als Kind war, habe ich öfter mal eine geknallt bekommen. Meine Mutter ist mir da richtig hinterher gerannt und hat dann ihre Wut an mir rausgelassen. Das konnte dann schon passieren, wenn ich ihrer Ansicht nach die falsche Antwort gegeben habe. Dazu kamen dann noch irgendwelche Sprüche von wegen dass ich ja ins Heim gehen kann wenn es mir nicht passt und so weiter. Das hat mich seelisch unglaublich verletzt.

Die Klassiker wie Hausarrest oder auch Fernsehverbot gab es auch. Dazu bekam ich dann an schlimmen Tagen noch das Verbot mein Zimmer zu verlassen. So wurde ich dann ein paar Mal eingeschlossen und durfte dann in der Zeit auch nichts Essen oder Trinken. Das kam aber zum Glück nur sehr sehr selten mal vor, aber wenn dann hat mich das immer am meisten getroffen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40202 » Talkpoints: 49,49 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^