Was darf ein Wochenendpapa für Entscheidungen treffen?

vom 22.10.2018, 22:44 Uhr

Die Eltern von Maximiliane und Moritz haben sich getrennt und seit einem Jahr ist der Papa der beiden nur ein Wochenendpapa. Die beiden Kinder haben beide immer längere Haare gehabt. Moritz wollte das auch als Junge so. Das Kind ist 11 Jahre und seine langen Haare haben auch die Kinder in der Schule niemals gestört, obwohl er ein Junge ist.

Vor ungefähr drei Monaten kam Moritz mit Maximiliane zurück zur Mama und hatte kurze Haare. Der Junge war nicht glücklich darüber, weil sein Papa ihn zur Kurzhaarfrisur überredet hat und ihn auch ein wenig unter Druck gesetzt hat. Dem Vater gefielen die langen Haare für einen Jungen nie.

Dies hat schon böses Blut zwischen den Eltern gegeben. Die Mutter war sehr sauer und hat dem Vater solche Entscheidungen verboten. Sie meint, dass die Kinder bei ihr wohnen und solche Entscheidungen sind Entscheidungen, die sie mit den Kindern zusammen treffen will.

Nun kommen Maximiliane und Moritz vom letzten Wochenendbesuch beim Vater wieder und Maximiliane (3 Jahre) hat Ohrlöcher. Das Kind hat nie zuvor von Ohrlöchern geredet und der Mutter war es völlig fremd, dass das Kind diesen Wunsch angeblich geäußert hat. Die Mutter hätte diese Prozedur nie erlaubt und der Vater hat es einfach so entschieden.

Welche Entscheidungen darf ein Wochenendpapa alleine treffen? Darf er die gleichen Entscheidungen treffen, die die Mutter, bei der die Kinder wohnen treffen würde, wie ein Friseurbesuch oder auch die Ohrlöcher oder ist ein Wochenendpapa da eingeschränkt?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40823 » Talkpoints: 86,30 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Ich würde vermuten, dass das vom Sorgerecht abhängig ist. Teilen die beiden sich das Sorgerecht oder hat das Sorgerecht allein die Mama? Wie ist das in diesem konkreten Fall geregelt?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26822 » Talkpoints: 0,69 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Beide haben das Sorgerecht. Aber das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat die Mutter. Die Kinder leben bei der Mutter. Der Vater bezahlt Unterhalt und hat die Kinder alle 14 Tage am Wochenende von Freitag Mittag bis Sonntag Abend. Als der Vater bei dem Jungen die Haare schneiden lies, war das Kind völlig fertig und meinte auch, dass er das nicht wollte und Papa ihm gesagt hat, dass er nichts mehr von ihm bekommt, wenn er es nicht macht. Für Kinder finde ich, ist das schon eine Nötigung.

Bei dem Mädchen muss es wohl ähnlich abgelaufen sein. Denn das Mädchen hat nie auch nur ansatzweise davon gesprochen, dass es Ohrstecker haben möchte. Keiner weiß genau, wie alles abgelaufen ist. Aber die Kinder sind beide nicht sonderlich glücklich über das Handeln des Vaters und auch die Mutter ist entsetzt, weil sie es beides als Körperverletzung ansieht. Schließlich war der Sohn immer stolz auf die langen Haare und die Tochter hat nie gewollt, dass sie gestochen wird.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40823 » Talkpoints: 86,30 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Wenn der Vater ebenfalls das Sorgerecht hat, müssen solche Entscheidungen eigentlich gemeinsam getroffen werden. Ohrlöcher sind meiner Meinung nach schon ein extremer Eingriff in die körperliche Unversehrtheit des Kindes. Das würde ich mir als Mutter wohl nicht bieten lassen, denn Ohrlöcher bleiben in der Regel und sind eine Gefahr für das Kind beim Spielen. Da würde ich wohl mal meinen Anwalt zu Rate ziehen, denn es kommt schon provokativ rüber, erst die Haare des Jungen, dann die Ohrlöcher.

Über die Haare lässt sich sicherlich streiten. Haare wachsen schließlich nach und vielleicht wollte der Junge es doch, wollte aber gleichzeitig seiner Mutter nicht weh tun, die seine langen Haare scheinbar mag. Mit 11 sollte man schon wissen was man möchte und kein Frisör schneidet einem 11 jährigen Kind gegen seinen Willen die Haare.

Allgemein hört es sich allerdings eher wie ein Problem auf der Elternebene an. Der Eine möchte dem Anderen eins auswischen und die Kinder müssen dafür herhalten. Das sollte dringend geklärt werden, bevor die Kinder weiter darunter leiden müssen.

» JadeC » Beiträge: 670 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^