Wann gilt ein Unfall im Homeoffice als Arbeitsunfall?

vom 31.01.2022, 13:00 Uhr

Homeoffice war und ist ja immer noch sehr verbreitet und was ist denn eigentlich, wenn man dann zu Hause einen Unfall hat. Gilt das dann auch als Arbeitsunfall oder hat man dann Probleme, diesen auch von der Berufsgenossenschaft anerkannt zu bekommen? Ich kann mir gut vorstellen, dass es gar nicht so einfach nachzuweisen ist, dass der Unfall ursächlich mit der im Homeoffice getätigten Arbeit zu tun hatte. Kennt ihr solche Fälle und wie schätzt ihr die Erfolgsaussichten ein? Welche Kriterien müssen erfüllt sein, um einen Arbeitsunfall geltend machen zu können?

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 871 » Talkpoints: 589,03 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Darüber habe ich kürzlich etwas gelesen und wenn man beispielsweise dann einen Unfall hat, wenn man im Homeoffice auf die Toilette geht, dann ist das als Arbeitsunfall versichert. Natürlich muss das schon irgendwie nachgewiesen werden, aber wenn der Unfall während der üblichen Arbeitszeiten passiert, dann dürfte das ja auch gut kontrollierbar sein.

» Barbara Ann » Beiträge: 28800 » Talkpoints: 14,99 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^