Wann Gästen etwas zu essen anbieten sollen?

vom 17.06.2018, 22:24 Uhr

Ob ich Gästen bei mir zu Hause etwas zu essen anbiete, kommt immer drauf an und ist immer unterschiedlich. Wenn eine Freundin abends für zwei Stunden zu mir kommt, mache ich das gar nicht so und biete höchstens Snacks an. Wenn jemand aber hingegen viele Stunden bei mir ist und man in dieser Zeit auch gut Hunger bekommen kann, mache ich das schon so, wobei wir dann oft einfach gemeinsam etwas kochen oder Pizza machen oder auch bestellen.

Wenn jemand um zwölf Uhr mittags bei vor der Tür stehen würde, würde ich die Person wahrscheinlich auch fragen, ob sie Hunger hat, weil die Person dann wahrscheinlich auch noch nichts zu Mittag gegessen hätte. Wann bietet ihr Gästen etwas zu essen an und wann sollte man das machen?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29659 » Talkpoints: 59,69 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Ich habe gar nichts zu essen da, daher kann ich auch niemandem etwas anbieten. Wenn mich jemand besucht und es steht die Frage im Raum, ob man was essen will, dann fahren wir zur nächsten Dönerbude oder zu McDonalds oder zu einem Supermarkt, dass man sich was holt, aber ich biete in meiner Wohnung so nichts an.

» Zitronengras » Beiträge: 8478 » Talkpoints: 73,01 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich biete meistens aus reiner Höflichkeit einmal zu Beginn des Besuchs Getränke und Snacks an und verweise bei Ablehnung darauf, dass sich der Gast jederzeit melden kann, wenn doch der Wunsch aufkommt. Mir ist es nämlich einfach oft zu blöd und auch irgendwie zu aufdringlich, alle 30 Minuten erneut die gleiche Frage zu stellen. Meine Besucher kennen das System mittlerweile und wissen, dass sie wirklich keine Hemmungen haben müssen, etwas einzufordern, wenn Durst und Appetit zu groß werden.

Wenn ich etwas Essbares anbiete, dann handelt es sich außerhalb der normalen Hauptmahlzeits-Zeiten meist um Knabbereien, Schokolade oder Obst. Besucht mich jemand direkt um die Mittagszeit oder kommt zu einem längeren Spiele- oder Filmabend vorbei, dann wird meist im Vorfeld abgesprochen, ob jeder vorher oder nachher separat isst oder ob man gemeinsam kocht oder bestellt.

Nur in seltenen Fällen läuft es darauf hinaus, dass man die Mahlzeit ganz spontan zusammen einnimmt. Dann werden entweder Reste des Vortags erwärmt und angeboten, belegte Brote geschmiert, für die sowieso immer alles ausreichend vorhanden ist, oder man entscheidet sich für ein Auswärtsessen. Flexible Einkäufe und Kocheinlagen sind meistens stressig und führen zu langen Diskussionen und Verzögerungen, sodass mir die Möglichkeit, essen zu gehen oder zu bestellen, lieber ist.

» MaximumEntropy » Beiträge: 4912 » Talkpoints: 786,13 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^