Wann bei belegten Broten auf Butter/Margarine verzichten?

vom 04.08.2015, 22:34 Uhr

Ich kenne Leute, die so gut wie nie auf Butter oder Margarine verzichten, wenn sie sich ein Brot machen. Bei ihnen kommt sogar Butter aufs Brot, wenn sie es mit Nutella bestreichen. Das ist bei mir nicht der Fall. Mir ist aufgefallen, dass ich eigentlich sehr oft auf Butter oder Margarine auf dem Brot verzichte. Nur dann, wenn ich Marmelade oder Honig verwende, brauche ich immer Butter oder Margarine, damit das Brot davon nicht gleich aufweicht.

Bei Nutella, Frischkäse und Ähnlichem kann ich immer darauf verzichten. Bei getoastetem Toastbrot verzichte ich sogar immer auf Butter oder Margarine, auch wenn ich das Brot mit Käse belege. Ich brauche das einfach nicht. Bei ungetoastetem Vollkornbrot oder Ähnlichem nehme ich schon meistens Margarine, wenn ich Käse möchte, was aber auch nicht immer der Fall ist. Gerade dann, wenn ich nachts noch Hunger bekomme und zu faul bin, mir etwas "Richtiges" zu machen, belege ich schnell eine Scheibe Brot mit einer Scheibe Käse und esse das dann.

Wann verzichtet ihr bei Brot auf Margarine oder Butter? Gehört das für euch immer dazu oder könnt ihr auch gut ohne auskommen?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31969 » Talkpoints: 106,41 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Bei mir gehört Margarine einfach dazu wie das Amen in der Kirche. Liegt eventuell daran, dass ich bereits so aufgewachsen bin, dass man Käse, Wurst und Marmelade mit Margarine (oder Butter) isst. Bei Nutella hingegen hieß es immer "da ist die Butter schon mit drinnen" - das gab es dann ohne Butter.

Irgendwann bin ich auf den Trichter gekommen auch Nutella mit Butter zu essen - seitdem liebe ich den Buttergeschmack zu Nutella. :wink: Also ohne geht nicht mehr! Auf Butter oder Margarine zu verzichten könnte ich mir zwar vorstellen, aber finde, dass die Mahlzeiten dann nicht mehr so schmecken, wie man es gewohnt ist. Also für mich ein ganz klares muss!

» harob » Beiträge: 16 » Talkpoints: 0,00 »


Bei mir ist es umgekehrt, ich esse frisches Brot am Liebsten nur mit Butter, ohne sonstigen Aufstrich oder Belag. Die Butter mag ich je nach Brot/Brötchen als Süßrahm oder auch die gesalzene. Da brauche ich meistens nicht mehr! Margarine mag ich überhaupt nicht!

Ich verzichte auf Butter, wenn ich alle Schaltjahre mal ein Nuss-Nougat-Aufstrich esse. Ab und an gönne ich mir ein leckeres Nussbrot mit der Creme. Da gehört für mich keine Butter dazwischen. Süßes auf dem Brot oder Brötchen mag ich ansonsten nicht, keine Marmelade oder sonstiges, egal ob mit oder ohne Butter.

Auch wenn ich Schnitzelbrötchen mache, hat Butter nichts zu suchen. Ich brate die (Veggie) Schnitzel in der Pfanne an und lasse Gouda-Käse darüber schmelzen. Dann das Brötchen dünn mit Ketchup bestreichen und Schnitzel rein. Lecker! Frischkäse und Butter passt nach meinem Geschmack auch nicht zusammen, diese Kombi gibt es bei mir auch nicht.

» Elvany » Beiträge: 46 » Talkpoints: 12,67 »



Also Brot mit Wurst und Käse esse ich auch immer mit Butter. Marmelade genauso. Aber Honig oder Nutella kombiniere ich nicht mit Butter. Ich hab das noch gar nicht ausprobiert und mir ist offen gesagt auch gar nicht das Bedürfnis danach. Frischkäse esse ich auch ohne Butter.

Was ich aber auch gerne mit Butter esse ist Leberwurst auf Brot. Ich finde, das schmeckt einfach viel besser, weil so der Geschmack besser rüberkommt. Ich streiche mein Brot aber auch mit Butter, wenn ich es mit Räucherlachs belegen möchte, weil ich finde, dass das auch sehr gut zusammenpasst.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14702 » Talkpoints: -1,38 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich verwende mittlerweile gar keine Butter, sondern nur noch Margarine auf meinen Frühstücksbroten, es sei denn ich esse auswärts in einem Café oder am Buffet eines Hotels und habe dort nur Butter zur Auswahl. Dabei nutze ich die Margarine lediglich als Grundlage für herzhafte Brote mit Wurst- oder Käsescheiben. Bei diesen möchte ich allerdings auch nicht darauf verzichten, da mir geschmacklich ansonsten auf jeden Fall etwas fehlt.

Bei jeglicher Art und Streichbelägen wie Frischkäse, Leberwurst, Gemüseaufstrichen, Quark oder aber süßen Varianten wie Nutella, Honig und Marmelade verzichte ich jedoch komplett auf die Margarine. Irgendwie mag ich die Tatsache, dass sie sich beim Auftragen mit dem darüberliegenden Belag vermischt und dann oft eine optisch nicht besonders ansprechende Masse bildet, überhaupt nicht. Ein paar Mal habe ich es probiert, und der Geschmack passt meistens ja trotzdem gut zusammen, aber irgendwie kann ich es trotzdem nicht leiden.

Auch bei deftigen Füllungen wie Schnitzel-, Frikadellen-, Leberkäse- oder Spießbratenbrötchen benutze ich keine Margarine. In diesen Fällen kommt bei mir nur die entsprechende Soße (also Ketchup, Mayo, Remoulade oder Bratensoße) dazu. Diese reicht mir vollkommen aus und würde den dezenten Margarinegeschmack ohnehin komplett übertönen, sodass ich diese auch nicht noch zusätzlich brauche.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6480 » Talkpoints: 813,08 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Margarine und andere künstliche Streichfette gibt es bei mir eh nicht und Butter esse ich eigentlich nur zu einem richtig frischen Brot. Wenn das direkt auf dem Ofen kommt und noch warm ist und lecker duftet würden ein anderer Belag nur vom Geschmack ablenken, aber eine gute Butter dazu finde ich dann total lecker.

Auf ein normales Sandwich kommt bei mir aber höchstens Frischkäse oder eine Sandwich Sauce oder je nachdem auch mal Ketchup oder Senf, was eine ähnliche Funktion wie Butter hat, aber mehr Geschmack mitbringt.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23821 » Talkpoints: 64,50 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Ich muss gestehen, dass ich Schokoladenaufstrich (ich esse kein Nutella) mit Butter als Untergrund schon recht gerne mag. Aber ich verwende Butter auch unter Marmelade. Ich verwende jedoch keine Butter, wenn ich mir zum Beispiel ein Brot mit Frischkäse oder einem leckeren selbstgemachten Aufstrich mache, das kann Avocadocreme oder ein Auberginenaufstrich sein.

Auch bei Frikadellen oder Ähnlichem verwende ich keine Butter, sondern gebe eine entsprechende Soße mit auf das Brot. Bei Wurst wiederum verwende ich Butter, oft gelangt hier noch zusätzlich eine Scheibe Käse mit aufs Brot, weil ich diese Kombination am Leckersten finde. Margarine verwende ich eher selten und wenn dann nur zum Backen, obwohl das auch schon länger her ist.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11001 » Talkpoints: 4,70 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Margarine esse ich gar nicht. Warum sollte ich mir gehärtete Ersatzfette antun, die nicht einmal schmecken? Butter kommt bei mir nur auf Brot und Brötchen, wenn maximal Salz dazukommt. Richtig gute, frische Backwaren mit Butter oder Olivenöl sind ein Genuss.

Kommt dagegen etwas anderes auf's Brot, bleibt das Fett weg. Das hat bei mir nichts mit einer Diät oder Kalorien sparen zu tun, ich mag es einfach nicht. Nutella, Wurst und Schinken mag ich nur pur, Buttergeschmack stört mich da. Und andere süße Aufstriche kombiniere ich lieber mit fein-säuerlichem Frischkäse oder milchig-rahmig mit Clotted Cream oder Kaymak.

» cooper75 » Beiträge: 11646 » Talkpoints: 523,29 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^