Von der Personalverwaltung falsche Informationen erhalten?

vom 17.06.2019, 06:24 Uhr

Ich habe leider schon einige schlechte Erfahrungen mit Personalverwaltungen machen müssen. Das lief dann teilweise sehr chaotisch von der Organisation her und ich habe leider auch viele Falschinformationen erhalten - die sich aber erst hinterher als solche entpuppt haben.

Ein Bekannter von mir ist der Ansicht, dass die Personalverwaltung grundsätzlich irgendwelche falschen Informationen hätte und weitergeben würde und dass man als Mitarbeiter lieber den Personalrat oder Betriebsrat fragen sollte, als sich auf die Verwaltung zu verlassen was Auskünfte angeht. Wie sind eure Erfahrungen zu diesem Thema? Habt ihr mit Personalverwaltungen auch eher schlechte Erfahrungen machen können oder sind eure Erfahrungen eher positiv?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ich selber habe diese Probleme in meinem Berufsleben schon einmal gehabt. Da habe ich mich dann an die Personalverwaltung gekümmert, weil ich meinen Lohn nicht bekommen habe. Diese haben mir dann gesagt, dass er zu spät raus ging. Vier Wochen später war immer noch nichts da. Als ich dann angedroht habe, nicht mehr zu arbeiten, war der Lohn binnen vierundzwanzig Stunden auf meinem Konto.

Sowas passierte aber noch öfters, bis dann herauskam, dass die Firma in die Insolvenz ging. Das heißt wohl für mich, dass sich da schon abgezeichnet hat, dass es finanziell nicht mehr so gut geht und man uns nur hinhalten wollte. Denn ich war damals ja nicht die einzige, die keinen Lohn bekam.

Doch heute ist mir das schon lange nicht mehr passiert. Also all jene, die unsere Einsatzgebiete planen und uns Notfälle zusenden, arbeiten da sehr gewissenhaft. Was allerdings mal passiert ist, dass Unterlagen, die wir einreichen, nicht ankommen oder nur halbherzig berücksichtigt wurden, und wir gerne darauf hindeuten müssen, das verstanden wird, worum es eigentlich geht.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4940 » Talkpoints: 2,69 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Täubchen hat geschrieben:Ein Bekannter von mir ist der Ansicht, dass die Personalverwaltung grundsätzlich irgendwelche falschen Informationen hätte und weitergeben würde und dass man als Mitarbeiter lieber den Personalrat oder Betriebsrat fragen sollte, als sich auf die Verwaltung zu verlassen was Auskünfte angeht.

Dann frage doch mal den Betriebsrat oder Personalrat warum dein Gehalt nicht gezahlt wurde oder warum plötzlich ein Zuschlag (z.B. bei Überstunden) oder ein Teil der Provision fehlt oder warum auch immer sich die Höhe des monatlich gleichen Gehaltes geändert hat. Der Betriebsrat kann dazu nämlich überhaupt nichts sagen, weil dieser in die Prozesse überhaupt nicht eingebunden sind und niemals die monatlichen Löhne und Gehälter sieht oder auch nur sehen darf.

Genauso wenig kann der Betriebsrat oder Personalrat Auskünfte zu bestimmten Arbeitsvertragspassagen geben oder den Status angeben für angeforderte Dokumente etc. Man könnte diese Liste jetzt unendlich fortführen, denn man sollte sich immer vor Augen halten, der Betriebsrat oder Personalrat hat mit den Aufgaben und Tätigkeiten insbesondere dem Tagesgeschäft innerhalb einer Personalabteilung im Prinzip nichts zu tun, es sei denn es werden Betriebsvereinbarungen ausgehandelt, Versetzungen, Einstellungen, Kündigungen oder Gehaltsanpassungen vorgenommen.

Um das mal so grob zu umreißen. Zudem sind die Betriebsratsmitglieder nicht im Arbeitsrecht etc. geschult sondern in der Regel nur im Betriebsverfassungsrecht und da die Mitglieder aus den unterschiedlichsten Abteilungen einer Firma kommen, fehlt der fachliche Background um solche Anfragen zu beantworten.

Übrigens, wenn man mal eine Falschauskunft aus der Personalabteilung erhält, dann erhält man die von einer einzigen Person und nicht von der gesamten Abteilung und wie das nun mal so ist, auch Menschen können sich tatsächlich einmal irren. Das hat dann nichts mit der Personalabteilung zu tun, sondern wenn dann vielleicht mit der Kompetenz einer einzelnen Person. Aber wenn es sich tatsächlich noch um eine Personalverwaltung handelt, dann wird dort das Personal verwaltet und zwar kein administrativ und Rückfragen der Mitarbeiter gehören nicht zu den Kernkompetenzen. In guten Personalabteilungen ist man Dienstleister und nicht Personalverwalter.

» StarChild » Beiträge: 1362 » Talkpoints: 23,89 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Beruf & Bildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^