Vom Smartphone anderer Menschen abgelenkt werden?

vom 11.09.2018, 06:20 Uhr

Ich las kürzlich ein Interview mit einem Dozenten, der in seinen Vorlesungen ein Handy-Verbot eingeführt hat. Er meinte, dass Smartphones eine Form von "Passivrauchen-Effekt" hätten. Soll heißen, dass auch die Menschen, die ihr Smartphone in der Tasche lassen und im Moment nicht gebrauchen, von den Menschen abgelenkt würden, die sich mit dem Smartphone beschäftigen.

Wie sind eure Beobachtungen zu diesem Thema? Werdet ihr persönlich abgelenkt, wenn andere Menschen mit dem Smartphone hantieren oder könnt ihr diesen Einwand so gar nicht nachvollziehen? Kann man das pauschal so sagen oder betrifft das nur die Menschen, die den Umgang mit Smartphones gar nicht gewöhnt sind?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 29267 » Talkpoints: 2,14 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Natürlich lenkt das einen ab. Wenn jemand neben mir sitzt, der laufend Bilder durchlaufen lässt oder wie wild herumtippt, kann das schon nerven. Dazu kommt auch noch, dass manche Leute bei diesen Aktivitäten auch noch sehr breit werden, weil sie die Ellenbogen dabei ausstrecken. Eigentlich sitze ich nicht sehr gerne neben smartphonesüchtigen Leuten und das Gleiche wird noch schlimmer, wenn es sich auf Langstreckenflügen abspielt.

» celles » Beiträge: 8048 » Talkpoints: 8,14 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich würde sagen, dass es einfach auf die Situation ankommt und darauf, wie die Menschen mit dem Smartphone umgehen. Pauschal würde ich nicht sagen, dass es mich ablenkt, wenn andere Menschen etwas mit ihrem Smartphone machen.

Aber es gibt natürlich schon Situationen, in denen ich dann schon merke, dass es auch mich ablenkt, vor allem natürlich dann, wenn mir auch immer wieder etwas gezeigt wird, wie das neueste Foto der Katze oder so. Dann brauche ich mein Smartphone natürlich nicht, um mich ablenken zu lassen.

» Barbara Ann » Beiträge: 26377 » Talkpoints: 25,93 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich glaube schon, dass man ziemlich abgelenkt wird, wenn andere Menschen neben einem oder in der nahen Umgebung sich mit dem Smartphone beschäftigt. Immerhin ist es einfach etwas, was man selber vielleicht selber gerne machen würde, was einen selber auch ablenkt und da ist die Versuchung natürlich groß nicht auf das Gesagte zu hören.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 38045 » Talkpoints: 77,10 » Auszeichnung für 38000 Beiträge



Ich kann auch bestätigen, dass einen andere Leute ablenken, die am Smartphone herumspielen. Ohne wirklich bewusst darauf zu achten wandert der Blick dann gerne mal auf das Handydisplay des anderen, um zu sehen, was dieser für ein Spiel spielt, Fotos anschaut etc.

Was ich auch gar nicht haben kann ist wenn ich mit jemandem essen bin und derjenige zwischendrin ständig auf sein Smartphone schaut und evtl. sogar noch jemanden auf WhatsApp schreibt. So etwas finde ich einfach unhöflich und weise die Person dann gerne auch darauf hin, dass sie ihr Smartphone bitte weg packen soll.

Benutzeravatar

» Pointer » Beiträge: 1774 » Talkpoints: 20,77 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Bei mir ist es auch so, dass ich von Smartphones abgelenkt haben, die Menschen in meiner Umgebung benutzen. Gerade während einer nächtlichen Autofahrt z.B., wenn ich am Steuer sitze und mein Beifahrer sein Smartphone herausholt. Das finde ich extrem störend und es lenkt mich natürlich durch die Helligkeit des Bildschirmes von der Seite sehr ab.

Oder, in einem anderen Beispiel, wenn ich mich mit einem Menschen unterhalte und dieser dann plötzlich sein Smartphone herausholt, um jemandem eine Nachricht zu schreiben, lenkt mich das auch sehr ab und ich verliere sogar unter Umständen den Faden und weiß dann gar nicht mehr, was ich eigentlich sagen wollte. Ich finde so etwas extrem unhöflich.

» Aguti » Beiträge: 834 » Talkpoints: 0,64 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich finde die omnipräsenten Smartphone nicht nur ablenkend, sondern auch extrem störend. Neulich fand es ein Schüler in der Tür des Linienbus stehend, wichtiger, erst seine Nachrichten fertig zu tippen, als auszusteigen. Dadurch wurden einige Fahrgäste nicht nur abgelenkt, sondern behindert. In Uruguay gibt es schon auf Linienbus den Slogan, dass man auf den Bus achten soll und nicht auf seine Whatsapp-Nachrichten.

» celles » Beiträge: 8048 » Talkpoints: 8,14 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Kenne auch einen Fachhochschulprofessor der auch ein Handyverbot eingeführt hat. Den Vergleich mit dem Passivrauchen finde ich ziemlich gut. Ja es lenkt schon sehr ab. Mir ist es leider auch schon passiert, dass ich vergessen habe mein Smartphone auszuschalten und es vor 200 Leuten anfing zu bimmeln. Es lenkt den Professor und die Kommilitonen ab. Ist ein schon ein wenig peinlich muss ich sagen.

Neben der Respektlosigkeit gegenüber dem Vortragenden ist es psychologisch liegt das daran, dass wir uns einerseits an der Masse orientieren. Wenn wir in einer Menge in die Luft schauen, sehen immer mehr Leute hoch. Ist halt ein Massenpsychologischer Effekt. Unser Gehirn lasst sich auch gern von Sachen ablenken die außerhalb der Norm sind. Wenn dann ein Smartphome bimmelt, will das Hirn wissen ob es eine Beeinträchtigung oder Gefahr darstellt und deshalb geht die Aufmerksamkeit vom gefahrlosen Vortrag weg zu dem Störgeräusch. Es handelt sich zwar nur um Sekundenbruchteile dennoch lenkt es ab.

» TinaPe » Beiträge: 240 » Talkpoints: 16,48 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Handy & Telefon

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^