Verpflichtung zu einer Feuerleiter bei Mehrfamilienhaus

vom 04.07.2017, 11:06 Uhr

A wohnt in einem Mehrfamilienhaus mit 4 Stockwerken ohne Aufzug mit einem ziemlich engen Treppenhaus und auch ohne Balkon, wenn das für die Information wichtig ist. Sie wohnt im Dachgeschoss. Sie hat sich nach dem jüngsten Vorfall mit dem Hochhaus schon Gedanken gemacht, wie sie sich retten könnte, wenn das Haus anfängt zu brennen. Das Treppenhaus ist sehr eng und wenn es unten brennt und das Treppenhaus auch brennen würde oder voll Qualm wäre, dann wäre es nicht machbar dadurch dann ins Freie zu kommen. Das Dach ist auch so konzipiert, dass man nicht einfach aus dem Fenster kann. Eine Feuerleiter am Haus gibt es nicht.

Nun hat A gehört, dass eigentlich ab 4 Etagen oder wenn kein Fluchtweg da ist, eine Feuerleiter am Haus sein muss, wo man dann mehr oder weniger bequem aus dem Fenster kann und sich über die Feuerleiter retten könnte. Welche Voraussetzung bedarf eine Feuerleiter oder ist es in Deutschland keine Pflicht bei Mehrfamilienhäuser? Habt ihr eine Feuerleiter am Haus?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41716 » Talkpoints: 134,35 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



In welchem Bundesland lebt die gute denn? Denn es gibt zwar Gesetze dazu, aber es gibt auch Unfallverhütungsvorschriften, Bauliche Vorschriften und solche Geschichten von Berufsgenossenschaften die auf Landesebene geregelt sind und somit muss nicht überall eine Feuerleiter als zweiter Rettungsweg auch angebracht werden.

Vorgeschrieben sind zwei Rettungswege, die auf dem gleichen Geschoss auf dem gleichen Flur laufen dürfen. Eines davon ist immer das Treppenhaus, das andere kann auch schon ein einfaches Fenster sein mit einem Dachvorsprung auf der unteren Seite auf der man dann halt runter springen müsste oder auch einfach eine Stelle, an der die Feuerwehr mit der Drehleiter ansetzen kann oder mit einem Sprungtuch. Eine Feuertreppe braucht es da noch nicht zwangsläufig.

Andere Vorschriften sehen einen zweiten Rettungsweg an dem die Feuerwehr mit einer Drehleiter ansetzt, noch nicht als einen zweiten Rettungsweg und erkennen diesen dann auch nicht an. Da ist dann die Möglichkeit geschaffen mit einer Feuertreppe, Feuerrutsche oder auch einem Feuertreppenhaus an der Außenseite. Je nach dem wie viel Platz und Geld man zur Verfügung hat, hat das auch immer seine Vor- und Nachteile.

A soll sich mal informieren über die Rettungswege in ihrem Haus. Es muss zwei geben, dass sagt die Vorschrift aus. Einer ist immer das Treppenhaus, der andere muss ebenfalls ausgewiesen sein in Form einer Tafel oder mit Schildern. Es könnte sein, dass der Weg über ein Fenster im Flur auf dem Gang des Geschosses führt oder in ihrer Wohnung selbst, dann muss man sich auch informieren was das jeweilige Bundesland anerkennt und was nicht und auch die restlichen Nutzungen des Hauses mit sehen. Befindet sich darin eine öffentliche Einrichtung mit, dann bestehen andere Vorschriften als wenn es "nur" Mietwohnungen sind.

Es gab in meinen Häusern zur Miete nur zwei mal überhaupt eine Feuertreppe. Einmal war das ein Hochhaus, ein Treppenhaus im inneren, eines an der Außenfassade nochmals separat entlang. Bei einem anderen Haus war eine Feuerleiter an der Wand angebracht die ebenfalls Schwachsinnig war, da diese nur aufgrund einer WG von Betreuten mit Behinderungen angebracht wurde. Von diesen hätte kaum einer die Feuertreppe im Notfall benutzen können aufgrund körperlicher Einschränkungen.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19465 » Talkpoints: 5,84 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


@Sorae: Sie lebt in Nordrhein Westfalen. Und ich wohne in einem dreigeschossigen Haus, wo auch nur der Weg übers Treppenhaus ist. Die im Dachgeschoss müssen schauen, dass sie den Weg durchs Treppenhaus finden oder auf den Balkon, der aber nicht durch die Feuerwehr erreichbar ist.

Ich habe auch schon in einem 4 geschossigen Haus gewohnt, wo weder eine Feuerleiter noch eine andere Möglichkeit war außer das Treppenhaus um die Flucht vor dem Feuer anzugehen. In dem Haus waren auch Wohnungen, die nur zum Hof führten, wo dass man nicht mal auf die Feuerwehr hoffen konnte, die nur über die Straße mit der Drehleiter ans Haus kam. Das Haus steht heute auch noch so, wie es damals gebaut wurde und hat immer noch keine Feuerleiter.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41716 » Talkpoints: 134,35 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^