Urinella eine hilfreiche Erfindung für Frauen unterwegs?

vom 14.05.2018, 12:15 Uhr

Im Netz bin ich auf sogenannte Urinella gestoßen. Diese sollen Frauen unterwegs helfen, wenn sie dringend das kleine Geschäft verrichten müssen und keine Toilette in Sicht ist. Es handelt sich um eine Art Trichter, zu dem Tüten gehören, die angehängt werden. So kann eine Frau auch zur Not ihr kleines Geschäft im Auto erledigen.

Eine Bekannte mit Blasenproblemen hat solch ein Urinella mal zu Hause auf der Toilette ausprobiert, da sie sicher gehen wollte, dass es auch wirklich funktioniert. Sie war begeistert davon und meinte, dass sie nun immer eins dabei hat, wenn sie längere Strecken im Auto vor sich hat. Allein der Gedanke daran, dass sie abgesichert ist, würde ihr schon ein sicheres Gefühl vermitteln.

Kennt ihr solche Urinella? Was haltet ihr davon? Habt ihr selbst schon eins gebraucht oder immer dabei, wenn ihr längere Fahrten antretet? Meint ihr, dass man sich damit als Frau sicherer fühlen kann? Welches Urinella ist da empfehlenswert?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27685 » Talkpoints: -3,29 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Wie will man so ein Ding unauffällig im Auto benutzen ohne dass es die halbe Welt mitbekommt? Das ist mir ein Rätsel. Ich stelle mir das richtig unkomfortabel vor, im Auto dieses Ding zu benutzen, weil man im Sitzen nicht mal seine Hose vernünftig ausziehen oder runterziehen kann. Für mich käme so eine Erfindung gar nichts. Das verursacht nur noch mehr Müll, der dann in den Meeren und in unserem Essen landet. Wenn deine Bekannte solche Probleme mit der Blase hat, sollte sie zum Arzt gehen und nicht die Umwelt noch mehr durch Müll belasten.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 22907 » Talkpoints: 4,34 » Auszeichnung für 22000 Beiträge


Täubchen, wie kommst du darauf, dass man dafür die Hose runterziehen muss? Ich habe schon ewig ein anderes Modell, dass nach dem gleichen Prinzip funktioniert. Wenn wir stundenlang im Wald trainieren oder ich den halben Tag durchs Gelände reite, habe ich keine Lust, mit nacktem Hintern hinterm Busch zu hocken.

Mit dem Ding genügt es, den Reißverschluss zu öffnen und die Unterhose vorn etwas nach unten zu schieben. Urinierhilfe ansetzen und einfach im Stehen Lili machen, fertig. Das ist auch super auf ekeligen öffentlichen Toiletten. Und im Auto schiebt man einfach das Becken etwas vor und leitet den Urin in einen Beutel. Extrem praktisch und sehr befreiend sag ich nur.

» cooper75 » Beiträge: 9957 » Talkpoints: 115,85 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^