Unterschied zwischen E-Bike und Pedelec gar nicht geläufig?

vom 13.04.2018, 05:15 Uhr

Ich habe eine Kollegin, die gerne und oft kritisiert, dass die meisten Menschen gar nicht den Unterschied kennen würden zwischen einem E-Bike und einem Pedelec. So würde der Begriff "E-Bike" oft als Synonym für das Pedelec verwendet und daher korrigiert sie die Menschen immer, wenn die Begriffe falsch verwendet werden. Für sie ist es unverständlich, wie man solche Unterschiede nicht kennen kann, aber ich denke, dass das auch damit zusammenhängt, dass ihr Vater beruflich damit zu tun hat und sie daher so einiges mehr mitbekommt als andere Menschen.

Wie seht ihr das? Meint ihr, dass der Unterschied zwischen E-Bike und Pedelec in der Gesellschaft gar nicht so geläufig ist? Habt ihr auch schon mitbekommen, dass beide Begriffe synonym verwendet werden? Ist euch denn der Unterschied klar oder benutzt ihr die Begriffe auch querbeet, wie es gerade einfällt?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Also ehrlich gesagt kenne ich den Unterschied auch nicht. Ich bilde mir ein, zu wissen, dass ein E-Bike halt elektrisch angetrieben wird mit einem Akku. Aber ein Pedelec? Ich habe keine Ahnung, worin da nun ein Unterschied besteht. Man muss ja auch nicht alles wissen. Aber klär mich doch mal auf, dann weiß ich ich es auch.

» ygil » Beiträge: 2551 » Talkpoints: 37,52 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Täubchen hat geschrieben:Für sie ist es unverständlich, wie man solche Unterschiede nicht kennen kann ...

Ja, was sind denn die Unterschiede? :think: Ich könnte diese auch nicht erklären und für mich waren E-Bike und Pedelec in etwa das gleiche. Deswegen würde ich es auch gut finden, dass man sich nicht darüber lustig macht, sondern die Unterschiede mal etwas genauer herausstellt.

» linksaussen » Beiträge: 374 » Talkpoints: 189,40 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Da ich selbst kein Elektrofahrrad besitze und auch nicht vorhabe, mir eines anzuschaffen, kenne ich den Unterschied bislang auch nicht. Ich hatte bisher angenommen, dass Pedelec vielleicht der Name einer Herstellerfirma ist, aber eigentlich war es mir bisher egal, ob es da Unterschiede im Detail gibt, bzw. warum es unterschiedliche Bezeichnungen gibt.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3209 » Talkpoints: 594,01 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich kenne zwar den Unterschied, weil ich regelmäßig zum Thema texte, aber weil der Unterschied relativ unbekannt ist, buchen die meisten Kunden explizit Texte zum E-Bike, obwohl sie nur Pedelecs verkaufen. Das ist zwar irre und trägt nicht zum besseren Verständnis bei, aber der Algorithmus der größten Suchmaschine ist halt allmächtig und ein hohes Ranking hat Vorrang vor der korrekten Bezeichnung.

Und für alle, die sich fragen, was nun anders ist: Pedelecs haben maximal 250 Watt als Motorkraft und unterstützen nur, wenn man selbst in die Pedale tritt. Bei 25 km\h ist Schluss, wer schneller fahren möchte, muss das aus eigener Kraft tun. Eine elektrische Anfahrhilfe bis 6 km\h ist erlaubt. Man braucht keine Versicherung, keinen Führerschein, keinen Helm und darf auf Radwegen fahren.

Das E-Bike bis 25 km\h fährt auf Knopfdruck, man gibt Gas, ohne zu treten. Daher gilt es als Mofa mit den entsprechenden Vorgaben zu Fahrerlaubnis, Helm und Versicherung. Gefahren wird auf der Straße. Die Version bis 45 km\h entspricht den 50 ccm Rollern mit den dafür geltenden Vorgaben.

Dann ist noch sehr selten das S-Pedelec zu haben. Das entspricht dem Pedelec, aber es unterstützt bis 45 km\h. Hier muss der Fahrer zwar selbst treten, trotzdem gelten die Regeln wie für einen Roller. Also Versicherung, Fahrerlaubnis, Helm und gefahren wird auf der Straße.

» cooper75 » Beiträge: 12164 » Talkpoints: 631,61 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^