Gehalt Putzfrau - wieviel Stundenlohn der Putzfrau bezahlen?

vom 28.11.2007, 13:23 Uhr

Darf ich mir die Frage erlauben: Falls ihr eine Putzfrau habt, wie viel Gehalt bezahlt ihr ihr - oder ihm, dem Putzmann? Ok, korrekt heißt es RaumpflegerIn... Ich wüsste einfach, was da an Gehalt so gang und gäbe ist, konnte nämlich nicht wirklich etwas entsprechendes im Internet finden. Gibt es da eigentlich einen Mindestlohn für die Putzfrau oder kann ich das Gehalt theoretisch so niedrig ansetzen wie ich möchte - und es derjenige, den ich anstelle, mitmacht?

Benutzeravatar

» Robert1959 » Beiträge: 112 » Talkpoints: 0,05 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Im städtischen Bereich liegt der Stundenlohn zwischen 8 und 10 Euro. Auf dem Land nimmt man so zwischen 6 und 8 Euro. Wenn Du jemanden bei Dir putzen lassen willst für 3 Euro die Stunde, dann ist das sicherlich kein Problem, wenn derjenige das mitmacht. Aber ehrlich gesagt wirst Du dafür kaum jemanden finden.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18520 » Talkpoints: 47,30 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Na ja, man kann es ja mal versuchen. :D Nee, kleiner Scherz, ich will ja auch, dass die Person ihre Arbeit ordentlich macht, da zahl ich lieber ein paar Euro mehr insgesamt, als mit der Leistung unzufrieden zu sein. Ok, dazu kommen noch die Kosten die ich bezahlen muss, wenn ich sie als Minijobberin anmelde, aber das wird schon passen. Auf Schwarzarbeit lass ich mich nicht ein - schließlich passieren die meisten Unfälle im Haushalt, und hab ich sie dann nicht gemeldet hab ich wirklich ein Problem!

Benutzeravatar

» Robert1959 » Beiträge: 112 » Talkpoints: 0,05 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Gern geschehen. Vielleicht wäre es ja günstiger, Ihr macht das Ganze auf 400 Eur- Basis. Aber das ist davon abhängig, wie viele Stunden die Putzstelle ungefähr hat. Mit anmelden bist Du auf der sichersten Seite - anders würde ich es auch nicht machen, weder wenn ich wen einstelle oder aber wenn ich selbst so eine Stelle annehme. Viel Erfolg beim Finden. ;-)

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18520 » Talkpoints: 47,30 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Wie schon gesagt wurde meistens geht das auf 400 € Basis über die Minijobzentrale. Ansonsten ist ein Stundenlohn zwischen 5-8 € finde ich ok, wenn es nur ab und zu ist. Wenn die Putzhilfe weiter weg wohnt kann man ja überlegen etwas mehr zu zahlen, da sie auch eine längere Anfahrt hat.

Ich hab auch mal geputzt und hab dort 15 € bekommen, war aber zeitlich vollkommen frei wann ich kommen wollte. Bedingung war nur 2 x die Woche alles komplett putzen. Ist auch davon abhängig wie groß das Haus ist, wie viel Aufwand etc. wenn man in 20 Minuten alles durch hat ist der Aufwand weniger also geringere Bezahlung.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19462 » Talkpoints: 3,71 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


8 - 10 Euro würde ich auch für normal halten, hat unsere Putzfrau auch bekommen - und lieber etwas mehr bezahlen, damit sie nicht zur "Finanzierung" klaut, da sollte man nicht am falschen Ende Sparen. Ein zufriedener Angestellter ist in diesem Bereich auch immer ein gut bezahlter Angestellter, der auch gute Arbeit leistet.

Zudem arbeitet sie ja in einer sehr privaten Umgebung, da ist sowas auch eine Art Schweigegeld, damit nicht alles nach draußen dringt wie: Bei denen sieht es so und so aus.

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9375 » Talkpoints: 7,48 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Wir haben auch eine Putzefrau die morgens vor Ladenöffnung 1 Std. putzt. Hier in der Kleinstadt sind 6-8€ die Std. normal für diese art von Arbeit. Wir fingen mit 6€ an und jetzt seit 1 und halb Jahr reibungslose Mitarbeit, haben wir auf 8 € erhöht. Sie hat keine Anfahrtskosten und macht ihr Arbeit wirklich gut.

Wenn ein Feiertag dazwischen ist, gibt es auch mal eine Prämie.:wink: In Vergangenheit hatten wir nicht viel Glück mit Putzfrauen (auch in einem höheren Alter 50-65) da sich viele an Gegenständen vergriffen haben, oder unsere Privatsphäre nach außen verplaudert haben.

» Reato » Beiträge: 32 » Talkpoints: 1,08 »



Ich putze selber als Nebenjob neben der Uni. Da muss ich aber nur 1x die Woche ran und brauche so 2 Stunden. Ich bekomme 10€ die Stunde und wenn ich Fenster putze, dann noch mal pro Fenster 2,50€ extra. Ist ein ziemlich guter Job, ich bin dabei ziemlich frei, kann das am Wochenende machen und dabei schön Musik hören oder über Gott und die Welt nachdenken. Kann ich also als Nebenjob nur empfehlen. :)

Benutzeravatar

» Grooovegirl » Beiträge: 3424 » Talkpoints: 13,16 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ich kenne auch die Tarife zwischen 6-8€ hier in der Stadt. 10€ sind hier eher selten, liegt aber vermutlich auch am Überangebot was hier herrscht. Unter dem Tarif würde ich selber auch nicht arbeiten wollen oder für mich sauber machen lassen. Und sicherlich kommt es auf die Größe des Hauses und den Aufwand an. So ein Haus mit zig Panoramafenster wird schon nicht schlecht Arbeit machen ebenso ein 4-Etagen Häuschen. :)

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Mittlerweile gibt es den Mindestlohn, sodass pro Stunde etwa 8,84 Euro vorgeschrieben sind. Darunter zu bezahlen geht also schlecht ohne sich strafbar zu machen. Daher würde ich etwa 10 Euro die Stunde zahlen und sehr daran arbeiten, dass die Reinigungskraft zufrieden ist, dass sie auch weiterhin gute Dienste leistet.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26679 » Talkpoints: 2,43 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^