Backkakao oder Kakaopulver zum Kuchen?

vom 15.10.2009, 19:11 Uhr

Ich möchte einen Marmorkuchen backen und habe zu Hause aber nur noch normales Kakaopulver, das mein Freund eben am Morgen für seinen Kakao nutzt. Normalerweise habe ich aber ansonsten immer diesen speziellen Backkakao verwendet, der wesentlich dunkler ist und auch viel intensiver nach Schokolade schmeckt. Wenn ich das Kakaopulver jetzt reinmache statt dem richtigen Kakao, was kann denn da im schlimmsten Fall passieren?

Kann es sein, dass der Marmorkuchen an den entsprechenden Stellen gar nicht richtig dunkel wird? Und wird er überhaupt ordentlich schokoladig schmecken so? Das Problem ist auch, dass das Kakaopulver schon gesüßt ist und der gesamte Kuchen dann vermutlich viel zuckerhaltiger sein wird als eigentlich geplant. Backt ihr euren Marmorkuchen nur mit richtigem Backkakao?

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Du kannst normales Trinkkakaopulver bedenkenlos verwenden! Ich selbst backe stets mit diesem Pulver und habe noch nie einen Unterschied geschmeckt. Es kann zwar sein, dass der Kuchen nicht ganz so dunkel wird, aber das stört ja eigentlich nicht weiter! :wink:

Ich finde übrigens nicht, dass der Kuchen durch das normale Kakaopulver süßer wird. Ein Kuchen ist ohnehin schon süß. Wenn du aber Bedenken hast, kannst du ja auch einfach etwas weniger Zucker verwenden und somit ein paar Kalorien einsparen! :roll:

Benutzeravatar

» Nipfi » Beiträge: 3082 » Talkpoints: 8,66 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Als mein richtiger Kakao zum Backen ausgegangen war, habe ich auch schon normalen Trinkkakao zum Kuchen backen verwendet. Es passiert genau das was du schon geschildert hast. Der Kuchen wird nicht so dunkel wie du es von richtigem Kakao zum Backen gewohnt bist und er schmeckt nicht so intensiv nach Kakao oder eben Schokolade. Wenn dein Trinkkakaopulver schon gesüßt ist, wird dein Marmorkuchen natürlich auch etwas süßer. Wobei ich hier keinen Unterschied schmecken konnte, denn so viel Kakao kommt ja dann auch wieder nicht rein.

Ich backe meinen Marmorkuchen normalerweise nur mit richtigem Kakao. Ich habe es lieber wenn er richtig dunkel wird und schön schokoladig schmeckt! Aber für den Notfall geht auch mal der Trinkkakao. Probiere es doch aus und berichte wie es dir geschmeckt hat!

Benutzeravatar

» wunderchen » Beiträge: 41 » Talkpoints: 0,19 »



Einen Unterschied schmeckt man auf jeden Fall. Und der dunkle Teig wird auch süßer, weil das Kakaopulver, was man nur in die Milch rührt auch gesüßt ist. Der Teig wird heller und schmeckt nicht so intensiv nach Schokolade und wenn du so viel Kakaopulver reingibst, dass der Teig genauso intensiv schmeckt, dann ist der Teig unheimlich süß.

Ich habe es selber schon öfters gemacht, wenn ich keinen Backkakao da hatte und ich muss sagen, dass ich es nicht so toll fand. Du kannst versuchen den hellen und den dunklen Teig gesondert zu machen und dann den Teig, in den du das Kakaopulver rührst eben nicht so sehr süßt. Das war mir aber immer zu viel Arbeit und das habe ich noch nicht probiert, da ich immer nur die Hälfte des zubereiteten Teigs auch dunkel mache.

Selbst die Kinder haben den Kuchen, den ich mit normalem Kakaopulver gemacht habe nicht so gerne gegessen, obwohl er süßer war. Sie meinten, dass er nicht so nach Schokolade schmeckt.

Hast du eine Tafel Bitterschokolade da? Dann schmelze sie ein und gib diese statt Backkakao dazu. Das habe ich schon gemacht und schmeckte auch gut. Oder ich habe ein Paket Schokoladenpuddingpulver statt Backkakao genommen. Dabei solltest du wohl ein wenig Wasser hinzugeben. Aber nicht zu viel, weil in Puddingpulver auch noch Stärkemehl enthält. Dieses ist auch nicht gesüßt. Denn Zucker gibt man ja beim Pudding extra hinzu.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40926 » Talkpoints: 131,33 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Ich habe aus Mangel an Backkakao auch mal einen Kuchen mit normalen Trinkkakaopulver gemacht, aber mir hat der Kuchen danach nicht wirklich gut geschmeckt. Er hatte im dunklen Teil nicht den Kakaogeschmack, den ich sonst von Marmorkuchen kenne und war mir dort auch zu süß.

Diamantes Tipp mit der geschmolzene Schokolade kenne ich von Schokoladenkuchen und würde es im Zweifel eher auch für einen Marmorkuchen verwenden als den normalen Trinkkakao. Dadurch wird der Schokoladengeschmack auf jeden Fall besser.

» Froeschly » Beiträge: 125 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Diamantes Tipp mit der Schokolade geht auch mit geriebener oder gehackter Schokolade. Man muss die Schokolade also nicht unbedingt schmelzen. Auch Blockschokolade, Schokostreusel oder Couvertüre eignet sich gut.

Du kannst das Übersüßen bei der Verwendung von Kabapulver so vermeiden: Normalerweise fügt man ja (zumindest bei meinem Marmokuchenrezept) im dunklen Kuchenteigteil noch zusätzlich Zucker zu. Wenn Du Trinkkakao verwendest, lasse bei der Zubereitung des Teiges am Anfang einen großen Teil des Zuckers weg.

Zweige dann den Teiganteil für den dunklen Teig in eine andere Schüssel ab. In den hellen Teig rühre im Nachhinein noch zusätzlichen Zucker ein, damit er die normale Süße erhält. Für den dunklen Kuchen gibst du keinen zusätzlichen Zucker, dafür reichlich Kabapulver. Dann sollte es auch schokoladiger schmecken.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12158 » Talkpoints: 172,49 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ich mag ehrlich gesagt viel lieber den Backkakao, da dieser richtig dnukel und schokoladig ist. Ich habe jedoch schon einmal einen Kuchen mit normalem Trinkakao gebacken, da ich dasselbe Problem wie du hatte und zwar war mir der Backkakao ausgegangen und es war Sonntag, sodass ich nicht kurz ins Tegut in der Nähe gehen konnte um schnell neues zu besorgen. Der Kuchen hat nicht gut geschmeckt. Ich habe ein Stück davon probiert und er hat im Vergleich zu meinen sonstigen Marmorkuchen einfach schrecklich geschmeckt. Ich musste ihn entsorgen, da er mir einfach ungenießbar erschien.

Ich liebe den starken, aromatischen und richtig schockoladiegen Geschmack des Backkakaos und werde nie mehr den Fehler begehen nur Trinkakao zu benutzen.

Jedoch habe ich einen kleinen Tipp für diejenigen, die den Marmorkuchen etwas süßer haben möchten. Und zwar kann man den Backkakao mit etwas Trinkakao vermischen, der wesentlich süßer ist. Zwar wird der Teig noch genauso dunkel, aber er schmeckt ein wenig süßer. Das wäre eine Alternative, sollte man nicht genug Backkakao Zuhause haben.

Benutzeravatar

» Sonea » Beiträge: 190 » Talkpoints: 1,75 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich backe lieber mit Trinkkakaopulver als mit Backkakao. Mir ist Backkakao viel zu bitter und ich finde den Geschmack in Kuchen einfach nicht so toll - ich mag es süß. Wie du ja schon richtig sagst, ist in Trinkkakao eben schon Zucker enthalte, und so schmeckt dann eben auch der Kuchen. Mir persönlich schmeckt das besser, aber ich kann mir gut vorstellen, dass viele Leute lieber einen schokoladigeren Kuchen haben, der aber weniger süß ist.

» channale » Beiträge: 1372 » Talkpoints: 37,64 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Grundsätzlich kann man beide Kakao-Sorten verwenden. Sowohl mit speziellem Backkakao als auch mit dem Kakao, den man sich morgens in die Milch rührt, kann man einen Kuchen backen. Allerdings verwende ich persönlich wesentlich lieber den Backkakao.

Der Trinkkakao ist, wie bereits geschrieben wurde, sehr süß und verleiht dem Kuchen unter Umständen einen künstlichen Geschmack. Außerdem kann dieser Kakao den dunklen Teil des Marmorkuchens nicht so intensiv dunkelbraun färben, wie das bei dem Backkakao der Fall ist.

Der Backkakao schmeckt meiner Meinung nach einfach herber und nicht so stark nach künstlichen Süßungsmitteln wie Nesquick und Co. Außerdem entfaltet sich bei dem Backkakao ein wesentlich angenehmerer und intensiverer Kakaogeschmack. Backkakao verleiht dem Kuchen einfach einen typischen Schokoladengeschmack, während der Trinkkakao den Kuchen einfach nur leicht braun färbt und übertrieben süßt.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14238 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 14000 Beiträge


Man kann Trinkkakao natürlich alternativ zum Backkakao verwenden, und je nach Hersteller bekommt man auch kein wesentlich schlechteres Endergebnis heraus. Gerade teurere Marken, die auf einen hohen Kakaogehalt und wenig künstliche Zusätze und Extrazucker setzen, liefern eigentlich fast das gleiche Resultat.

Natürlich gibt es auch Billig-Trinkpulver, das zum Großteil mit Milchpulver und Süßungsmitteln gestreckt ist und im wesentlichen primär nach Zucker und nicht nach Schokolade schmeckt, und in einem solchen Fall wird man zwar einen sehr lecker süßen, aber nicht wirklich schokoladigen Teig herausbekommen - aber rein von den Backeigenschaften sollte sich nicht viel verändern, wenn man den Backkakao durch eine solche Alternative ersetzt.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5307 » Talkpoints: 870,48 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^