Streit mit den Nachbarn

vom 13.11.2007, 19:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das: man kommt nach Hause, parkt sein Auto und will nur friedlich seine Wohnung betreten... und was kommt? Erstmal Mecker von den lieben Nachbarn... irgendwas ist immer: wir sind zu laut, wir stellen den Müll zur falschen Tageszeit raus, wir parken das Auto zu großzügig etc. etc.

Geht es jemandem von euch genauso? Also Streit / Stress / Zoff mit den Nachbarn? Mir hängt die Situation ziemlich zum Hals raus und am liebsten würden wir umziehen, wenn wir uns nicht ansonsten so wohl da fühlen würden :( Das Beste wäre, wenn die Nachbarn ausziehen und wir hätten unsre Ruhe!

Benutzeravatar

» Trella34 » Beiträge: 74 » Talkpoints: -0,06 »



Ich kenn das sooo gut. Komme mit meinen Nachbarn leider überhaupt nicht gut klar. Die Frau unter mir hört immer unheimlich laute Musik, was mich erstmal prinzipiell nicht so stört, aber sie tut es eben den halben Tag bis 23 Uhr und hier in meiner Wohnung konzentriert zu lernen, fällt für mich dann automatisch schonmal weg. Die Frau über mir hat zwei riesige Hunde, die unheimlich stinken. Das ganze Treppenhaus stinkt immer nach nassem Hund.
Und die trampeln oben, also im Zimmer über immer, immer rum und das halt aber auch mal mitten in der Nacht.
Nicht, dass ich Streit hätte mit denen deswegen, aber zum Teil frag ich mich eben schon wie lange ich das noch aushalten soll.
Dazu kommt, dass bei uns auch noch wer im Haus wohnt, der Hausmeister selbst, der immer behauptet, wir würden zuviel Müll produzieren und jede Woche weist er mich einmal drauf hin, ich solle doch meine Mülltüten ordentlich zusammendrücken, dabei tu ich das natürlich und ich bin eh nur 4 Tage die Woche wirklich zu Hause, davon den halben Tag unterwegs und dann wird noch behauptet, ich verursache zu wenig Müll.
Für 13 Personen im Haus haben wir lediglich 2 Mülltonnen für Papier. Das ist einfach viel zu wenig!

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Geht Freunden von mir genauso. Sie haben sich zu Dritt eine Wohnung gesucht und die Nachbarn unter ihnen machen nur Terror. Letztens haben wir zu viert bei einem im Zimmer Fussball geguckt auf Zimmerlautstärke. Dann kamen die Nachbarn hoch und meinten wir sollen die Schuhe ausziehen und die Türen nicht so extrem zuschlagen. Nunja alle Türen waren offen und keiner hat ne Tür geöffnet oder "zugeschlagen". Das geht nun die ganze Zeit so das sich die Nachbarn beschweren wegen zu lauter Musik oder sonst irgendwas, wobei dies alles nicht stimmt. Beim Vermieter haben sie sich auch beschwert wie sie durch ein Gesprääch mit diesem herausfanden. An deiner Stelle würd ich einfach mal mit dem Vermieter reden, das hat bei denen auch schon erste Wirkung gezeigt. Grund dafür ist das sie nicht die einzigen in dem Haus sind die von den Nachbarn belästigt werden.

» Hoffinho » Beiträge: 41 » Talkpoints: 1,70 »



Ach ja, die Parkplatsituation ist bei uns übrigens ganz genauso: Zuerst, vor dem Einzug, heiß es, alle Partieen im Haus hätten einen, nach 4 Wochen dann auf einmal heißt es, man dürfe nur da und dort parken, wenn der und der gerade nicht da ist und dauernd soll ich mein Auto wegfahren, wenn der Vermieter kommt (de rselbst übrigens DREI Autos rumstehen hat vorm Haus) und so weiter. Dauernd erhalten die Frau über und die unter mir Besuch von Leuten, die dann mit zwei Autos ankommen und permanent gibt es Stress wegen der Parkplätze

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Jaa, sowas regt mich einfach unheimlich auf und ich kenne solche Streitigkeiten ebenfalls sehr gut. Hab nämlich auch eine "sehr, sehr nette" Nachbarin über mir. Ihr Mann ist wirklich in Ordnung und er regt sich auch nicht über Kleinigkeiten auf, oder blafft einen an, wenn man grüßt. Seine Frau dagegen ist seitdem wir ihr unsere Meinung gesagt haben, ziemlich ungehalten uns gegenüber. Sie hat immer unseren Parkplatz zugeparkt, weil das für sie "praktischer" sei und außerdem ja nicht schlimm sei. Wir kamen allerdings nicht mehr rein und waren darüber nicht grade sehr erfreut unter anderem weil sie abends später von der Arbeit kommt als wir und morgens dafür später hinfahrt.Will heißen sie stellte sich abends immer vor unsere Ausfahrt und wir konnten morgens zusehen,wie wir dann an ihrem Auto vorbeikommen können, meist sind wir dann nicht vorbeigekommen und wir konnten nur mit einem Auto fahren, was ziemlich unpraktisch war,weil die Arbeitsplätze an verschiedenen Orten liegen und wir unsere Autos meist eben auch gleichzeitig brauchen. Als Reden nicht half, haben wir uns dann einfach so hingestellt, dass sie unseren Parkplatz nicht mehr zuparken konnte,worüber sie sich unheimlich erbost und aufgeregt hat. Ihr Mann war wie wir an einer Aussprache interessiert und wollte nicht die Polizei etc. anrufen,auch weil wir uns eigentlich gut verstehen. Er ist auch abends meist noch rausgegangen und hat das Auto umgestellt, damit wir morgens auch beide rauskommen.Letzten Endes haben wir das Ganze so geregelt, was ich auch besser fand, weil ich keine Kleinkriege um soetwas mag und wie gesagt, wir bisher gut miteinander auskamen und uns ja eben auch täglich begegnen. Sie allerdings grüßt mich immer, als hätte sie in eine Zitrone gebissen, nimmt nie Pakete für uns an, auch wenn ich sie darum bitte und meckert an allem möglichen herum. (Unsere Mülltonne steht unpraktisch und im Weg :roll: und wir seien zu laut und so weiter...) Ich finde das sehr schade, aber es nervt mich auch tierisch.Ich habe sie nicht beleidigt oder sonstiges, ich habe nur versucht zu klären und dies auch vernünftig,dass sie trotzdem so reagiert... :twisted:

Benutzeravatar

» Mondkind » Beiträge: 312 » Talkpoints: 0,26 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallo zusammen,

mittlerweile kennen wir das Thema Streit mit Nachbarn glücklicherweise nicht mehr, denn hier, wo wir nun wohnen, ist jeder für jeden da, auch hilft jeder jedem, sogar der Vermieter :)

Allerdings, in unserer vorherigen Wohnung war es schrecklich. Ich kam zum ersten mal, nach der Schlüsselübergabe dort hin, hatte zwei Wasserkisten dabei, sowie eine unmenge an Putzmitteln, Schrubber, Mülleimer und was man sonst noch braucht, also das Auto war voll und das erste was man hört waren die Gören die sagten "Das ist aber unser Parkplatz, da parkt unsere Mama, du hast da nicht zu stehen". Man muß dazu sagen, nein, die Parkplätze waren nicht fest, man konnte parken wo man wollte. Wir haben sogar extra ein Auto immer weiter hinten geparkt, damit wir nicht zwei Stellplätze belegen.

Dann hab ich angeblich meinen Meerschweinchekäfig auf dem Balkon sauber gemacht, denn sie hatte angeblich gepiesel und Kot auf ihrem Balkon. Absoluter Quatsch, denn ich weiß nicht, wie ich einen Käfig von 2 mal 3 Meter auf den Balkon bekommen soll, der auch noch mehrere Etagen hat und aus Holz besteht. Ich hatte lediglich die Decke zum lüften raus gehängt, die ich aber vorher ausgeschüttelt hatte und noch in der Wohnung zusammen gesaugt hab, damit die Wäsche von unten nicht schmutzig wird. Ich gehe davon aus, sie hat entweder die Decke gesehen oder hatte noch einen Heustrang auf ihrem Balkon, aber definitiv keinen Kot und erst gar keine Schweinepieselei.

So ging das dann immer hin und her. Die Nachbarn hatten 30 paar Schuhe vor der Haustür stehen (zwei Erwachsene, zwei Kinder), über die man aber grundsätzlich drüber gefallen ist, denn die sind einfach durch den Hausflur geworfen worden. Ich hab die dann auch zwei oder dreimal durch den Hausflur gekickt, da ich fast hingefallen wäre, als ich meinen Einkauf nach oben geschleppt hab. Allerdings auch nicht durch das ganze Treppenhaus, sondern nur auf die Seite, so dass es nicht mal aufgefallen ist.

Die Musik von denen war grauenhaft, aber darüber spreche ich nun lieber nicht. Kinder und krach war normal, auch bis spät in die Nacht. Es war mehr als einmal weit nach zwölf und die Kinder sind noch im Zimmer rum getobt, das genau unter unserem Schlafzimmer war.

Allerdings waren es noch viel mehr Situationen, die nicht unbedingt nachbarschaftsförderlich waren, diese alle aufzuführen, würde wohl den Rahmen sprengen ;)

Liebe Grüße von der
Laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7656 » Talkpoints: -21,78 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Hier in unserer Wohnung haben wir auch keine Nachbars-Probleme mehr. Unsere Vermieter wohnen direkt unter uns und wenn es da mal ein Problem gibt, wird das angesprochen. Ist nur ein 2-Familen-Haus, und daher ganz angenehm.

Anders war es doch in der Wohnung vorher. Unser Nachbar hatte einen Zugang zu dem Balkon, welcher aber auch vor unserem Wohnzimmer lag. Wir selber hatten keine Tür - es hatte damals jedoch von der Statik her nicht gepasst. Abgesprochen war, dass wir den Balkon dennoch benutzten durften etc. Tja, eines Tages hatte er dann unsere gesamten Sachen vom Balkon vor unsere Wohnungstür gestellt. Ich hatte ihn noch drauf angesprochen, ob er den sauber machen wollte und warum er nichts gesagt habe. Er hat mich nur angemault, dass er das ziemlich dreist fände, dass wir da einfach so unsere Sachen stehen hätten. Ich hatte dann auch gefragt, warum er nicht eher was gesagt hätte. Keine Antwort, die Tür wurde vor meiner Nase zugeknallt.

Seine Musik war auch nicht gerade leise, und obwohl wir ihn mehrmals gebeten hatten, diese leiser zu stellen, war die Musik beim nächsten Mal doch wieder lauter *grummel*: Jedoch habe ich mich darüber nicht mehr grossartig aufgeregt, da wir zum Zeitpunkt der "Balkonräumung" bereits den neuen Mietvertrag unterschrieben hatten und sowieso bald danach ausgezogen sind. Hier haben wir zwar keinen Balkon mehr ;-), aber dafür eine wunderbare Wohnung.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Also in meiner alten Wohnung gabs da auch mal die ein oder anderen Probleme. Ich hatte mal 2 Freundinnen zu Besuch, die aus meinem Fenster rausgeraucht haben, sie hatten aber nen Aschenbecher auf dem Festerbrett stehen, haben also da reingeascht und nicht nach unten. Ich bin dann irgendwann mal kurz runter zum Auto, wollte irgendwas holen, und auf dem Weg zurück in die Wohnung, kam mein Vermieter auf mich zu und blaffte mich an, was das da oben sollte, wer das überhaupt ist und dass sie die Zigarettenstummel runterschmeißen würden. Ich habe keine Ahnung, wie er da drauf gekommen ist, ich habe ihm dann versucht zu erklären, dass sie da oben nen Aschenbecher haben und nichts aus dem Fenster schmeißen würden, dass es außerdem 2 Freundinnen von mir seien, die 2 Tage zu Besuch seien. Er hat mir dann nur ein "Jaja, dass mir das nur nicht wieder vorkommt" hingeknallt und ist wieder verschwunden.

Eine andere Situation war mal, da war ich auch wegen irgendwas bei meinem Vermieter und auf einmal wechselt er das Thema und meint so "Ja, die Frau sowieso hat sich ja auch schon beschwert, dass Sie immer so laut Musik hören" Dazu sei gesagt, dass ich nie vor 17 Uhr zu Hause war und dann meistens nur meine Soaps im Fernsehen geguckt habe. Also nichts mit Musik hören. Und selbst, WENN ich mal Musik gehört habe, hatte ich es nicht laut. Oder meinen die, ich feiere ne Ein-Mann-Party? Für ne richtige Party hätte ich gar keinen Platz gehabt, war ja damals nur ne Ein-Zimmer-Wohnung.

Und ein anderes Mal war auch geil. Ich hatte zu hause einen Stepper, also so ein Sportgerät, wo man sich draufstellt und eben so ne Art Treppensteigen nachmacht. Das Ding hat immer ein bisschen gequietscht, so dass ich es schon nur noch auf dem Teppich gemacht habe.
Dann kam eine Nachbarin, die 2(!) Etagen unter mir gewohnt hatte, und fragte, ob denn die lauten Bässe aus meiner Wohnung kämen. Ich musste erstmal überlegen, was sie meint und sagte dann "Das sind keine Bässe, sondern ein Stepper" aber daraufhin guckte sie mich noch schiefer an. Man muss dazu sagen, sie war schon etwas älter und konnte wohl mit dem Begriff nichts anfangen. Nun ja, zum Frieden aller, habe ich dann nie wieder in dieser Wohnung gesteppt :lol:

Eigentlich war ich viel zu blöd. Neben mir hat nämlich ne alleinerziehende Mutter mit ihrem pubertierenden Sohn gewohnt und die haben immer so lautstark gestritten, dass ich alles mitgekriegt habe, darüber hätte ich mich ja auch mal beschweren können. Oder wenn bei mir alles aus war, also kein Radio, kein TV, konnte ich auch genau hören, was bei denen da drüben im TV lief...

Naja nun ist es egal, ich wohne jetzt in ner anderen Wohnung, da hat sich keiner über zu laute Musik oder "laute Bässe", die sich als Stepper rausstellten, beschwert. Hier komme ich (bis jetzt noch :wink: ) gut mit allen aus.

» Dani86 » Beiträge: 192 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Hallo miteinander,


ich kenne das ganze auch zu gut. Wir haben auch so nervige Nachbarn und das ist auf Dauer echt anstrengend. WIr haben nur endlich Glück da sie zum Jahresende ausziehen und so wieder Ruhe in unser Haus einkehren wird. Es geht in einer Tour, wir wohnen in einem Altbau und der ist naturgemäß mal etwas hellhöriger. Das heißt man hört auch jeden Schritt. Das alleine stört mich ja nicht, Das Problem ist, ich gehe meistens so gegen 12:00 Uhr schlafen da ich um sieben Uhr am nächsten morgen raus muss. Ab Punkt 12:00 kann man davon ausgehen das oben Musik aufgedreht wird oder es klingt halt nur so laut weil die WOhnung hellhörig ist! Das nervt aber total weil man nicht einschalfen kann. Mehrere Gespräche zur Klärung liefen bereits ins leere so das ich mich letztes mal schon gezwungen sah die Polizei zu informieren. Da ich aber nicht so ein Mensch bin, habe ich es zu guter Letzt doch sein lassen. Naja auf jeden Fall kommt dann ein Getramoel in einer Tour von oben ich vermute mal durch Ihren Hund, es ist ja klar das ein Tier beschäftigt werden will, aber dann muss man das halt vor um 12:00 machen. Die Vormieter hatten auch einen Hund und der war doppelt so groß wie den ihrer. Aber von diesem Hund hat man nie etwas gehört. Naja dann gehts weiter mit der Treppe die Nachbarn sind vor 1,5 Jahren eingezogen und haben es noch nicht einmal geschafft die Treppe geschweige denn den Hausflur zu reinigen. Nichtmal hin auf bitten unseres Vermieters den wir über diesen Missstand informiert hatten. Also es macht echt keinen Spaß mit solchen Nachbarn unter einem Dach zu wohnen. Ich freue mich schon sehr aufs nächste Jahr und hoffe das die nächsten Nachbarn die wir bekommen nicht ganz so schlimm sein werden.

Liebe Grüße von der
von der Miss Mouse

» missmouse » Beiträge: 435 » Talkpoints: -3,87 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Tja ich kenn das Problem Streit mit Nachbarn leider viel zu gut. Als wir wegen vorstehender Geburt umgezogen sind, dachten wir noch es wird wohl ein lockeres Haus sein. Leider stellte sich raus, dass das Haus als Partyhaus bekannt war und das war auch wirklich so. Es fing an mit extremst lauter musik von unten ab 1 uhr Nachts unter der Woche. Man kann sich das gar nciht vorstellen, wenn man es nciht selbst erlebt hat. Die Musik war so laut, dass man das Gefühl hatte, man hätte die eigene Anlage neben sich stehen und auf maximum Lautstärke gestellt. Die Mäbel haben vibriet und auch Fernsehen war nciht drin, da man selbst auf voller Lautstärke ncihts verstanden hat. Das war der erste Nachbarstreit. Von oben hatten wir das selbe Prblem nur noch ne Spur schärfer. Das ist dann mit der Tussie auch eskaliert. Sie kam mir extremst blöd, als ich sie darauf hinwies, dass wir gerade ein Kind bekommen haben und der Lüte Schlaf benötigt. Sie hat mich dann noch vollgepöbelt, als ich schon auf dem Weg zurück in meine Wohnung war und bevor meine Tür zuschlug rutschte mir dann vor Wut ne Beleidigung raus. Ich hab mich dafür entschuldigt, aber was erwartet man von dummen Menschen? Später stand ihr Mann vor der Tür und meinte mir drohen zu müssen. Da stand für uns fest, dass wir aus dem Irrenhaus ausziehen. Denn die anderen ziehen auf keinen Fall aus. Ich kann nur jedem Empfehlen diese Konsequenz für sich auch zu ziehen. Das Lebensgefühl leidet mehr darunter als man denkt. Wir sind in unserer neuen Wohnung sehr glücklich und würden eher bereuen, diesen Schritt nciht schon früher gewagt zu haben, weil man immer hofft, dass es irgendwann evtl. ja besser wird. Das wird es aber nie.

» eule » Beiträge: 107 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^