Was spricht für und gegen ein NPD-Verbot?

vom 12.11.2007, 19:31 Uhr

Trotzdem ist es natürlich immer noch ein Unterschied, eine Partei zu verbieten oder eine Gesinnung aus der öffentlichen Diskussion zu kriegen. Das ist auch alles klar, dass man das trennen muss, aber irgendwie kann ich mich nicht damit zufrieden geben, dass gewartet wird, bis die Partei von alleine ausstirbt. Ich finde das zu passiv und nicht einer demokratischen Gesellschaft würdig, in der doch der Hauptteil Gottseidank noch auf Gleichheit und Rechte für alle pochen.

Mit der NPD ist ja nicht Schluss, danach könnte im Grunde genommen direkt die nächste Partei aufsteigen, was macht man dann? Wieder warten bis sich alles in wohlgefallen aufgelöst hat? Die Satire über die Chronik ist übrigens sehr gut. :D

» Entershinobi » Beiträge: 196 » Talkpoints: 0,31 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Zurück zu Politik & Gesetz

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^