Unternehmen und Konzerne suchen Bewerber online

vom 01.11.2007, 22:16 Uhr

Deutsche Unternehmen und Konzerne scheinen nun auch bei der Bewerberauswahl und bei Stellenausschreibungen vermehrt auf das Medium Internet zu setzen und sich mehr und mehr von den herkömmlichen Printmedien abzusetzen, so eine Studie des Centre of Human Resources Information Systems.

Mehr als 70 % aller vakanten Stellen werden mittlerweile vor allem auf den Onlinejobbörsen wie monster.de ausgeschrieben und offeriert, der Anteil der Neueinstellungen von Internet Bewerbern liegt bei 56 % fast genauso hoch, mehr als 60 % aller Bewerber bewerben sich zudem heute über das Internet.

Wer also noch eine offene Stelle sucht, sollte vermehrt auf die Onlineangebote von Firmen und Online Stellenbörsen zurückgreifen und die Suche nicht nur auf Zeitungen und „Mundpropaganda“ eingrenzen.

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9374 » Talkpoints: 7,45 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Find ich absolut in Ordnung und gut so. Mittlerweile werden sehr viele Bewerbungsunterlagen ja auch schon per Email verlangt, die Unternehmen antworten per Email darauf, wieso sollten sie also ihre Stellen nicht online ausschreiben oder nach geeigneten Bewerbern online suchen? So ist es doch einfacher für alle, ausgenommen natürlich wieder die, die kein Internet haben: ABER ich denke, die Unternehmen und die jeweiligen Arbeitsplätze sind so ausgelegt, dass man, hat man mit dme Internet nicht sowieso täglich zu tun, kaum dafür geeignet wäre. Also ist es ja ok.

» Sippschaft » Beiträge: 7579 » Talkpoints: 1,58 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Beruf & Bildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^